zurück zur Übersicht
11.07.2017
1097 Klicks
teilen

BRK-Kreisverband zu Besuch bei den österreichischen Nachbarn

Anfang Juli besuchte eine Delegation der BRK-Kreisvorstandschaft Freyung-Grafenau unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Ludwig Lankl den oberösterreichischen Rot-Kreuz Bezirksverband Rohrbach. Auf Einladung der österreichischen Bezirksstellenleiterin Dr. Wilbirg Mitterlehner konnten sich die bayerischen Vertreter aus dem BRK-Kreisverband, der Wasserwacht und der Bergwacht ein aktuelles Bild über die Arbeit und Einsatzmittel unserer Nachbarn im Mühlviertel verschaffen. In der Vorbereitung hatten der Rohrbacher Bezirksgeschäftsleiter Magister Johannes Raab und der BRK-Kreisgeschäftsführer Josef Aigner ein interessantes Besuchsprogramm abgestimmt, welches auch die Besichtigung der Bezirksstelle in Rohrbach beinhaltete.BRK-Kreisvorsitzender Ludwig Lankl bedankt sich bei der österreichischen Bezirksstellenleiterin Dr. Wilbirg Mitterlehner mit einem Gastgeschenk.
BRK-Kreisvorsitzender Ludwig Lankl bedankt sich bei der österreichischen Bezirksstellenleiterin Dr. Wilbirg Mitterlehner mit einem Gastgeschenk.

Unser österreichischer Nachbarbezirk Rohrbach zählt auf einer Fläche von 827 KM² knapp 57.000 Einwohner verteilt auf 40 Gemeinden. Verteilt auf diesen Bereich betreibt das ÖRK 10 Ortsstellen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, den hausärztlichen Notdienst, ein Kriseninterventionsteam und die Rettungsleitstelle in Rohrbach. Neben 90 hauptamtlichen Mitarbeitern und 47 Zivildienstleistenden arbeiten in diesem Bezirksverband rund 1100 ehrenamtliche Mitglieder an der Erfüllung dieser Aufgaben mit großem Engagement. Hinzu kommt ein aktives Jugendrotkreuz mit über 170 Mitgliedern. Erste-Hilfe-Ausbildung, Blutspendedienst, Pflege- und Betreuungsdienste und ein freiwilliger Besuchsdienst zählen ebenso zu den Aufgaben dieses Bezirksverbandes. Gerade auch die Flüchtlingswelle der Jahre 2015/2016 hat die haupt- und ehrenamtlichen Mitglieder stark gefordert. Insgesamt zeigten sich die Besucher aus Freyung-Grafenau von der Leistungsbilanz ihrer Nachbarn durchaus beeindruckt. Besonders die Bereiche Unternehmenskooperationen und Sommerausbildungskurse stießen auf besonders Interesse der bayerischen Gäste. Für den Herbst ist bereits ein Gegenbesuch der österreichischen Rot-Kreuz-Verantwortlichen bei uns im Landkreis geplant.


- sb

[PR]

Bayerisches Rotes KreuzKrankentransporte | Schöfweg


Quellenangaben

Bayerisches Rotes Kreuz - Kreisverband Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

BRK verabschiedet langjährigen Rettungsassistenten in den RuhestandDer BRK-Vorsitzende Ludwig Lankl und BRK-Kreisgeschäftsführer Josef Aigner bedankten sich für die langjährige Mitarbeit bei Alois Bauer und übermittelten die besten Wünsche für den neuen Lebensabschnitt.Mehr Anzeigen 13.03.2019BRK-Kreisverband ehrt langjährige Mitarbeiter im Rahmen der JahresabschlussfeierKarl Matschiner, der 1. stellv. BRK-Kreisvorsitzende hatte zusammen mit Günther Karl, dem stellv. Kreisgeschäftsführer und Leiter Rettungsdienst die Ehre, vier Mitarbeiter des BRK-Kreisverbandes Freyung-Grafenau für Ihre langjährige Betriebszugehörigkeit auszuzeichnen.Mehr Anzeigen 21.12.2018Jahresabschlusssitzung der BRK-KreisvorstandschaftDie letzte Sitzung der BRK-Kreisvorstandschaft in diesem Jahr fand in adventlicher Atmosphäre statt. Der BRK-Kreisvorsitzende Ludwig Lankl lud seine Kreisvorstandschaft in der letzten Novemberwoche zur Sitzung in den Landgasthof Brodinger ein, um Ihnen auf diese Art und Weise für die unentgeltliche Unterstützung der BRK-Arbeit zu danken.Mehr Anzeigen 05.12.2018Besuch aus Třeboň im Dekanat Freyung-GrafenauUm die Partnerschaft zwischen dem Landkreis Freyung-Grafenau und der Stadt Třeboň zu vertiefen, lud der Dekanatsrat Freyung-Grafenau Christen aus der katholischen Gemeinde Třeboň zum Anna-Tag nach Freyung und Kreuzberg ein.Mehr Anzeigen 09.08.2018BRK-Rettungswache Tittling holt sich kalte FüßeDie Cold-Water-Challenge ist in aller Munde und nun hat es auch die BRK-Rettungswache Tittling getroffen. Den Rettungssanitätern war es ein Anliegen, die Challenge mit einer Spende an die Stiftung Kinderlächeln zu verbinden.Mehr Anzeigen 25.04.2018Donau-Moldau-Jugendfußball-Turnier 2017Juniorenteams aus Bayern und Tschechien garantieren beim Donau-Moldau-Jugendfußball-Turnier 2017 ein spannendes und sportlich hochkarätiges E-Jugend-Fußballturnier auf der Sportanlage des SV Grainet.Mehr Anzeigen 09.06.2017