zurück zur Übersicht

01.10.2022
423 Klicks
Posts |

Verwirklichen Sie Ihre Idee: Finanzielle Unterstützung für Vereine, Privatpersonen und Kleinstunternehmer

Sie haben eine Projektidee und Ihnen fehlt lediglich das nötige Kleingeld für die Umsetzung? Dann sind Sie bei der ILE Ilzer Land vielleicht an der richtigen Stelle! Mit dem Regionalbudget und dem neuen Verfügungsrahmen für Öko-Projekte, gefördert durch das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern, will die ILE Ilzer Land auch im Jahre 2023 Vereine, Privatpersonen, Kleinstunternehmen und sonstige gesellschaftliche Akteure/-innen finanziell unterstützen – dafür stehen insgesamt 150.000 Euro für Kleinprojekte im Ilzer Land zur Verfügung. Davon sind 50.000 Euro für Projekte mit Öko-Schwerpunkt vorgesehen.

Regionalbudget

Bereits in den letzten Jahren wurden im Rahmen des Regionalbudgets vielfältige Projekte umgesetzt – von Stühlen für das Bürgercafé über einen Dorfbrunnen, die Aufwertung eines Landschaftsweihers und Jugendräume bis hin zu einem Kids-Stadion für junge Fußballer/-innen und vielem mehr. Diese Kleinprojekte leisten einen wertvollen Beitrag für eine attraktive, zukunftsorientierte und lebenswerte Region. Daher will das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten auch im Jahr 2023 die ländlichen Räume mit dem Regionalbudget unterstützen. Die ILE Ilzer Land hat den Förderbescheid vom Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern bereits erhalten. Somit fließen Fördergelder in Höhe von 90.000 Euro in die Region. 10.000 Euro wird die ILE Ilzer Land selbst finanzieren. Ohne den ILE-Zusammenschluss der zwölf Kommunen im Ilzer Land würde die Region nicht in den Genuss der Fördermittel kommen. Gefördert werden Kleinprojekte mit Gesamtausgaben zwischen 500 und 20.000 Euro netto, die sich positiv auf eines der Handlungsfelder der ILE Ilzer Land (z.B. Soziales, Innenentwicklung, Digitalisierung, Wirtschaft oder auch Klimaschutz) auswirken. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und die Themenfelder für Projekte sind sehr vielfältig. So z.B. werden Projekte gefördert, die das bürgerschaftliche Engagement unterstützen, Veränderungsprozesse auf örtlicher Ebene begleiten sowie die Lebensverhältnisse und die Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung sichern und verbessern. Ebenso sind Projekte im Bereich der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sowie dem ländlichen Charakter angepasste Infrastrukturmaßnahmen förderfähig. Die Kleinprojekte müssen zudem im Gebiet der ILE Ilzer Land (12 beteiligte Gemeinden) liegen. Die tatsächlich entstandenen Nettoausgaben werden mit bis zu 80 Prozent bezuschusst, maximal jedoch mit 10.000 Euro. Bei Fragen oder konkreten Projektideen steht Ihnen Corina Molz, Geschäftsleiterin der ILE Ilzer Land, unter info@ilzerland.bayern oder telefonisch unter 08555/4076115 zur Verfügung.

 

Probesitzen im neuen Bürgercafé in der Maierei Thurmansbang: Auch die Stühle und diverse Ausstattungsgegenstände für das Café konnten durch das Regionalbudget 2022 finanziell unterstützt werden.
Probesitzen im neuen Bürgercafé in der Maierei Thurmansbang: Auch die Stühle und diverse Ausstattungsgegenstände für das Café konnten durch das Regionalbudget 2022 finanziell unterstützt werden.

Verfügungsrahmen für Öko-Projekte

Im Jahr 2023 wird es nun zum zweiten Mal auch wieder einen Verfügungsrahmen für Öko-Projekte geben, der insgesamt 50.000 Euro umfasst. Im Falle der Bewilligung erhält die Öko-Modellregion Ilzer Land Fördergelder in Höhe von 45.000 Euro. 5.000 Euro wird die ILE Ilzer Land selbst finanzieren. Dieses Budget für Kleinprojekte steht lediglich den staatlich anerkannten Öko-Modellregionen in ganz Bayern zur Verfügung, so auch der Öko-Modellregion Ilzer Land. Aus diesem Grund hat die ILE Ilzer Land die Förderung bereits am Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern beantragt. Förderfähig im Rahmen dieses Budgets sind beispielsweise Kleinprojekte zur Stärkung der regionalen Bio-Land- und Ernährungswirtschaft und regionaler Bio-Wertschöpfungsketten, zur Verbesserung der regionalen Versorgung mit Bio-Lebensmitteln, zur Stärkung des Absatzes von regionalen Bio-Produkten und zur Bewusstseinsbildung für Akteure regionaler Bio-Wertschöpfungsketten (Erzeuger, Verarbeiter, Handel, Gastronomie, Verbraucher usw.). Auch hier müssen die Kleinprojekte im Gebiet der ILE Ilzer Land liegen. Eine weitere zwingende Voraussetzung ist das Vorliegen einer Bio-Zertifizierung bzw. eines unterzeichneten Kontrollvertrages mit einer Bio-Kontrollstelle. Die tatsächlich entstandenen Nettoausgaben werden mit bis zu 50 Prozent bezuschusst, maximal jedoch mit 10.000 Euro. Bei Fragen oder konkreten Projektideen steht Ihnen die Projektkoordinatorin der Öko-Modellregion, Katharina Fraunhofer, unter oekomodellregion@ilzerland.bayern oder telefonisch unter 0160/90204521 zur Verfügung.

