zurück zur Übersicht

18.05.2021
434 Klicks
teilen

Mitarbeiter-Gesundheit in Zeiten Mobiler Arbeit

„Mit dem Einzug der Caritas Einrichtungen ins Waldkirchner Gesundheitszentrum hat sich für uns diese tolle Synergie im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements ergeben“, freute sich Maria Wotschal (Referentin des Vorstands). „In Zusammenarbeit mit Robert Weindl von der Praxis ‚Wohlleben‘ können wir unserer Fürsorgepflicht als Arbeitgeber nachkommen und einen Mehrwert für unsere Mitarbeiter schaffen. Finanzielle Förderung für das Projekt erfahren wir durch unseren Kooperationspartner BKK Faber-Castell & Partner.“

Mobiles Arbeiten wird bei vielen Verwaltungstätigkeiten weiterhin den beruflichen Alltag mitbestimmen – auch nach Corona. Damit gehen Veränderungen bei psychischen und physischen Belastungen einher, denen der Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau präventiv entgegenwirken will.

Robert Weindl führt mit 65 Mitarbeitern mit mobilen Arbeitsplatz beim Caritasverband Einzelcoachings durch. „Es geht selbstverständlich um die Ergonomie und die Augenentlastung. Aber auch um praktikable Tools, die die persönliche Entspannung und Aktivierung in der vorrangig vor dem Bildschirm zugebrachten Arbeitszeit positiv beeinflussen können“, informierte Robert Weindl vorab. Ein weiterer Baustein des Projekts sind „Bewegte Pausen“: Über sechs Wochen haben die Mitarbeiter Gelegenheit zwei Mal wöchentlich an einem 10 – 15 minütigen Training zur körperlichen und kognitiven Mobilitätsaktivierung teilzunehmen. Ganz bequem direkt am Arbeitsplatz per Video, vor Ort oder zuhause. „Selbstverständlich können diese Angebote während der Arbeitszeit in Anspruch genommen werden“, erklärte Alexandra Aulinger-Lorenz (Hauptberuflicher Vorstand). „Wir sehen uns als Arbeitgeber klar in der Pflicht, unseren Mitarbeitern entsprechendes Rüstzeug für die mobile Arbeitssituation an die Hand zu geben.“

„Bewegte Pausen“ – so geht´s: Die Mitarbeiter des Kreis-Caritasverbandes FRG im Video-Coaching bei Robert Weindl (Praxis Wohlleben).„Bewegte Pausen“ – so geht´s: Die Mitarbeiter des Kreis-Caritasverbandes FRG im Video-Coaching bei Robert Weindl (Praxis Wohlleben).


Bei der Projektvorstellung konnten die Führungskräfte des Caritasverbandes bereits eine „Bewegte Pause“ erleben. Darin zeigte der Fachmann für Bewegung und Gesundheitsförderung erste Übungen bei Spannungsbeschwerden im Nacken- und Schulterbereich.


Weitere Infos:
Tel. 08551 916 30-10.


- sb


Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.Firmenpartner-BronzeFirmenpartner BronzeFreyung

Quellenangaben

Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

SENTAs wieder geöffnetFreyung „Endlich wieder raus!“, freut sich ein SENTA-Gast in der Senioren Tagesbetreuung in Mauth. Zwar war sie sehr dankbar, dass in Zeiten des Lockdowns die 1:1-Senioren Betreuungen im Landkreis vom Kreis-Caritasverband (KCV Freyung-Grafenau) angeboten wurden, „aber zusammen mit den anderen - das ist doch gleich viel besser!“Mehr Anzeigen 24.07.2021Wenn die Not am größten istFreyung Alle halbe Jahre treffen sich die neun Sozialpsychiatrischen Dienste in Niederbayern. Üblicherweise in Präsenz, erstmals nun über Video-Termin.Mehr Anzeigen 18.05.2021Hilfe für ElternFreyung Wie sieht es mit Eltern-Kind-Kuren in Zeiten der dritten Pandemiewelle aus? Die Beratungsstelle der Caritas gibt Tipps.Mehr Anzeigen 17.05.2021Kreis-Caritas: Noch lange kein „Exit“ in SichtFreyung Während Politik und Wirtschaft sich bereits Gedanken um die Zeit nach Corona machen, wird es für die Caritas FRG noch lange kein Ende der COVID-Ausnahmesituation geben.Mehr Anzeigen 28.02.2021Hallo SacherFreyung Eine verlässliche Tagesstruktur und ein soziales Miteinander – das sind die Ansätze im Caritas Tageszentrum des Kreis-Caritasverbandes Freyung-Grafenau. Pädagogisches Fachpersonal betreut Landkreisbürger, die nach harten Schicksalsschlägen im Tageszentrum sozialen Anschluss, sinnvolle Beschäftigungsangebote und Unterstützung bei Problemen finden.Mehr Anzeigen 26.11.2020Senioren Betreuungen trotz Lockdown 2.0Freyung „Nach der Wiederöffnung zum September bzw. Oktober der Tagesbetreuungen mussten alle drei Caritas Einrichtungen für Senioren wegen der Infektionszahlen wieder geschlossen werden“, bedauerte SENTA-Koordinatorin Heidi Teufel.Mehr Anzeigen 22.11.2020