zurück zur Übersicht
05.02.2020
517 Klicks
teilen

Gemeinsam Zukunft gestalten

Am 15. März 2020 ist es wieder soweit! Ein neuer Landrat und Kreistag soll gewählt werden und die Interessen der Landkreisbürgerinnen und Bundesbürger vertreten. Eine spannende Aufgabe vor allem für viele Erstwählerinnen und Erstwähler, die zum ersten Mal diese wichtige demokratische Aufgabe wahrnehmen dürfen und sollen. Aber was genau soll man denn jetzt ankreuzen? Wem soll man seine Stimme geben? Wer kann mich am besten vertreten? Was spricht mich an?

Um ein kleines bisschen Ordnung in diesen Frage-Wirrwarr zu bringen haben sich die verschiedenen Jugendverbände des Landkreises unter dem Dach des Kreisjugendrings zusammengeschlossen. Gemeinsam mit Vertretern der vier Parteien sollen verschiedene gesellschafts- und jugendpolitische Themen vorgestellt, erörtert und debattiert werden. Dabei stehen die Fragen und Anliegen der Jugendlichen natürlich im Vordergrund. Der Kreisjugendring bildet somit ein gutes Sprachrohr, um in einem geordneten Rahmen gehört zu werden, sodass kein Jugendlicher Sorge tragen muss, dass er oder sie im Rederecht eingeschränkt wird.

Vorbereitet wird dieses Zukunftsforum durch Vertreter der Jugendverbände, aber auch durch Lehrkräfte der Gymnasien Grafenau, Freyung und Waldkirchen und der Realschule Grafenau, welche die Schülerinnen und Schüler an der Schule bereits für Landkreisthemen sensibilisieren.

Termin der Veranstaltung ist der 13. Februar um 19:00 Uhr. Er beginnt mit einer offiziellen Begrüßung seitens des Kreisjugendrings. Anschließend bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Eindruck von der Kandidatin und den Kandidaten, die sich auf Augenhöhe den Jugendlichen vorstellen und ihre Wahlprogramme kurz vorstellen. Abschließend erfolgt eine moderierte Diskussion durch Bayern 1-Moderator Martin Gruber, bei dem jeder und jede die Möglichkeit hat, seine Anliegen direkt an die Direktkandidaten von CSU (Sebastian Gruber), Grüne (Hans-Jürgen Hödl), SPD (Hilde Greiner), und CWG/FW (Max Pöschl) zu bringen. Nach einer ausführlichen Diskussion erhalten die Besucherinnen und Besucher noch kleine Probe-Stimmzettel, mit denen Sie vorab schon mal über die Veranstaltung und die verschiedenen Wahlprogramme entsprechend ihrer Situation abstimmen können. Die Ergebnisse darüber werden nach der Wahl auf der Homepage des Kreisjugendrings veröffentlicht.


Wer nach der Debatte immer noch Fragen hat, kann diese direkt an die Kandidatin und Kandidaten richten, welche beim abschließenden Stehempfang mit Häppchen und Saft für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen.

Der Kreisjugendring würde jeweils einen Shuttlebus von Waldkirchen bzw. Grafenau nach Freyung und zurück anbieten. Sollten Jugendliche und junge Erwachsene Interesse an diesem Service haben bitten wir, zur besseren Planung, um eine kurze Nachricht an:
info@kreisjugendring-frg.de oder 08551/915423

 

Weitere Informationen zum Jugendpolitischen Zukunftsforum


- sb


Kreisjugendring Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Kreisjugendring Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Die U18-Wahl ist am LaufenRegen Derzeit läuft die U18-Wahl im Landkreis Regen auf Hochtouren. Noch bis Freitag, 13. März, können Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren virtuell wählen. Der Kreisjugendring Regen und die Kommunale Jugendarbeit im Landkreis Regen wollen den Jugendlichen so die Gelegenheit geben, ihren Willen zu zeigen.Mehr Anzeigen 07.03.2020Listen für die Kommunalwahl sind 2020 auch hörbarFreyung Zum ersten Mal werden zu den Kommunalwahlen in Niederbayern die Listen für blinde und sehbehinderte Menschen auch als Audiodatei zur Verfügung gestellt. Die Idee und Initiative stammt von Walter Bichlmeier, dem Bezirksgruppenleiter Niederbayern des BBSB (Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V.).Mehr Anzeigen 29.02.2020Zukunft des Landkreises: Jugend informiert sich zur LandratswahlFreyung Wie soll der ÖPNV verbessert werden? Wie soll die Jugendarbeit erweitert werden? Wie können Vereine (besser) unterstützt werden? Wie kann die Umwelt besser geschützt werden? Ist es möglich den Landkreis nachhaltiger zu machen?Mehr Anzeigen 23.02.2020Kleidertauschparty 3.0: Ein Nachmittag für die ganze FamilieFreyung Mit einer Großveranstaltung hat sich Martin Wagner als Geschäftsführer vom Kreisjugendring Freyung-Grafenau verabschiedet. Rund 400 begeisterte Besucher kamen am Samstag, den 30. März 2019 nach Hohenau, um gemäß dem Motto der Aktion Klimafasten „Braucht´s des wirklich?“ eigene Kleiderstücke gegen andere gebrauchte einzutauschen.Mehr Anzeigen 10.04.2019Kleidertausch bei Kolping und KJRFreyung Die Zusammenarbeit zwischen der Freyunger Kolping-Familie und dem Kreisjugendring geht weiter. Nachdem im Januar ein Spiele- und Bastelnachmittag gemeinsam durchgeführt wurde, unterstützt Kolping nun die Kleidertauschparty am 30.03. in Hohenau.Mehr Anzeigen 19.03.201948 Seiten AbwechslungFreyung Mit viel Lob reagierte Landrat Sebastian Gruber, als er vom KJR-Team das neue Programmheft für 2019 überreicht bekam. Ganze 8 Seiten mehr umfasst die neue Broschüre des Kreisjugendrings für 2019 im Vergleich zum Vorjahr.Mehr Anzeigen 03.12.2018