zurück zur Übersicht

26.11.2022
224 Klicks
Posts |

„Türen zu den Herzen öffnen“

Sich für Jung und Alt einsetzen. Dabei „Türen zu den Herzen öffnen“, wie Caritasdirektorin Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc, betonte. Mit Menschen arbeiten. Dafür bietet die Caritas breitgefächerte und sichere Arbeitsplätze. Attraktive Löhne sowie Karrierechancen machen den Diözesan-Caritasverband zu einem interessanten Arbeitgeber. Mitarbeiter*innen mit jahrzehntelanger Beschäftigung bestätigen es. Am Donnerstag, 24. November, wurden Frauen und Männer geehrt, die sich seit 40 und 25 Jahren für andere einsetzen. In 34 Einrichtungen kommen da 1585 Jahre im Dienst für die Menschen zusammen.  Ein Job für’s Leben. Denn viele der Geehrten haben als Praktikant*innen, Zivildienstleistende oder Azubis begonnen.

Die Vorstände Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc, und Diakon Konrad Niederländer unterstrichen bei ihrem Dank für den Einsatz die hervorragenden Berufsaussichten im Pflege- und Erziehungsbereich. Ferner biete die Caritas die besten Löhne für Beschäftigte in der Sozialbranche in Deutschland. Die Caritasdirektorin und der Bischöflich Beauftragte ehrten die Mitarbeiter*innen, die persönlich höchst engagiert und fachlich kompetent für Kinder und Jugendliche, für Rat- und Hilfesuchende, Beeinträchtigte und Benachteiligte da sind. Sie leisten Tag für Tag tatkräftige Unterstützung oder Beratung. Damit seien sie „das gute Fundament der Caritas und sorgen für Stabilität“, sagte Andrea Anderlik. Mit Urkunden und kleinen Präsenten dankten die Caritasvorstände für den wertvollen Dienst. Diakon Niederländer betonte, sie würden als Gesicht der Caritas und damit als Teil der Kirche präsent sein. Nach zwei Jahren Pandemie-Zwangspause sei so ein persönliches Miteinander mit den Jubilar*innen enorm wichtig, unterstrich die Direktorin.

Die 55 Jubilare bestätigen durch ihre vielen Dienstjahre, dass die Caritas als einer der größten Arbeitgeber in der Region ein sehr guter wie verlässlicher Partner ist. Neue Mitarbeiter*innen werden in der Jobbörse laufend gesucht. www.caritas-passau.de/arbeitsplatz-caritas

Dank für 40 Jahre im Einsatz der Caritas für die Menschen. V.li.:  Renate Steininger (Seniorenheim Hauzenberg), Evi Hecker (Kita St. Bartholomäus, Passau), Brigitta Bergauer (Kita St. Magdalena, Hutthurm), Erwin Seidl (Caritas-Zentrale Passau), Rita Späth (Seniorenheim Passau-Mariahilf), Dahinter Caritasdirektorin Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc, der Bischöflich Beauftragte, Diakon Konrad Niederländer und der Abteilungsleiter Personal Thomas FurthmeierDank für 40 Jahre im Einsatz der Caritas für die Menschen. V.li.:
Renate Steininger (Seniorenheim Hauzenberg), Evi Hecker (Kita St. Bartholomäus, Passau), Brigitta Bergauer (Kita St. Magdalena, Hutthurm), Erwin Seidl (Caritas-Zentrale Passau), Rita Späth (Seniorenheim Passau-Mariahilf), Dahinter Caritasdirektorin Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc, der Bischöflich Beauftragte, Diakon Konrad Niederländer und der Abteilungsleiter Personal Thomas Furthmeier

 

Die Jubilarinnen und Jubilare im Überblick

40 Jahre im Dienst für die Caritas:

Pauline Biereder (Seniorenheim Freyung), Renate Steininger (Seniorenheim Hauzenberg), Rita Späth (Seniorenheim Pa-Mariahilf), Gerlinde Samer (Seniorenheim Waldkirchen), Mechthilde Karl (Seniorenheim Zwiesel), Brigitte Barthuber (Ruperti Werkstätten Altötting), Gabriele Lettau, Erwin Seidl (Caritas-Hauptstelle Passau), Brigitta Bergauer (Kita St. Magdalena, Hutthurm), Margarete Baumgartner (Kita Jägerwirth), Silvia Delpy (Kinderhort Pocking), Karin Richter (Kita St. Martin Osterhofen), Evi Hecker (Kita St. Bartholomäus, Pa), Helga Hinkofer (Kita St. Michael, Regen)

Für 1585 Jahre Dienst an den Menschen stehen die Jubilar*innen der Caritas. Dazu gratulierten (vo.v.li.) die Caritasvorstände Diakon Konrad Niederländer und Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc, sowie der Abteilungsleiter Personal Thomas Furthmeier mit den jeweiligen Abteilungs- und Einrichtungsleitungen im Hintergrund.
Für 1585 Jahre Dienst an den Menschen stehen die Jubilar*innen der Caritas.
Dazu gratulierten (vo.v.li.) die Caritasvorstände Diakon Konrad Niederländer und Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc, sowie der Abteilungsleiter Personal Thomas Furthmeier mit den jeweiligen Abteilungs- und Einrichtungsleitungen im Hintergrund.

