zurück zur Übersicht
11.09.2019
129 Klicks
teilen

Wenn aus Asylbewerbern erfolgreiche Arbeitskollegen werden

„Ich habe Sie heute ins Landratsamt Regen eingeladen, weil ihre Geschichten Erfolgsgeschichten sind“, sagte Landrätin Rita Röhrl zu Endurance Enoma, Yasir Iqbal und El Hadji Ablaye Ndongo. Sie gratulierte den drei Männern zum erfolgreichen Berufsweg in Deutschland. Alle drei haben einen Migrationshintergrund, alle drei kamen als Hilfesuchende nach Deutschland und alle drei haben nun eine Ausbildung absolviert.

„Mitarbeiter und Arbeitskollegen wie Sie können wir gut gebrauchen“, betonte die Landrätin. Deswegen haben alle drei Männer nicht nur für die Zeit der Ausbildung eine Ausbildungsduldung bekommen, sie dürfen auch mindestens noch zwei Jahre in Deutschland bleiben und in ihren erlernten Berufen arbeiten. Die Männer verbindet der Arbeitsort Viechtach, ansonsten stammen sie aus unterschiedlichen Regionen der Erde. Endurance Enoma kommt aus Nigeria. Yasir Iqbal stammt aus Pakastin. Beide haben in den vergangenen drei Jahren bei der Firma Rehau die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik absolviert. El Hadji Ablaye Ndongo kam aus dem Senegal nach Deutschland und hat bei der Bäckerei Sirtl in Viechtach das Bäckerhandwerk erlernt.

Endurance Enoma, Yasir Iqbal und El Hadji Ablaye Ndongo mit Landrätin Rita Röhrl und   Dr. Stefanie Duarte Fernandes (Abteilungsleiterin am Landratsamt) und Simone Kasberger (Leiterin des Ausländeramtes), die Bildungskoordinatorin Kristina Beckermann, den Rehau-Ausbildungsleiter Roland Wiesinger sowie die ehrenamtliche Betreuerin Marianne Burgis.Endurance Enoma, Yasir Iqbal und El Hadji Ablaye Ndongo mit Landrätin Rita Röhrl und   Dr. Stefanie Duarte Fernandes (Abteilungsleiterin am Landratsamt) und Simone Kasberger (Leiterin des Ausländeramtes), die Bildungskoordinatorin Kristina Beckermann, den Rehau-Ausbildungsleiter Roland Wiesinger sowie die ehrenamtliche Betreuerin Marianne Burgis.


Zum erfolgreichen Berufsweg gratulierten auch die zuständige Abteilungsleiterin Dr. Stefanie Duarte Fernandes und Simone Kasberger, die Leiterin des Ausländeramtes, die Bildungskoordinatorin Kristina Beckermann, der Rehau-Ausbildungsleiter Roland Wiesinger und die ehrenamtliche Betreuerin Marianne Burgis. Alle waren sich einig, dass man bei dem zurückgelegten Weg von einer Erfolgsgeschichte sprechen muss. Dabei wurde diese erst durch eine Gesetzesänderung im Jahr 2016 möglich. Damals wurde Asylbewerbern, die in einer Ausbildung sind und deren Antrag abgelehnt wurde, erlaubt, diese Ausbildung zu beenden und anschließend noch zwei Jahre weiter in Deutschland zu arbeiten. Die drei aus Viechtach sind die ersten Asylbewerber im Landkreis Regen die von dieser Neuregelung profitieren.

Abschließend gratulierte Landrätin Rita Röhrl nochmals und wünschte den drei Männern für die Zukunft alles Gute.


- sb |


Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Der Landkreis bildet ausRegen Viele Bürger erledigen im Landratsamt ihre Behördengänge und damit dies auch möglichst reibungslos klappt, braucht der Landkreis qualifizierte Mitarbeiter. „Wir legen großen Wert darauf, Angestellte und Beamte zu bekommen, die leistungsbereit sind und sich zum Wohle der Bürger engagieren“, sagt Landrätin Rita Röhrl.Mehr Anzeigen 14.08.2019Wohnungssuche und Formulare beschäftigen die HelferViechtach „Der Landkreis Regen ist ihnen für ihren Einsatz sehr dankbar“, sagte Landrätin Röhrl, mit Blick auf die Anwesenden beim Treffen der ehrenamtlichen Asylhelfer im Elisabethenheim in Viechtach.Mehr Anzeigen 07.12.2018Zwei neue Azubis im LandratsamtRegen Man müsse jungen Menschen in der Region Perspektiven bieten, sagt Landrätin Rita Röhrl und nachdem zu diesen Perspektiven auch die Möglichkeit eine gute Ausbildung zu bekommen gehört, bildet auch der Landkreis Regen seinen Beamtennachwuchs vor Ort aus.Mehr Anzeigen 14.08.2018Verleihung der Ehrenzeichen des Bayerischen MinisterpräsidentenZwiesel Der Landkreis Regen hatte zur Verleihung der Ehrenzeichen des Bayer. Ministerpräsidenten in die Gaststätte des Hotels Kapfhammer eingeladen - alle zu Ehrenden waren zur Feierstunde gekommen.Mehr Anzeigen 24.05.2018Kindergartenleiterinnen bildeten sich weiterRegen Für die Landrätin war der Besuch der Tagung der Leitungen eine weitere Premiere, zu der sie aber gern gekommen sei, weil vor allem die Arbeit im vorschulischen Bereich eine der wichtigsten in der Bildungsentwicklung sei.Mehr Anzeigen 20.05.2018Denkmalmittel wurden vergebenRegen Eine Premiere fand am Mittwoch, 6. Dezember, in der Arberland-Vhs in Regen statt. Die neue Landrätin leitete dort ihre erste Sitzung. Zügig führte sie durch die Tagesordnung und bereits nach rund einer dreiviertel Stunde hatte das Gremium die sieben Tagesordnungspunkte abgearbeitet.Mehr Anzeigen 11.12.2017