zurück zur Übersicht

15.01.2022
392 Klicks
teilen

Verwirklichen Sie Ihre Idee: Finanzielle Unterstützung für Vereine, Privatpersonen und Kleinstunternehmer

Sie haben eine Projektidee und Ihnen fehlt lediglich das nötige Kleingeld für die Umsetzung? Dann sind Sie bei der ILE Ilzer Land vielleicht an der richtigen Stelle! Mit dem Regionalbudget und dem neuen Verfügungsrahmen für Öko-Projekte, gefördert durch das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern, will die ILE Ilzer Land auch im Jahre 2022 Vereine, Privatpersonen, Kleinstunternehmen und sonstige gesellschaftliche Akteure/-innen finanziell unterstützen – allerdings mit dem Unterschied, dass im Jahr 2022 insgesamt 150.000 Euro statt nur 100.000 Euro für Kleinprojekte im Ilzer Land zur Verfügung stehen. Davon sind 50.000 Euro für Projekte mit Öko-Schwerpunkt vorgesehen.

Regionalbudget

Bereits im Jahre 2021 wurden im Rahmen des Regionalbudgets einige kleinere Projekte umgesetzt – von der Erweiterung von Spielplätzen über eine neue Ausrüstung für die Bergwacht Bayerwald bis hin zur Einrichtung eines Jugendtreffs, 3D-Touren oder auch Initiativen zur Belebung der Ortskerne. Diese Kleinprojekte leisten einen wertvollen Beitrag für eine attraktive, zukunftsorientierte und lebenswerte Region. Daher will das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die ländlichen Räume auch im Jahr 2022 mit dem Regionalbudget unterstützen. Die ILE Ilzer Land hat die Förderung am Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern bereits beantragt. Auf Grundlage des bereits vorliegenden Förderbescheids erhält das Ilzer Land Fördergelder in Höhe von 90.000 Euro. 10.000 Euro wird die ILE Ilzer Land selbst finanzieren. Ohne den ILE-Zusammenschluss der zwölf Kommunen im Ilzer Land würde die Region nicht in den Genuss der Fördermittel kommen. Gefördert werden Kleinprojekte mit Gesamtausgaben zwischen 500 und 20.000 Euro netto, die sich positiv auf eines der Handlungsfelder der ILE Ilzer Land (z.B. Soziales, Innenentwicklung, Wirtschaft, Digitalisierung oder auch Klimaschutz) auswirken. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und die Themenfelder für Projekte sind sehr vielfältig. So z.B. werden Projekte gefördert, die das bürgerschaftliche Engagement unterstützen, Veränderungsprozesse auf örtlicher Ebene begleiten sowie die Lebensverhältnisse und die Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung sichern und verbessern. Ebenso sind Projekte im Bereich der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sowie dem ländlichen Charakter angepasste Infrastrukturmaßnahmen förderfähig. Die Kleinprojekte müssen zudem im Gebiet der ILE Ilzer Land liegen. Die tatsächlich entstandenen Nettoausgaben werden mit bis zu 80 Prozent bezuschusst, maximal jedoch mit 10.000 Euro. Bei Fragen oder konkreten Projektideen steht Ihnen Corina Molz, Geschäftsleiterin der ILE Ilzer Land, unter info@ilzerland.bayern oder telefonisch unter 08555/4076115 zur Verfügung.

Die geförderten Kleinprojekte stärken das Band zwischen den Gemeinden im ILE-Verbund und weiteren Initiativen der Region. Im Rahmen des Regionalbudgets 2021 wurde beispielsweise die Durchführung des Digitaltags finanziell unterstützt. Im Bild (v.l.): Martin Behringer, Bürgermeister von Thurmansbang und im Ilzer Land zuständig für Digitalisierung, Corina Molz, Geschäftsleiterin ILE Ilzer Land, Stephanie Fichtl, Geschäftsführerin GReG FRG, Werner Weny, 1. Vorsitzender ILE Ilzer Land und Michael Dietz, Geschäftsführer VHS FRG.Die geförderten Kleinprojekte stärken das Band zwischen den Gemeinden im ILE-Verbund und weiteren Initiativen der Region. Im Rahmen des Regionalbudgets 2021 wurde beispielsweise die Durchführung des Digitaltags finanziell unterstützt. Im Bild (v.l.): Martin Behringer, Bürgermeister von Thurmansbang und im Ilzer Land zuständig für Digitalisierung, Corina Molz, Geschäftsleiterin ILE Ilzer Land, Stephanie Fichtl, Geschäftsführerin GReG FRG, Werner Weny, 1. Vorsitzender ILE Ilzer Land und Michael Dietz, Geschäftsführer VHS FRG.

