zurück zur Übersicht
22.07.2019
353 Klicks
teilen

Besichtigung „Neustifter Feld“

Vor kurzem informierte sich Oberbürgermeister Jürgen Dupper vor Ort bei Richard Bergander, Geschäftsführer der Bergander Bau GmbH, über den Stand der Baumaßnahme „Neustifter Feld“.
Die Bergander Bau GmbH baut im neuen Baugebiet Thann fünf Wohnanlagen mit insgesamt 36 Einzelwohnungen, welche zwischen ca. 40 - 90 m² groß sein werden. Zwei der geplanten Geschosswohnungsbauten werden zusätzlich mit einem Lift ausgestattet, damit die Wohnungen in den höheren Etagen ebenso barrierearm und seniorenfreundlich zugänglich sein werden. Des Weiteren werden alle Erdgeschosswohnungen schwellenfrei errichtet. Familien können sich besonders über die Spielstraße freuen, welche die Anlage umgeben wird, sowie über die Ausstattung aller Wohnungen mit Gärten oder Balkonen. Die Fertigstellung des ersten Wohnhauses ist noch für das laufende Jahr geplant.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper besichtigt gemeinsam mit Richard Bergander die Baumaßnahme am „Neustifter Feld“.Oberbürgermeister Jürgen Dupper besichtigt gemeinsam mit Richard Bergander die Baumaßnahme am „Neustifter Feld“.


Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Die steigende Bevölkerungszahl in Passau hat in den letzten Jahren zu einer höheren Wohnraumnachfrage geführt. Die Schaffung von Wohnungen ist deshalb ein wichtiges kommunalpolitisches Ziel. Mit dem Baugebiet „Wohnen Thann“ konnten wir einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung des vorhandenen Angebots leisten. Ich bin sehr erfreut, dass sich die Bergander Bau GmbH mit der Errichtung einer Mehrparteienwohnanlage in Thann an der Wohnraumentwicklung beteiligt.“
Im Anschluss besichtigten Oberbürgermeister Jürgen Dupper und Richard Bergander noch das abgeschlossene Bauprojekt „Josef-Oswald-Straße/Max-Peinkofer-Straße“.
Das Baugebiet „Wohnen Thann“ umfasst insgesamt ein Wohngebiet in Größe von 22.890 m² und ein Mischgebiet in Größe von 8.500 m². Hier entstehen derzeit Einzelhäuser, Doppelhäuser und Geschosswohnungsbauten. Für den Bereich sozialer Wohnungsbau stehen 2.700 m² zur Verfügung.


- sb


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

36. Niederbayerisches BehördenfußballturnierPassau Vor kurzem fand auf der Sportanlage am Reuthinger Weg das 36. Behördenfußballturnier der niederbayerischen Landkreise und kreisfreien Städte einschließlich der Großen Kreisstadt Deggendorf unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Jürgen Dupper statt, zu dem insgesamt neun Mannschaften angetreten sind.Mehr Anzeigen 11.11.2018Neuer Leiter der Verkehrspolizeiinspektion besucht Oberbürgermeister Jürgen DupperPassau Zum 1. Juli dieses Jahres wurde Polizeirat Thomas Ritzer die Leitung der Verkehrspolizeiinspektion Passau (VPI) übertragen. Im Rahmen eines Antrittsbesuchs stellte er sich nun bei Oberbürgermeister Jürgen Dupper vor.Mehr Anzeigen 06.11.2018Oberbürgermeister besucht internationales THW-TrainingPassau Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Serbien, Albanien, Mazedonien, Kosovo, Türkei und Tunesien - aus diesen Ländern fanden sich Ende September 60 Einsatzkräfte in Passau ein, um sich an einem Training des Technischen Hilfswerks (THW) zur Hochwasserbekämpfung zu beteiligen.Mehr Anzeigen 04.11.2018Bayerische Schulbereichs- und Schulsachgebietsleiter zu Gast in PassauPassau Die Tagung des Bayerischen Kultusministeriums mit den Bereichsleitern und Sachgebietsleitern für Schulpersonal und -organisation der Bezirksregierungen findet im Herbst jeden Jahres in einem anderen Regierungsbezirk statt.Mehr Anzeigen 03.11.2018Stadtoberhaupt dankt langjährigen MitarbeiternPassau Oberbürgermeister Jürgen Dupper lud kürzlich zum traditionellen Mitarbeiteressen in das Gasthaus „Bayerischer Löwe“ ein. Den lanjährigen Mitarbeitern sprach das Stadtoberhaupt seinen Dank aus.Mehr Anzeigen 28.10.2018Neue Überquerungshilfe an der Neuburger StraßePassau Zur Verbesserung der Sicherheit bei der Überquerung der Neuburger Straße hat die Stadt Passau auf Anregung von Anwohnern auf Höhe der Bushaltestelle Giselastraße eine Querungshilfe installiert.Mehr Anzeigen 23.09.2017