zurück zur Übersicht
14.08.2019
236 Klicks
teilen

Der Landkreis bildet aus

Viele Bürger erledigen im Landratsamt ihre Behördengänge und damit dies auch möglichst reibungslos klappt, braucht der Landkreis qualifizierte Mitarbeiter. „Wir legen großen Wert darauf, Angestellte und Beamte zu bekommen, die leistungsbereit sind und sich zum Wohle der Bürger engagieren“, sagt Landrätin Rita Röhrl. Dabei ist sie fest davon überzeugt, dass die fünf neuen Auszubildenden genau diesen Anforderungen entsprechen. „Ich freue mich, dass ihr euch dazu entschlossen habt bei uns anzufangen“, stellte sie bei der Vorstellung im Landratsamt Regen fest.

„Die angehenden Beamten bekommen heute eine Urkunde überreicht, das ist der Unterschied zu den Auszubildenden, die bereits einen Arbeitsvertrag unterschrieben haben“, weiß die Landrätin. Röhrl nahm sich - zusammen mit den Arbeitnehmervertretern Marco Süß (Personalratsvorsitzender) und Michael Fenzl (Beamtenvertreter) und dem Personalchef Andreas Koneberg - Zeit, um die künftigen Kollegen im Amt zu begrüßen. Der Landkreis freue sich, dass sich junge qualifizierte Menschen für die Arbeit im Amt entschieden haben, so die Landrätin weiter.

(v.li.) Martin Haidn, Landrätin Rita Röhrl, Maximilian Weishäupl, David Mader, Veronika Vogl, Personalchef Andreas Koneberg, Katja Pfeffer, Personalratsvorsitzender Marco Süß und Michael Fenzl (Beamtenvertreter im Personalrat).(v.li.) Martin Haidn, Landrätin Rita Röhrl, Maximilian Weishäupl, David Mader, Veronika Vogl, Personalchef Andreas Koneberg, Katja Pfeffer, Personalratsvorsitzender Marco Süß und Michael Fenzl (Beamtenvertreter im Personalrat).


Mit Martin Haidn aus Grafenau wird sich ein neuer Mitarbeiter zum Beamten in der dritten Qualifikationsebene, ehemals gehobener Dienst, weiterbilden. Dabei handelt sich um eine Art duales Studium, wobei der theoretische Teil an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Hof und der praktische Teil am Landratsamt abgeleistet wird. Das duale Studium dauert drei Jahre. Zwei Jahre dauert die Ausbildung von Katja Pfeffer und David Mader. Pfeffer steigt als Verwaltungssekretäranwärterin, Mader als Regierungssekretäranwärter in die Beamtenlaufbahn ein. Sie kommt aus Viechtach, er aus Kirchberg im Wald. Beide werden in der zweiten Qualifikationsebene des nichttechnischen Dienstes, früher genannt mittlerer Dienst, arbeiten. Der theoretische Teil der Ausbildung findet an der Bayerischen Verwaltungsschule in Landshut statt. Neu am Landratsamt ist die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Hier werden Veronika Vogl aus Böbrach und Maximilian Weishäupl aus Geiersthal am 1. September ihre Ausbildung beginnen. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Es wechseln sich blockweise die praktische Ausbildung im Landratsamt, Berufsschule in Landshut und Seminare an der Bayerischen Verwaltungsschule an unterschiedlichen Orten ab.

Landrätin Röhrl wünschte allen neuen Mitarbeitern einen guten Start in das Berufsleben am Landratsamt und viel Freude in der Ausbildung. „Ich bin mir sicher, dass vor ihnen eine gute und erfolgreiche Zukunft liegt“, so die Landrätin abschließend.


- sb |


Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Wenn aus Asylbewerbern erfolgreiche Arbeitskollegen werdenRegen Landrätin Rita Röhrl gratulierte drei Männern zum erfolgreichen Berufsweg in Deutschland. Alle drei haben einen Migrationshintergrund, alle drei kamen als Hilfesuchende nach Deutschland und alle drei haben nun eine Ausbildung absolviert.Mehr Anzeigen 11.09.2019Positive Eindrücke beim Besuch gesammeltRegen „Ich hoffe, Sie alle fühlen sich wohl in den neuen Räumlichkeiten“, sagte Landrätin Rita Röhrl zu den Mitarbeitern des Jobcenters und der Agentur für Arbeit in Regen. Beide Behörden haben im Regener Norden eine neue Heimat gefunden.Mehr Anzeigen 08.10.2018Luftballons für mehr KinderrechteRegen „Auch Kinder haben Rechte“, sagt Monika Winkler, die Vorsitzende des Kinderschutzbundes im Landkreis Regen. Zusammen mit ihrer Co-Vorsitzenden Ursula Holzfurtner, Daniela Seltsam-Schricker und Stephanie Kölbl (beide Arche Noah) war sie mit Kindern im Landratsamt Regen zu Besuch bei Landrätin Rita Röhrl.Mehr Anzeigen 07.10.2018Pop-Rock-Jazz Beauftragter für den LandkreisRegen „Er ist ein Gewinn für die Kulturarbeit im Landkreis Regen“, sagt Landrätin Rita Röhrl mit Blick auf Thomas Kölbl. Der 26-jährige Kaikenrieder übernimmt das neugeschaffene Ehrenamt des Pop-, Rock- und Jazzmusikbeauftragten des Landkreises Regen.Mehr Anzeigen 05.10.2018Zwei neue Azubis im LandratsamtRegen Man müsse jungen Menschen in der Region Perspektiven bieten, sagt Landrätin Rita Röhrl und nachdem zu diesen Perspektiven auch die Möglichkeit eine gute Ausbildung zu bekommen gehört, bildet auch der Landkreis Regen seinen Beamtennachwuchs vor Ort aus.Mehr Anzeigen 14.08.2018Kaminkehrer bei der LandrätinRegen Besuch von neun Kaminkehrmeistern bekam Landrätin Rita Röhrl am Freitagnachmittag. Sie gratulierten ihr noch zur Wahl und wünschten ihr Glück und Erfolg im neuen Jahr.Mehr Anzeigen 08.01.2018