 

25 Jahre im Dienst für die Caritas:

Lydia-Maria Gretz (Seniorenheim Burgkirchen), Edith Lichtenauer, Agnes Tiefenböck (Seniorenheim Freyung), Beate Lenz, Frieda Rieger, Robert Ritzer, Franz-Josef Sicklinger, Heidemarie Zieringer (Seniorenheim Hauzenberg), Brigitte Abel (Seniorenheim Mariahilf), Rosmarie Kempinger, Sigrid Neubauer (Seniorenheim Waldkirchen), August Bastl (Seniorenheim Zwiesel), Inge Türk (Berufsbildungszentrum Freyung), Andrea Feitz (Berufsbildungszentrum Zwiesel), Sabine Eberle (Frühförderung Passau), Carmen Fellner, Ratzisberger Christian, Heinz Sagmeister (Caritas-Heim St. Ulrich Pocking), Marietta Kojer (PSBB Passau), Gertraud Baumann (St. Severin Schule Passau), Martina Ramsauer (St. Ulrich Schule Pocking), Margret Glaser (Donauhof Werkstätten), Herbert Kinateder (Dreiflüsse Werkstätten), Anja Branghofer (wolfsteiner werkstätten Freyung), Heike Eggelsberger, Ida Schmidt (Caritas-Werkstatt Pocking), Manfred Fesl, Josef Wagner (Wohnheim Freyung), Josef Fischl, Helga Nirschl, Olivia Stockinger-Ziegler (Wohnpflegeheim Donauhof), Helga Stadler, Christine Wachler (Caritas-Zentrale Passau), Sabine Zeiler (Kinderhort Hart a. d. Alz), Doris Käser (Kita St. Martin Hutthurm), Sonja Thaler (Kita St. Martin Neukirchen v. W.), Bettina Heiser (Kita St. Vitus Rappenhof), Daniela Noll (Haus der Kinder Ruhstorf), Heike Hoschkara (Kita St. Florian Nammering), Stefanie Wührer (Kita Passau-Hals), Tanja Vogel (Kita St. Bartholomäus Passau)


- SB


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Caritasverband für die Diözese Passau e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Zahl der „Gäste“ in der Bahnhofsmission steigtPassau Die Bahnhofsmission in Passau kann in diesen Tagen Unterstützung brauchen. Die Zahl der „Gäste“ – so nennt die Leiterin Angelika Leitl-Weber die Hilfesuchenden, die dort täglich vorbeikommen – steigt spürbar an.Mehr Anzeigen 21.11.2022Lebenslanges Lernen und persönliche BegleitungPassau Der Diözesan-Caritasverband setzt auf fachlich qualifizierte, persönlich kompetente und zufriedene Mitarbeiter*innen. Um die tagtäglichen Aufgaben gut zu bewältigen, bietet die Caritas ein breites Spektrum.Mehr Anzeigen 06.10.2022Zum neuen Schuljahr komplett neue SchuleZwiesel Da ist die Freude groß im Caritas Berufsbildungszentrum für soziale Berufe Zwiesel (BBZ). Pünktlich zum neuen Schuljahr starteten die Schüler*innen, Studierende mit ihren Lehrkräften im neuen Schulgebäude.Mehr Anzeigen 20.09.2022Tablet für die BahnhofsmissionPassau Jetzt können die Gäste der Bahnhofsmission auch eigenständig Informationen aus dem Internet abrufen. Sie haben aus finanziellen Gründen meist keinen persönlichen Zugang.Mehr Anzeigen 12.09.20222.434 Euro für die Ukrainehilfe der CaritasPassau Die Schüler*innen des Auersperg-Gymnasiums Freudenhain setzen sich immer wieder für Menschen in Not ein. Jetzt haben sie 2.434 Euro für die Ukrainehilfe der Caritas gespendet.Mehr Anzeigen 26.07.2022Neue Abteilungen im Diözesan-Caritasverband PassauPassau Im Passauer Diözesan-Caritasverband hat es Veränderungen in der Struktur der Abteilungen gegeben. Caritasvorstand Diakon Konrad Niederländer hat die neuen Abteilungsleitungen offiziell begrüßt und ihnen alles Gute gewünscht.Mehr Anzeigen 04.02.2022