zurück zur Übersicht
05.06.2020
240 Klicks
teilen

Gute Laune in St. Gisela in Waldkirchen

Freude schenken. Gerade in Zeiten, da der Alltag sich geändert hat. Und Lachen. Für die Bewohner/innen in der Waldkirchner Senioren- und Pflegeeinrichtung St. Gisela hatte der Alltag am Dienstag, 2. Juni ein Highlight. Die „KlinikClowns“ schauten vorbei. Wieder einmal seit Monaten.

Die „KlinikClowns“ machten ihre Späße vor dem Eingang von St. Gisela. Mira Neumeier, alias „Rosi Sauerkräuter“ (li.), und Renate Neckermann, alias „Rosmarie Sprudel“ zauberten den Senioren/innen ein Lächeln ins Gesicht.Die „KlinikClowns“ machten ihre Späße vor dem Eingang von St. Gisela. Mira Neumeier, alias „Rosi Sauerkräuter“ (li.), und Renate Neckermann, alias „Rosmarie Sprudel“ zauberten den Senioren/innen ein Lächeln ins Gesicht.


Normalerweise kommen „Rosmarie Sprudel“ und „Rosi Sauerkräuter“, so die komödiantischen Namen, alle zwei Wochen. Dann gehen Renate Neckermann und Mira Neumeier mit ihren roten Nasen in die Gruppenräume oder besuchen die Bewohner/innen auf ihren Zimmern. Die KlinikClowns gehören seit drei Jahren zum Leben in der Waldkirchner Caritas-Einrichtung St. Gisela. Doch seit März war ihr Besuch nicht mehr möglich. Und auch jetzt haben sie das Haus nicht betreten. Vor dem Eingang machten die beiden Schauspielerinnen ihre Späße und sangen Lieder. Die Bewohner konnten sie von den Balkonen und Fenstern aus erleben.

Es war eine willkommene und lustige Abwechslung; ein Lichtblick, der die Situation zusätzlich entspannte. Jetzt, da auch wieder Besuche von den Angehörigen mit Schutzmaßnahmen möglich sind, war es ein zusätzlicher Moment, den Senioren/innen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.


- sb


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Caritasverband für die Diözese Passau e.V.
Foto: Caritas/Anneliese Friedl



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

„Trommelwirbel“ für St. Gisela in WaldkirchenWaldkirchen Einmal wöchentlich gibt es für die Bewohner/innen von St. Gisela einen symbolischen „Trommelwirbel“. Coronabedingt momentan von außen. Kurt Deutsch und Walter Auer kommen vor die Caritas-Senioren- und Pflegeeinrichtung und sorgen mit afrikanischen und lateinamerikanischen Rhythmen für Abwechslung.Mehr Anzeigen 12.07.2020Todesfall in der Caritas-Senioren- und Pflegeeinrichtung St. Gisela WaldkirchenWaldkirchen In der Caritas-Senioren- und Pflegeeinrichtung St. Gisela Waldkirchen ist am 7. April eine Bewohnerin verstorben. Die 85jährige war am 1. April nach einem Aufenthalt im Krankenhaus neu in die Caritas-Einrichtung aufgenommen worden.Mehr Anzeigen 09.04.2020 14:51 UhrLangfristige Hilfe aus Passau für Kinder im rumänischen Satu MarePassau Noch nie wurde für die wunschzettel.zone der Jugend im Bistum Passau und der Caritas so viel gespendet. Im Jahr 2019 kamen für soziale Projekte im rumänischen Bistum Satu Mare 45.363,90 Euro zusammen.Mehr Anzeigen 06.03.2020Referat von Diakon Konrad NiederländerPerlesreut Herr Niederländer erläuterte zunächst die christlich-ethische Ausrichtung der Caritas als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche. „Mit dem katholischen Profil ist die Caritas ein Ort von Kirche in der Welt von heute.“Mehr Anzeigen 20.02.2020Kompetent um Kitas zu leitenPassau 28 Pädagoginnen aus Kindertageseinrichtungen in Pfarreien der Diözese Passau und der Caritas haben den Kurs „Kompetent leiten“ abgeschlossen. Kinder zu bilden, zu erziehen, zu betreuen und die Familien auch im Glauben zu begleiten, sei gesellschaftlich wie kirchlich eine große Aufgabe.Mehr Anzeigen 27.01.2020Ein Segen für Menschen mit BehinderungWaldkirchen Ein Segen für die Menschen soll St. Elisabeth sein. Das neue Haus der Caritas in Waldkirchen ist für 24 Menschen, die von einer geistigen und mehrfachen Behinderung betroffen sind, „erlebbare und fühlbare Heimat“, wie Diözesan-Caritasdirektor und Vorstand Michael Endres sagte.Mehr Anzeigen 24.11.2019