zurück zur Übersicht

27.09.2021
1344 Klicks
teilen

Caritasvorstand Diakon Niederländer dankt Alice Nigl

Alice Nigl wechselt von der Caritas wieder zurück in die Arbeitsagentur. Nach ihrem dreijährigen Einsatz als Leiterin in den Stabsstellen „Vereine und Verbände“ sowie „Stellenbeschreibungen“ beim Diözesan-Caritasverband wird sie ihre Arbeit beim Jobcenter Freyung-Grafenau in Waldkirchen wieder  aufnehmen. Am Mittwoch, 22. September, hat der Bischöflich Beauftragte für die Caritas, Diakon Konrad Niederländer, sie beim Caritasverband für die Diözese Passau   e. V. verabschiedet und ihr für das persönliche Engagement gedankt.

Sie hat mit ihrem Fachwissen im Bereich Controlling und Finanzen ab Oktober 2018 die Kreis-Caritasverbände sowie die über 90 Orts- und Pfarrcaritas-Vereine unterstützt. Die 49-jährige Diplom-Verwaltungswirtin (FH) hat sie bei der Planung von Maßnahmen und bei Finanzierungsfragen begleitet. 2020 übernahm sie dann die Stabsstelle „Stellenbeschreibungen“ bei der Caritas. Auch wenn sie jetzt beim Diözesanverband verabschiedet wurde, bleibt sie in der Caritas aktiv. Sie engagiert sich weiter im Pfarrcaritas-Verein Waldkirchen, gerade für die Kindertageseinrichtungen.

Caritasvorstand Diakon Konrad Niederländer und Thomas Furthmeier, Abteilungsleiter Personal (re.) dankten Alice Nigl für den Einsatz und ihr Engagement beim Diözesan-Caritasverband.Caritasvorstand Diakon Konrad Niederländer und Thomas Furthmeier, Abteilungsleiter Personal (re.) dankten Alice Nigl für den Einsatz und ihr Engagement beim Diözesan-Caritasverband.


Alice Nigl arbeitete nach ihrem Studium an der Fachhochschule des Bundes für Öffentliche Verwaltung/Fachbereich Arbeitsverwaltung in Mannheim seit 1997 bei Bundesagentur für Arbeit in München, Nürnberg und Passau und war dann im Bereich Controlling und Finanzen sowie als Gleichstellungsbeauftragte im Jobcenter Freyung-Grafenau/Waldkirchen tätig.


- SB


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Caritasverband für die Diözese Passau e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Beschäftigte und Dienstgeberseite in gemeinsamer VerantwortungPassau Miteinander. Das prägt bei der Caritas die Zusammenarbeit von Mitarbeitervertretungen (MAV) und Dienstgeber trotz manchmal unterschiedlicher Standpunkte.Mehr Anzeigen 14.06.2022Neue Leitung in der Senioren- und Pflegeeinrichtung St. Gisela in WaldkirchenWaldkirchen Nicole Siglmüller tritt den Dienst an - Das neue Wohn- und Pflegekonzept weiterentwickelnMehr Anzeigen 18.09.20211510 Mal Bücher-Glück von Rupert Berndl für die CaritasPassau Vor kurzem feierte Waldkirchens Ausnahmekünstler Rupert Berndl seinen 80. Geburtstag. Neben vielen Gratulanten und guten Wünschen, widmete ihm, dem Anlass entsprechend, das Waldkirchner Haus der Natur Kultur Kunst und Jugend, im Oktober eine Sonderausstellung.Mehr Anzeigen 12.11.2020www.wunschzettel.zone: Spendenaktion für Satu MarePassau Die Aktion www.wunschzettel.zone für die Caritas im rumänischen Satu Mare ist angelaufen. Die Firma „denk outdoor“ ist der erste Projektpate 2020 und übernimmt die Anschaffung von 25 warmen Jacken für die Schwestern der Caritas-Hauskrankenpflegestationen in der rumänischen Großstadt.Mehr Anzeigen 06.11.2020„Trommelwirbel“ für St. Gisela in WaldkirchenWaldkirchen Einmal wöchentlich gibt es für die Bewohner/innen von St. Gisela einen symbolischen „Trommelwirbel“. Coronabedingt momentan von außen. Kurt Deutsch und Walter Auer kommen vor die Caritas-Senioren- und Pflegeeinrichtung und sorgen mit afrikanischen und lateinamerikanischen Rhythmen für Abwechslung.Mehr Anzeigen 12.07.2020Ein Segen für Menschen mit BehinderungWaldkirchen Ein Segen für die Menschen soll St. Elisabeth sein. Das neue Haus der Caritas in Waldkirchen ist für 24 Menschen, die von einer geistigen und mehrfachen Behinderung betroffen sind, „erlebbare und fühlbare Heimat“, wie Diözesan-Caritasdirektor und Vorstand Michael Endres sagte.Mehr Anzeigen 24.11.2019