zurück zur Übersicht
07.09.2017
970 Klicks
teilen

Der Landkreis Regen bildet aus

Regen. „Es ist schön, dass wir auch in diesem Jahr wieder Beamtenanwärter der zweiten Qualifikationsebene einstellen können und ich freue mich auch, dass wir zwei jungen Menschen den Weg in die dritte Qualifikationsebene ermöglichen können“, sagt Landrat Michael Adam. Zudem sei es positiv, dass man heuer auch einen Auszubildenden im Bereich Fachinformatiker einstellen kann. Als Landrat ist er auch Chef der Kreisverwaltung und als Verwaltungschef liegt ihm die Nachwuchsförderung stets am Herzen. „Wir brauchen junge und qualifizierte Mitarbeiter, ebenso wie wir erfahrene Kräfte benötigen“, betont der Landrat und deswegen habe er sich immer dafür eingesetzt, dass man junge Menschen ausbildet.

Nun konnte er drei junge Landkreisbürger zum Beamtenanwärter der zweiten Qualifikationsebene (früher: mittlerer Dienst) ernennen. Philipp Gmach aus Viechtach, Katrin Greil aus Böbrach und Bettina Kroner aus Rinchnach treten am Freitag, 1. September, ihren Dienst beim Landkreis an und beginnen damit ihre Ausbildung zum/zur Verwaltungswirt/in. Zur Beamtenanwärterin der dritten Qualifikationsebene, dem früher sogenannten gehobenen Dienst, wurde die Bodenmaiserin Verena Pister ernannt. Sie beginnt zusammen mit der Landkreisbeamtin Christiane Hartl, die zur Ausbildungsqualifizierung zugelassen wurde, am Mittwoch, 4. Oktober, ihr Studium an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern, Hof.

Bei der Ernennung (v.li.) Landrat Michael Adam, Philipp Gmach, Bettina Kroner, Katrin Greil, Verena Pister, Christiane Hartl, Michael Fenzl als Vertreter des Personalrates und Personalchef Andreas Koneberg.
Bei der Ernennung (v.li.) Landrat Michael Adam, Philipp Gmach, Bettina Kroner, Katrin Greil, Verena Pister, Christiane Hartl, Michael Fenzl als Vertreter des Personalrates und Personalchef Andreas Koneberg.

Den praktischen Teil ihres Studiums zur/zum Diplomverwaltungswirt/in absolvieren auch die künftigen staatlichen Beamtenanwärter Lisa Ganserer und Sebastian Schubert beim Landratsamt Regen. Außerdem beginnt Tim Büder aus Viechtach am Freitag, 1. September, seine Ausbildung zum Fachinformatiker/Systemintegration.

Landrat Adam wünschte den Nachwuchskräften zusammen mit dem Vertreter des Personalrates, Michael Fenzl und Personalchef Andreas Koneberg viel Erfolg.


- sb

[PR]

Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Rita Röhrl als Landrätin vereidigtDie kürzeste Jahresabschlusssitzung seit Jahrzehnten erlebten die Kreisräte und Zuschauer am Montag, 18. Dezember, in der Realschulaula in Viechtach.Mehr Anzeigen 25.12.2017Kinoerlebnis mit Kaffee und KuchenZum dritten Mal hatten die Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer und der Landkreis Regen zu einem Seniorenkino eingeladen. Nach den gut besuchten Vorstellungen in Zwiesel und Regen waren die Senioren nun im Kino Viechtach zu Gast.Mehr Anzeigen 25.05.2017Neuauflage der NotfallmappeZusammen mit der Seniorenbeauftragten Christine Kreuzer hat Landrat Michael Adam nun die vierte Auflage der Mappe vorgestellt. Wie immer wurden die Inhalte angepasst und Gesetzesänderungen berücksichtigt.Mehr Anzeigen 21.05.2017Andrang beim SeniorenkinoSehr gut besucht war der zweite Kinonachmittag für Senioren, den die Kreisseniorenbeauftragte in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Regen angeboten hatte. Nach der Premiere in Zwiesel, waren die Senioren diesmal in das Lichtspielhaus in Regen eingeladen.Mehr Anzeigen 16.05.2017Die Gemeinschaft der Gartler wächst weiterDer Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Regen hat seine diesjährige Mitgliederversammlung im Gasthof Posthalter in Zwiesel abgehalten. Die Kreisvorsitzende Rita Röhrl begrüßte dazu Landrat Michael Adam sowie ihre Stellvertreterin Veronika Kerschbaum, Stadtrat Sepp Pfeffer und den Kreisfachberater Klaus Eder, der auch Geschäftsführer des Kreisverbandes ist.Mehr Anzeigen 01.03.2017Erstmals wurde der Ehrenpreis des Landkreises vergeben„Was in den Kommunen die Ehrenbürgerwürde oder der Ehrenbrief ist, das ist für den Landkreis Regen der Ehrenpreis“, sagt Landrat Michael Adam. Er durfte am Mittwoch, 22. Februar, die ersten beiden Ehrenpreise an Ernst Hinsken (74 Jahre) und Dr. Paul Kestel (85) übergeben.Mehr Anzeigen 27.02.2017