zurück zur Übersicht

11.11.2021
1066 Klicks
teilen

SMAEG Bot – Smart Eating Bot für regionale Lebensmittel

Während die Nachfrage nach regional erzeugten Lebensmitteln kontinuierlich steigt, stellt es für Familien- und Kleinunternehmen aus Landwirtschaft, Verarbeitung und dem Einzelhandel oft eine Herausforderung dar, mit den sich verändernden Kommunikationsgewohnheiten auf Verbraucherseite Schritt zu halten. So können sie häufig neben ihrem arbeitsintensiven Kerngeschäft nur begrenzt Zeit und Geld in professionelles Online-Marketing stecken, obwohl sich eine Vielzahl ihrer Kundinnen und Kunden bereits online informiert.

Die Online-Plattform des Passauer Start-ups Regiothek GmbH setzt genau hier an und leistet einen wertvollen Beitrag, indem sie für Erzeuger und Anbieter regionaler Lebensmittel eine einfache Möglichkeit schafft, sich digital zu präsentieren und zu vernetzen. Durch die Regiothek erhalten sie eine technologisch stets aktuelle Online-Präsenz, auf der sie auch ohne IT-Kenntnisse ihre Produkte anbieten und wertvolle Informationen über Zulieferer und Verkaufsstellen angeben können.

Im interdisziplinären Projekt SMAEG Bot sollen nun die Anwendungen und Funktionen sowie die Benutzbarkeit dieser Plattform weiterentwickelt und optimiert werden. Mithilfe von KI werden am Lehrstuhl für Data Science unter Leitung von Prof. Dr. Michael Granitzer in Zusammenarbeit mit der Nachwuchsforschungsgruppe CAROLL unter Leitung von Dr. Jelena Mitrovic neue IT-Lösungen entwickelt und implementiert, die basierend auf den Informationsbedürfnissen der einzelnen Akteure die Kommunikation zwischen den Nutzergruppen vereinfachen sollen.

„Chat-Bots auf Basis neuronaler Sprachmodelle ermöglichen einen unkomplizierten Einstieg in die Plattform und erlauben der Regiothek damit, die Vielzahl der kleinen Erzeugerbetriebe einfach in die digitale Vermarktungswelt aufzunehmen“, erklärt Prof. Dr. Granitzer. „Es wird immer wichtiger, über die Entwicklung von neuronalen Sprachmodellen für spezifische Domänen und für andere Sprachen als Englisch nachzudenken – in diesem Fall werden wir an deutschen Sprachmodellen und der Lebensmitteldomäne arbeiten“, ergänzt seine Kollegin Dr. Mitrovic.

Freuen sich auf die Zusammenarbeit im Projekt SMAEG Bot: Bastian Kühnel (v.l.), Britta Biskup und Alexander Treml von der Regiothek, Franziska Kellerer, Dr. Stefan Mang und Judith von Minden von CENTOURIS, sowie Mehdi Ben Amor, Dr. Jelena Mitrovic und Prof. Dr. Michael Granitzer von der Universität Passau. (Foto: Universität Passau/Studio Weichselbaumer)

Freuen sich auf die Zusammenarbeit im Projekt SMAEG Bot: Bastian Kühnel (v.l.), Britta Biskup und Alexander Treml von der Regiothek, Franziska Kellerer, Dr. Stefan Mang und Judith von Minden von CENTOURIS, sowie Mehdi Ben Amor, Dr. Jelena Mitrovic und Prof. Dr. Michael Granitzer von der Universität Passau.

Das Institut CENTOURIS ermittelt im Projekt die jeweiligen Nutzerpräferenzen, welche als Grundlage für die geplanten IT-Entwicklungen dienen. Zudem werden die bedienungsfreundliche Anwendung und alltägliche Handhabbarkeit der neuen Funktionen auf der Plattform durch entwicklungsbegleitende Usability-Forschung sichergestellt. „Es ist essenziell, die Nutzerperspektive auf die technologischen Neuerungen zu untersuchen und in den weiteren Entwicklungsprozess miteinzubringen. Dabei berücksichtigen wir sowohl die Sichtweise der erzeugenden Betriebe als auch der Endverbraucherinnen und -verbraucher“, so CENTOURIS-Geschäftsführer Dr. Stefan Mang.

