zurück zur Übersicht
02.11.2019
293 Klicks
teilen

Künftige Senioren- und Familienarbeit in der Stadt Passau

Der Ausschuss für Soziales und Senioren beschäftigt sich in seiner Sitzung am Dienstag, 5. November 2019, mit der künftigen zentralen und dezentralen Senioren- und Familienarbeit in der Stadt. Die Verwaltung soll beauftragt werden, ein entsprechendes Konzept zu entwickeln.
Mit einfließen sollen dabei die Erkenntnisse, die kürzlich bei einer Informationsfahrt gewonnen worden sind. Oberbürgermeister Jürgen Dupper besichtigte mit Vertretern des Stadtrats, des Seniorenbeirats, des Kinderschutzbundes und der Verwaltung das Familienzentrum Trudering, das Mehrgenerationenhaus Rosenheim und das Haus der Familie in Burghausen. Die Verwaltung wird dazu einen Bericht vorlegen. Die Durchführung dieser Exkursion hatten die Ausschüsse für Soziales und Senioren sowie für Kinder, Jugend und Familie beschlossen.

Die Informationsfahrt führte die Passauer Delegation um Oberbürgermeister Jürgen Dupper (2. von rechts) auch in das Mehrgenerationenhaus Rosenheim. Für die dortigen Ausführungen dankte das Stadtoberhaupt dem Vorsitzenden des AWO-Kreisverbands Rosenheim und 1. Bürgermeister der Stadt Kolbermoor, Peter Kloo (rechts), dem Kreisgeschäftsführer Anton Reiserer (6. von links), dem Bereichsleiter Klaus Schindler (5. von links) und der Projektleiterin Katharina Gaiduk (4. von links).Die Informationsfahrt führte die Passauer Delegation um Oberbürgermeister Jürgen Dupper (2. von rechts) auch in das Mehrgenerationenhaus Rosenheim. Für die dortigen Ausführungen dankte das Stadtoberhaupt dem Vorsitzenden des AWO-Kreisverbands Rosenheim und 1. Bürgermeister der Stadt Kolbermoor, Peter Kloo (rechts), dem Kreisgeschäftsführer Anton Reiserer (6. von links), dem Bereichsleiter Klaus Schindler (5. von links) und der Projektleiterin Katharina Gaiduk (4. von links).


- sb


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Betriebserweiterung bei der AKE-technologies GmbHPassau Innovationen, Neuheiten und Weiterentwicklungen in der Automobilindustrie – davon lebt die AKE-technologies GmbH in Passau. Oberbürgermeister Jürgen Dupper informierte sich kürzlich gemeinsam mit Wirtschaftsreferent Werner Lang über die Geschäftsfelder des aufstrebenden Passauer Innovationsbetriebs.Mehr Anzeigen 27.06.2018150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt: Oberbürgermeister übernimmt SchirmherrschaftPassau Die Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt kann heuer ein ganz besonderes Jubiläum feiern. 150 Jahre ist es her, dass der Verein gegründet wurde. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, haben sich die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Andreas Hühn schon für die Patenbitte etwas ganz Besonderes einfallen lassen.Mehr Anzeigen 21.06.2018Verweilfläche statt Wertstoffinsel: Stadt verschönert Ortszentrum in Schalding rechts der DonauPassau An der Schaldinger Straße stadteinwärts, kurz nach der Abzweigung Birgmeierweg hat die Stadt Passau eine neue Verweilfläche eingerichtet. OB Dupper begutachtete die Maßnahme bei einem Ortstermin.Mehr Anzeigen 20.06.2018Rechtsabbiegespur ist fertiggestelltPassau Zwei Wochen früher als geplant konnte die Rechtsabbiegespur von der Dr.-Emil-Brichta-Straße in die Pionierstraße in Kohlbruck für den Verkehr freigegeben werden.Mehr Anzeigen 19.06.2018Oberbürgermeister ernennt neuen GutachterausschussPassau Die Stadt Passau hat einen neuen Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Bereich der kreisfreien Stadt Passau. Bei einem Termin im Alten Rathaus übergab OB Jürgen Dupper die entsprechenden Ernennungsurkunden.Mehr Anzeigen 16.06.2018Passauer Seniorenbeirat ist neu besetztPassau Die Wahl eines neuen Seniorenbeirats für die Periode 2018 bis 2022 stand bei der jüngsten Senioren-Delegiertenversammlung, zu der Oberbürgermeister Jürgen Dupper geladen hatte, auf der Tagesordnung.Mehr Anzeigen 26.01.2018