zurück zur Übersicht
07.05.2018
1373 Klicks
teilen

Jahreshauptversammlung der BRK-Bereitschaft Haus i. Wald

Am Donnerstag, den 3. Mai 2018 fand die Jahreshauptversammlung der BRK-Bereitschaft Haus i. Wald im Gasthaus Waldesruh statt.

Bereitschaftsleiter Helmut Liebl begrüßte zu Anfang die 19 Mitglieder und Gäste - ganz besonders den Kreis-Bereitschaftsleiter Markus Maier, den Stadtrat und Vereinsforumsvorsitzenden Erwin Liebl und Stadtrat und Bereitschaftsmitglied Markus Hoppe.
Insgesamt hat die Bereitschaft derzeit 29 Mitglieder.

Helmut Liebl eröffnete die Jahreshauptversammlung mit einer Schweigeminute für den am 27.03. letzten Jahres verstorbenen Siggi Bauer und fügte hinzu, dass dieser nicht nur über 60 Jahre bei der Bereitschaft war sondern auch bis zu seiner Erkrankung aktiv war.

Beim Jahresrückblick wurden die vergangenen Geschehnisse angesprochen, so z. B. die Kreisverbandswahlen im März 2017, das Hofmarkfest im Mai 2017, die Fortbildung im Oktober 2017 und die neun Bereitschaftsabende.

Helmut Liebl richtete mit den Worten: “Macht weiter so!”, seinen Dank an alle Mitglieder. Auch Kreis-Bereitschaftsleiter Markus Maier sprach ein großes Lob für die Mitglieder der Bereitschaft Haus i. Wald aus und betonte: “Zusammenhalt ist wichtiger denn je!”

Doch auch die Bereitschaft hatte dem Kreis-Bereitschaftsleiter einiges zu verdanken: Dieser hatte nämlich die Änderung der Verteilung der Haussammlungsspenden veranlasst. Früher gingen 70 % der Spenden an den Landesverband und lediglich 30 % an die Bereitschaft. Durch die neue Regelung bleiben nun 50 % bei der Bereitschaft. Bei der Haussammlung im März 2018 wurden insgesamt etwa 700 € gespendet, davon gingen ca. 350 € an die Bereitschaft Haus i. Wald.

Gruppenfoto mit den Jubilaren Andrea Liebl und Thomas Weilermann.v.l. Stadtrat Erwin Liebl, Kreis-Bereitschaftsleiter Markus Maier, Thomas Weilermann, Stadtrat Markus Hoppe, Bereitschaftsleiter Helmut Liebl, Stv. Bereitschaftsleiter Markus Schöller, Andrea Liebl

Es folgte der Kassenbericht von Maria Blöchl. Insgesamt ergab sich im vergangenen Jahr eine Differenz von ca. 1040 €. Diese ist vor allem verschuldet durch den Kauf von neuer Kleidung für die gesamte Bereitschaft. Geprüft wurde die Kasse von Thomas Weilermann und Markus Hoppe, wobei keinerlei Unstimmigkeiten auftraten. Damit wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Markus Maier betonte im Verlauf des Abends, wie schade es sei, dass das Ansehen der Ehrenamtlichen immer mehr sinke.
Neben dieser eher traurigen Erkenntnis gab es aber auch Grund zum Feiern: Andrea Liebl wurde für 30 Jahre Mitgliedschaft bei der Bereitschaft Haus i. Wald geehrt, Thomas Weilermann galt der Dank sogar für 40 Jahre Treue.

Nach dem offiziellen Teil der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde noch ein Foto gemacht und der Abend klang bei gemütlichem Beisammensein aus.


- sb


BRK-Bereitschaft Haus i. WaldHaus i. Wald

Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Das Rote Kreuz unterstützt Landkreis FRG mit einer Mobilen Medizinischen VersorgungseinheitFreyung Auf dem Volksfestplatz in Freyung läuft seit Montag in Zusammenarbeit zwischen Landkreis, Bundeswehr, BRK, Feuerwehr und niedergelassenen Ärzten ein so genanntes Testzentrum für Patienten mit Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (Sars-Cov-2).Mehr Anzeigen 09.04.2020„Hier ist höchste Konzentration und vorausschauendes Fahren gefragt“Passau Besondere Aufmerksamkeit, größte Vorsicht und vor allem höchste Konzentration sei immer dann erforderlich, wenn die Integrierte Leitstelle in Passau (ILS) die Rettungskräfte zu einem Einsatz mit dem Transportinkubator rufen – „Man kann sagen: Es ist ein transportabler Brutkasten."Mehr Anzeigen 11.01.2020Ehrenzeichen für langjährigen EinsatzFreyung Für Ihren Einsatz für die Gesellschaft und Ihre Nächsten hat der Bayerische Staatsminister des Innern, Herr Joachim Herrmann 97 Personen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau das Ehrenzeichen für Ihren langjährigen Dienst in den Reihen des Bayerischen Roten Kreuzes verliehen.Mehr Anzeigen 18.09.2019Jahrzehntelang im Dienst für den NächstenFreyung Für Ihren Einsatz für die Gesellschaft und Ihre Nächsten hat der Bayerische Staatsminister des Innern, Herr Joachim Herrmann 97 Personen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau das Ehrenzeichen für Ihren langjährigen Dienst in den Reihen des Bayerischen Roten Kreuzes verliehen.Mehr Anzeigen 15.08.2019BRK-Kreisverband ehrt langjährige Mitarbeiter im Rahmen der JahresabschlussfeierFreyung Karl Matschiner, der 1. stellv. BRK-Kreisvorsitzende hatte zusammen mit Günther Karl, dem stellv. Kreisgeschäftsführer und Leiter Rettungsdienst die Ehre, vier Mitarbeiter des BRK-Kreisverbandes Freyung-Grafenau für Ihre langjährige Betriebszugehörigkeit auszuzeichnen.Mehr Anzeigen 21.12.2018Staatliche Ehrenzeichen für BRK-HelferRegen Die Geehrten wurden für ihre 25- beziehungsweise 40-jährige aktive Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) im Landkreis Regen aus den Bereichen Bergwacht, Wasserwacht und den Bereitschaften ausgezeichnet.Mehr Anzeigen 24.11.2018