Im Rahmen des Projekts SMAEG Bot stellt die Regiothek GmbH ihre Plattform bereit und zeigt aktuelle Informationslücken und einzelne Use Cases der Kommunikation auf dem Markt regionaler Lebensmittelerzeugung auf. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung der Plattform im Rahmen des Projekts soll dieses Vorhaben mit dem Ziel einer hohen Nutzerfreundlichkeit fortwährend optimiert werden. „Wir freuen uns sehr, über die nächsten drei Jahre mit hochqualifizierten Projektpartnern die Regiothek-Plattform auf ein neues technologisches Niveau zu heben. Dies steigert letztendlich auch das Vermarktungspotenzial der vielfältigen Produkte unserer Kundinnen und Kunden. Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit und zielführende Ergebnisse!“, ergänzt Alexander Treml, Gründer und Geschäftsführer der Regiothek GmbH.

Weitere Informationen zum Projekt SMAEG Bot finden Sie auf der Projektwebsite unter: www.uni-passau.de/smaeg-bot


- NG


INN.KUBATOR PASSAUPassau

Quellenangaben

INN.KUBATOR PASSAU
Foto: Universität Passau / Studio Weichselbaumer

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Gründungsszene trotz dem schlechten WetterPassau Bei der Feier im INN.KUBATOR in Passau stand der Austausch und das Kennenlernen neuer Menschen im Vordergrund. Mehr als sechzig am Thema Gründung interessierte Gäste aus ganz Niederbayern und darüber hinaus ließen sich nicht von der Wettervorhersage abschrecken und folgten der Einladung des Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern (GZDN) zum Sommerfest.Mehr Anzeigen 17.07.2022 16:00 UhrINN.KUBATOR: Gerhard Steinhuber ist neuer Sprecher des Beirats der SponsorenPassau Der Vorstand der 4process AG Gerhard Steinhuber wurde zum neuen Sprecher des Beirats der Sponsoren des Passauer Gründerzentrums INN.KUBATOR gewählt. Er folgt damit auf Dr. Armin Bender, Standortleiter der msg systems ag, der das Amt seit der konstituierenden Sitzung im Januar 2017 innehatte.Mehr Anzeigen 04.04.2022Prämierung ideenReich Wettbewerb im INN.KUBATORPassau Auch in diesem Jahr haben viele Ideenträger die Chance genutzt, am Businessplan Wettbewerb ideenReich teilzunehmen. Der von der BayStartUP GmbH und dem Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern (GZDN) organisierte Wettbewerb bietet jungen Gründern die Gelegenheit, ihre Idee einer Fachjury zu präsentieren und wertvolles Feedback für die weitere Entwicklung ihres neu gegründeten Unternehmens zu sammeln.Mehr Anzeigen 25.03.2022Gründungswoche DeutschlandPassau Die Internationale Gründungswoche findet jährlich im November statt und rückt das Thema Gründen so weltweit ins Rampenlicht. Ziel der Gründungswoche ist es dabei Gründungsinteressierte zu inspirieren und zu motivieren, aber auch über typische Missverständnisse aufzuklären und häufig gestellte Fragen zu beantworten.Mehr Anzeigen 05.11.2021Digital-Startups gewinnen Businessplan Wettbewerb Ideenreich 2021Passau Die Sieger im Businessplan Wettbewerb Ideenreich von BayStartUP stehen fest. Die Lösungen der drei Gründerteams digitalisieren Prozesse im Immobilienmarkt, in der Gesundheitsbranche und im Bereich Controlling.Mehr Anzeigen 21.03.2021Zwei Tage voller KreativitätPassau Ein mobiler Arbeitsplatz in einem Fahrradanhänger, eine App für Flugzeugpersonal und ein Augmented Reality Game in der Passauer Altstadt. Man fragt sich sicher, welcher gemeinsame Nenner hinter all diesen Themen steht.Mehr Anzeigen 31.10.2019