zurück zur Übersicht
13.03.2019
442 Klicks
teilen

BRK verabschiedet langjährigen Rettungsassistenten in den Ruhestand

Der BRK-Vorsitzende Ludwig Lankl und BRK-Kreisgeschäftsführer Josef Aigner bedankten sich für die langjährige Mitarbeit bei Alois Bauer und übermittelten die besten Wünsche für den neuen Lebensabschnitt.

Mit einem lachendem und einem weinenden Auge nahm Alois Bauer die vielen guten Wünsche für seinen bevorstehenden Ruhestand entgegen. Nach 42 Jahren hauptamtlicher Mitarbeit im BRK – Kreisverband Freyung-Grafenau tritt Alois Bauer, besser bekannt als „Sanka-Loisei“ einen neuen Lebensabschnitt an.

Alois Bauer trat im April 1977 der Bereitschaft (früher Kolone) Jandelsbrunn bei, bereits im Dezember 1977 wurde er als hauptamtlicher Mitarbeiter beim BRK-Kreisverband übernommen und arbeitete beinahe 42 Jahre hauptamtlich im BRK. Er war mit Leib und Seele Rettungsdienstler und hatte für die Patienten in Not als auch für die Angehörigen stets ein offenes Ohr.

Ludwig Lankl, BRK-Kreisvorsitzender (v. links), Alois Bauer, Josef Aigner, BRK-Kreisgeschäftsführer
Ludwig Lankl, BRK-Kreisvorsitzender (v. links), Alois Bauer, Josef Aigner, BRK-Kreisgeschäftsführer


Trotz manch anstrengender Nachtschicht ließ auch sein ehrenamtliches Engagement nie nach. Losei, ein Urgestein des BRK an der Rettungswache Waldkirchen, war nicht nur im Sanka anzutreffen, er gab sein umfangreiches Wissen auch gerne als Ausbilder weiter, bei größeren Einsätzen übernahm er als erfahrener Rettungsassistent auch die Aufgabe des Einsatzleiters. Aber auch die Geselligkeit kam bei Alois Bauer nie zu kurz, Betriebs- und Bereitschaftsfeiern begleitete er gerne, zur Freude aller mit seinem musikalischen Talent.

Auch in seinem Ruhestand will Alois Bauer seiner langjährigen BRK-Familie treu bleiben. Als „Ehrenamtlicher“ möchte er auch weiterhin sein bisheriges Team an der Rettungswache Waldkirchen unterstützen und so auch weiter Menschen in Not helfen.


- sb


BRK-Kreisverband Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

BRK-Kreisverband Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Bahnhofsmission verabschiedet Heidi MayrhuberPassau Für viele Reisende und noch mehr für Menschen, die ein Obdach suchen, war Heidi Mayrhuber eine erste persönliche Anlaufstelle am Passauer Bahnhof. Nach 18 Jahren stellen sich für die Leiterin der Bahnhofsmission jetzt neue Weichen. Sie geht in den Ruhestand.Mehr Anzeigen 01.08.2018Dienstjubiläen und Verabschiedungen im Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung Gleich acht langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Freyung-Grafenau wurden kürzlich durch Herrn Landrat Sebastian Gruber in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Ebenso galt die Feierlichkeit den Dienstjubilaren des Landratsamtes.Mehr Anzeigen 01.07.2018BRK-Rettungswache Tittling holt sich kalte FüßePassau Die Cold-Water-Challenge ist in aller Munde und nun hat es auch die BRK-Rettungswache Tittling getroffen. Den Rettungssanitätern war es ein Anliegen, die Challenge mit einer Spende an die Stiftung Kinderlächeln zu verbinden.Mehr Anzeigen 25.04.2018Oberbürgermeister verabschiedet BauhofleiterPassau Mehr als 26 Jahre Dienst im Bauhof, davon über sechs Jahre als dessen Leiter – das ist die beeindruckende Bilanz von Hermann Klinger bei der Stadt Passau.Mehr Anzeigen 22.12.2017Oberbürgermeister lobt Ausbau der notärztlichen VersorgungPassau Mit dem Betrieb der neuen Rettungswagen wurden das Bayerische Rote Kreuz (BRK), die Malteser Rettungsdienst gGmbH (MHD) und die IMS Rettungsdienst GmbH beauftragt.Mehr Anzeigen 21.12.2017Dienstjubiläen und Verabschiedungen im Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung Langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landkreises wurden kürzlich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Ebenso galt die Feierlichkeit den Dienstjubilarinnen und -jubilaren des Landkreises.Mehr Anzeigen 14.12.2017