zurück zur Übersicht
15.12.2019
281 Klicks
teilen

Mitarbeitende sind das höchste Gut der Caritas

Im Dienst für die Menschen sind beim Caritasverband für die Diözese Passau e.V. die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter „das wichtigste Gut“, wie die Vorstände Michael Endres und Diakon Konrad Niederländer betonen. Persönlich engagiert und fachlich kompetent sind die Frauen und Männer für Kinder und Jugendliche, für Rat- und Hilfesuchende, Beeinträchtigte und Benachteiligte da. Sie leisten Tag für Tag tatkräftige Unterstützung oder Beratung. Am Mittwoch, 11. Dezember, haben der Caritasdirektor und der Bischöflich Beauftragte Mitarbeitende geehrt, die sich seit 40 und 25 Jahren für andere einsetzen. In 37 Einrichtungen kommen da 2.000 Jahre im Dienst für die Menschen    zusammen.

Caritasdirektor Michael Endres würdigte die große Fachkenntnis und den hohen persönlichen Einsatz. Der ginge vielfach über das normale Arbeitspensum hinaus. Die insgesamt 74 Jubilare bestätigten durch ihre vielen Dienstjahre auch das Arbeitsverhältnis in der Caritas. Mit Urkunden und kleinen Präsenten dankten die Caritasvorstände für die Arbeit und den wertvollen Dienst. Die langjährigen Dienstverhältnisse belegen, dass der Diözesan-Caritasverband als einer der größten Arbeitgeber in der Region ein sehr guter wie verlässlicher Partner ist.

Dank für 40 Jahre im Einsatz der Caritas für die Menschen. V.li.: Abteilungsleiter Personal Thomas Furthmeier, Caritasdirektor Michael Endres, Anita Mauritz (Kita St. Josef Freyung), Rita Dickl (Tagesstätte/Schule St. Severin, Passau), Angelika Stadler (Kita Passau-Auerbach), Thekla Url (Caritas-Hauptstelle Passau), Elfriede Scharinger (Seniorenheim St. Gisela Waldkirchen), Anna Saric (Seniorenheim Mariahilf Passau) und der Bischöflich Beauftragte, Diakon Konrad Niederländer.Dank für 40 Jahre im Einsatz der Caritas für die Menschen. V.li.: Abteilungsleiter Personal Thomas Furthmeier, Caritasdirektor Michael Endres, Anita Mauritz (Kita St. Josef Freyung), Rita Dickl (Tagesstätte/Schule St. Severin, Passau), Angelika Stadler (Kita Passau-Auerbach), Thekla Url (Caritas-Hauptstelle Passau), Elfriede Scharinger (Seniorenheim St. Gisela Waldkirchen), Anna Saric (Seniorenheim Mariahilf Passau) und der Bischöflich Beauftragte, Diakon Konrad Niederländer.

Die Jubilarinnen und Jubilare im Überblick

40 Jahre im Dienst:

  • Caritas-Hauptstelle Passau: Thekla Url
  • Seniorenheim Mariahilf Passau: Anna Saric
  • Seniorenheim St. Gisela Waldkirchen: Elfriede Scharinger
  • Seniorenheim St. Helena Zwiesel: Maria-Katharina Stich, Waltraud Karmann
  • Tagesstätte/Schule St. Severin, Passau: Rita Dickl
  • Kita Passau-Auerbach: Angelika Stadler
  • Kita Ruhstorf: Annemarie Strangmüller
  • Kita Regen, St. Anna: Maria Fischl
  • Kita St. Josef Freyung: Anita Mauritz

Eine große Gruppe Mitarbeitender bei der Caritas steht für 2.000 Jahre Dienst an den Menschen. Die Caritasvorstände, Caritasdirektor Michael Endres (Mi.li.) und Diakon Konrad Niederländer (Mi.re.), Bischöflich Beauftragter; mit den Jubilaren. Li. Abteilungsleiter Personal Thomas Furthmeier.Eine große Gruppe Mitarbeitender bei der Caritas steht für 2.000 Jahre Dienst an den Menschen. Die Caritasvorstände, Caritasdirektor Michael Endres (Mi.li.) und Diakon Konrad Niederländer (Mi.re.), Bischöflich Beauftragter; mit den Jubilaren. Li. Abteilungsleiter Personal Thomas Furthmeier.