Informationen zum Ablauf der beiden Förderungen

Alle eingereichten Projektanträge – sowohl beim Regionalbudget als auch beim Verfügungsrahmen für Öko-Projekte – werden anhand bestimmter, im Vorhinein festgelegter Auswahlkriterien bewertet. Die Auswahl der Kleinprojekte erfolgt jeweils durch zwei verschiedene Entscheidungsgremien, die sich aus Vertretern/-innen regionaler Akteure/-innen zusammensetzen. Nach einer positiven Auswahlentscheidung wird ein privatrechtlicher Vertrag zwischen dem ILE-Zusammenschluss Ilzer Land und dem Träger des ausgewählten Kleinprojekts geschlossen, in dem die Umsetzungsmodalitäten geregelt werden. Vor der Förderzusage darf mit der Umsetzung der Kleinprojekte nicht begonnen worden sein. Das Kleinprojekt muss so rechtzeitig umgesetzt werden, dass der Durchführungsnachweis bis spätestens 01.10.2023 vorgelegt werden kann. Bereits jetzt können Interessenten einen Antrag einreichen und vielleicht endlich ihre Projektidee verwirklichen. Die offiziellen Förderaufrufe für beide Fördermöglichkeiten mit weiteren Details und den Antragsunterlagen befinden sich auf der Homepage der ILE Ilzer Land (www.ilzerland.bayern/regionalbudget). Die Projektanträge können bis spätestens 15.01.2023 bei der Geschäftsstelle der ILE Ilzer Land mit einer kurzen Projektbeschreibung und der Angabe des Finanzierungsbedarfs unter info@ilzerland.bayern eingereicht werden.


- SB


Ilzer Land e.V.Perlesreut

Quellenangaben

Ilzer Land e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Verwirklichen Sie Ihre Idee: Finanzielle Unterstützung für Vereine, Privatpersonen und KleinstunternehmerPerlesreut ILE Ilzer Land und Öko-Modellregion Ilzer Land stellen insgesamt 150.000 Euro für Kleinprojekte mit Gesamtausgaben zwischen 500 und 20.000 Euro zur Verfügung.Mehr Anzeigen 15.01.2022Ferienprogramm der ILE Ilzer Land – Ein voller ErfolgPerlesreut Nachdem durch die Pandemie im Jahr 2020 sämtliche Ferienaktivitäten ausfallen mussten und es demnach auch keinen – bei Kindern und Jugendlichen allseits beliebten – Ferienkalender gab, war der diesjährige Andrang umso größer.Mehr Anzeigen 22.09.2021Einblicke in die DigitalisierungPerlesreut Mit digitalen Betriebsportraits der Öko-Modellregion unterstützen Lena Schandra und Katharina Hobelsberger Betriebe dabei, Kunden zu finden und auf ihre Produkte aufmerksam zu machen.Mehr Anzeigen 17.06.2021Innenentwicklung im Ilzer Land startet wieder durchPerlesreut Das erste Nach-Corona-Treffen der Lenkungsrunde Innenentwicklung der ILE Ilzer Land markiert einen Neustart des Handlungsfelds Innenentwicklung - Flächensparen als Priorität.Mehr Anzeigen 05.06.2021Positive Entwicklung bei der Ortskernbelebung im Ilzer LandPerlesreut Wie alle Gemeinden der Umgebung, so hat auch Perlesreut mit dem Leerstand im Ortskern zu kämpfen. Der Grund für diese negative Entwicklung ist im Moment in vielen Kommunen derselbe – Corona.Mehr Anzeigen 04.06.2021Freude im Ilzer Land über eine gelungene Neuausrichtung für die nächsten JahrePerlesreut Nach dem Evaluierungsseminar im Januar 2020 hat man nun endlich die offizielle Bestätigung von Seiten des Amts für Ländliche Entwicklung, dass die ILE Ilzer Land ihre Arbeit für mindestens weitere sieben Jahre fortführen kann.Mehr Anzeigen 04.08.2020