Verfügungsrahmen für Öko-Projekte

Im Jahr 2022 wird es erstmals auch einen Verfügungsrahmen für Öko-Projekte geben, der insgesamt 50.000 Euro umfasst. Im Falle der Bewilligung erhält die Öko-Modellregion Ilzer Land Fördergelder in Höhe von 45.000 Euro. 5.000 Euro wird die ILE Ilzer Land selbst finanzieren. Dieses Budget für Kleinprojekte steht lediglich den staatlich anerkannten Öko-Modellregionen in ganz Bayern zur Verfügung, so auch der Öko-Modellregion Ilzer Land. Aus diesem Grund hat die ILE Ilzer Land die Förderung bereits am Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern beantragt. Förderfähig im Rahmen dieses Budgets sind beispielsweise Kleinprojekte zur Stärkung der regionalen Bio-Land- und Ernährungswirtschaft und regionaler Bio-Wertschöpfungsketten, zur Verbesserung der regionalen Versorgung mit Bio-Lebensmitteln, zur Stärkung des Absatzes von regionalen Bio-Produkten und zur Bewusstseinsbildung für Akteure regionaler Bio-Wertschöpfungsketten (Erzeuger, Verarbeiter, Handel, Gastronomie, Verbraucher usw.). Auch hier müssen die Kleinprojekte im Gebiet der ILE Ilzer Land liegen. Die tatsächlich entstandenen Nettoausgaben werden mit bis zu 50 Prozent bezuschusst, maximal jedoch mit 10.000 Euro. Bei Fragen oder konkreten Projektideen stehen Ihnen die Projektkoordinatorinnen der Öko-Modellregion, Lena Schandra und Katharina Hobelsberger, unter oekomodellregion@ilzerland.bayern oder telefonisch unter 0160/90204521 zur Verfügung.

Informationen zum Ablauf der beiden Förderungen

Alle eingereichten Projektanträge – sowohl beim Regionalbudget als auch beim Verfügungsrahmen für Öko-Projekte – werden anhand bestimmter, im Vorhinein festgelegter Auswahlkriterien bewertet. Die Auswahl der Kleinprojekte erfolgt jeweils durch zwei verschiedene Entscheidungsgremien, die sich aus Vertretern regionaler Akteure/-innen zusammensetzen. Nach einer positiven Auswahlentscheidung wird ein privatrechtlicher Vertrag zwischen dem ILE-Zusammenschluss Ilzer Land und dem Träger des ausgewählten Kleinprojekts geschlossen, in dem die Umsetzungsmodalitäten geregelt werden. Vor der Förderzusage darf mit der Umsetzung der Kleinprojekte nicht begonnen worden sein. Das Kleinprojekt muss so rechtzeitig umgesetzt werden, dass der Durchführungsnachweis bis spätestens 01.10.2022 vorgelegt werden kann. Bereits jetzt können Interessenten einen Antrag einreichen und vielleicht endlich ihre Projektidee verwirklichen. Die offiziellen Förderaufrufe für beide Fördermöglichkeiten mit weiteren Details und den Antragsunterlagen befinden sich auf der Homepage der ILE Ilzer Land (Regionalbudget: www.ilzerland.bayern/regionalbudget.html; Verfügungsrahmen Öko-Projekte: www.ilzerland.bayern/news/aufruf-verfuegungsrahmen-oekoprojekte-2022.html). Die Projektanträge mit einer kurzen Projektbeschreibung und der Angabe des Finanzierungsbedarfs können bis 11. März 2022 postalisch oder per E-Mail unter info@ilzerland.bayern bei der Geschäftsstelle der ILE Ilzer Land eingereicht werden.


- sb


Ilzer Land e.V.Perlesreut

Quellenangaben

Ilzer Land e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

3D-Touren für Bauwillige im Ilzer LandPerlesreut Bauwillige oder Eigentümer von Leerständen oder sanierungsbedürftigen Objekten stehen oft vor der Herausforderung, am Anfang von Umbaumaßnahmen oder der Planung eines Neubaus neben zahlreichen Ideen und Anforderungen auch noch die regionalen Rahmenbedingungen des umgebenden Ortes mit in Ihre Überlegungen einzubeziehen.Mehr Anzeigen 27.01.2022Erstes digitales Treffen mit interessierten IT-Paten im Ilzer LandPerlesreut Das geplante Projekt des Seniorennetzwerks der ILE Ilzer Land, ältere Menschen im Umgang mit digitalen Medien zu unterstützen, nimmt Fahrt auf – Weitere IT-Paten gesuchtMehr Anzeigen 18.12.2021Studierende der Universität Wien zu Besuch in PerlesreutPerlesreut Was ist eine „ILE“? Warum ist Innenentwicklung so wichtig? Wie hat sich der Ortskern von Perlesreut entwickelt? Was macht das Ilzer Land? Diese und viele weitere Fragen wurden während des Besuchs von Geografie-Studenten der Universität Wien in Perlesreut beantwortet.Mehr Anzeigen 29.09.2021Unterstützung für Senioren im Umgang mit digitalen MedienThurmansbang Der digitale Wandel ist voll im Gange und wurde gerade durch die Corona-Pandemie nochmals beschleunigt. Die Pandemie hat uns gezeigt, dass die Digitalisierung viele Vorteile mit sich bringt.Mehr Anzeigen 25.09.2021Einblicke in die DigitalisierungPerlesreut Mit digitalen Betriebsportraits der Öko-Modellregion unterstützen Lena Schandra und Katharina Hobelsberger Betriebe dabei, Kunden zu finden und auf ihre Produkte aufmerksam zu machen.Mehr Anzeigen 17.06.2021Vorstandssitzung ILE Ilzer LandPerlesreut Eine volle Tagesordnung erwartet die ILE Ilzer Land bei der Vorstandssitzung am 30. November in Perlesreut. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger war ebenfalls als Vertretung des Landkreises dabei, ebenso wie Werner Weny, Leiter Zentrale Aufgaben im Amt für Ländliche Entwicklung Landau.Mehr Anzeigen 07.12.2018