25 Jahre bei der Caritas:

  • Caritas-Hauptstelle Passau: Simone Brandner, Viktor Jaworowski, Rita Penn, Otmar Schmidt
  • Seniorenheim St. Rupert Burgkirchen: Sonja Platzek, Maria Schek
  • Seniorenheim St. Gunther Freyung: Werner Lengfellner
  • Seniorenheim St. Josef Hauzenberg: Margit Stemplinger, Alfons Veit
  • Seniorenheim Mariahilf Passau: Alfred Klosterhuber, Manuela Küblböck
  • Donauhof Werkstätten: Alfred Bauer, Andreas Baumann, Anna-Elisabeth Gottinger-Sterner, Irma Ambros, Gerhard Wolf
  • Dreiflüsse Werkstätten: Günter Innetsberger, Christian Obermeier
  • Ruperti Werkstätten Altötting: Thomas Bunge
  • wolfsteiner werkstätten Freyung: Daniela Stockiner, Manfred Zillner
  • Werkstatt Pocking: Anton Pankratz, Dorota Fojcik, Johann Bründl, Albert Krautsieder
  • St. Severin Schule: Anja Schwarz
  • St. Severin Tagesstätte: Susanne Abreß
  • Don Bosco-Schule Passau: Susanne Borger, Inge Drasch
  • St. Ulrich Schule Pocking: Rosmarie Gutsche
  • Wohnheim St. Ulrich Pocking: Konrad Osterholzer, Gun-Hild Bartsch, Irene Girg, Gerhard Maier, Renate Rosenkranz, Tamara Weber
  • Wohnheim St. Rupertus Altötting: Edgar Hesse
  • Wohnheim St. Franziskus Rotbach: Therese Kainz, Hubert Moritz, Robert Prager
  • Erziehungsberatung Passau: Olivia Genal
  • Frühförderung Passau: Tanja Döbler-Pflugbeil
  • Schwangerschaftsberatung Passau: Renate Baumann
  • Kita Aholming: Barbara Damböck
  • Kita Pa-Altstadt: Susanne Steiner
  • Kita Burgkirchen: Inge Schächner, Sabine Steffen
  • Kita Freyung: Monika Fuchs, Sabine Nigl, Barbara Späth
  • Kita Galgweis: Elfriede Maierhofer
  • Kita Hauzenberg: Sabine Pongratz
  • Kita Kirchberg i. W.: Sonja Niedermeier
  • Kita Nammering: Alexandra Böhmisch
  • Kita Pa-Auerbach: Angelika Stadler
  • Kita Pleinting: Christine Krenn, Alexandra Schriefer
  • Kita Regen St. Anna: Maria Hanke
  • Kita Regen St. Josef: Michaela Neumeier-Kufner, Melanie Sturm, Birgit Voigtmann
  • Kita Riedlhütte: Diana Dankesreiter
  • Kita Wallerfing: Nicole Steindl, Elisabeth Eckl, Andrea Schafflhuber

- sb


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Caritas, Sonstige Hilfsorganisationen, Sonstige soz. Organisationen | Passau

Quellenangaben

Caritasverband für die Diözese Passau e.V.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Die wunschzettel.zone ist eröffnetPassau Wer mit der Caritas in Satu Mare spricht oder selbst die Projekte besucht hat, weiß, dass Not und Armut das Leben der Menschen in Rumänien prägen. Viele im Nordwesten des Landes, bekannt als das Armenhaus Europas, brauchen Hilfe.Mehr Anzeigen 30.11.2019Neue Perspektiven für die Altenpflege sind notwendigPassau Sie leisten einen wichtigen Dienst für ältere Menschen und damit für die gesamte Gesellschaft. Deshalb haben Pflegekräfte aus Senioreneinrichtungen der Caritas gefordert: „Neue Perspektiven sind notwendig!“.Mehr Anzeigen 25.11.2019Ein Segen für Menschen mit BehinderungWaldkirchen Ein Segen für die Menschen soll St. Elisabeth sein. Das neue Haus der Caritas in Waldkirchen ist für 24 Menschen, die von einer geistigen und mehrfachen Behinderung betroffen sind, „erlebbare und fühlbare Heimat“, wie Diözesan-Caritasdirektor und Vorstand Michael Endres sagte.Mehr Anzeigen 24.11.2019Die Jugend stärkenFreyung Fremde Menschen, eine fremde Sprache, ein unbekanntes Schul- oder Ausbildungssystem. Jugendliche, die nach Deutschland kommen, stehen oft vor einer ungewissen Zukunft.Mehr Anzeigen 28.10.2019„Gesund leben und arbeiten“ bei der CaritasPassau Die Gesundheit der Mitarbeitenden ist für die Caritas ein wichtiges Anliegen. Deshalb wurden zusammen mit vier regionalen Volkshochschulen und der AOK flächendeckend Gesundheitstage und -kurse eingeführt.Mehr Anzeigen 24.09.2019Zeugnis geben in der Caritas und der KirchePassau Die frohe Botschaft Jesu Christi persönlich verkünden und sie unter die Menschen tragen. Sich um die täglichen Sorgen und Nöte der Menschen kümmern. Das bestimmt den Dienst eines Diakons seit den Anfängen des Christentums.Mehr Anzeigen 03.12.2018