zurück zur Übersicht

30.03.2019
799 Klicks
teilen

Naturerfahrung gegen Hektik im Alltag

Entlang der Ilz, im Nationalpark, am Dreisessel – ganz unterschiedlich waren die Treffpunkte während der Studie „Natur statt Medizin“, die im letzten Jahr im Ilzer Land und parallel dazu in der Stadt Oldenburg durchgeführt wurde. Silvia Braumandl war schon 2017 auf das Ilzer Land zugekommen und hatte gefragt, ob man sich in diesem Feld eine Kooperation vorstellen könne, die Bürgermeister waren sofort bereit und so ging man auf die Suche nach Teilnehmern und das sehr erfolgreich. Insgesamt nahmen 55 Personen in Oldenburg und 64 im Ilzer Land an der Studie teil.
Die Grundfrage war, ob durch das Einüben von Achtsamkeitsübungen in der Natur, die über einige Monate im 14-Tage Rhythmus wiederholt wurden, das Stresslevel der Teilnehmer signifikant gesenkt werden könne.
Um das zu überprüfen, mussten die Teilnehmer jeweils längere Fragebögen bearbeiten. So haben die Heilpraktikerin Silvia Braumandl und Studienleiter Dr. Helge Müller nun einiges, das sie auswerten können.
Offiziell heißt die Studie „Prüfung der Wirksamkeit einer achtsamkeitsbasierten Naturerlebnisintervention in der beruflichen Stress-Prävention“. Es geht also nicht darum Stress zu vermeiden, sondern sich vor den negativen Auswirkungen von Stress zu schützen. Damit sollen gravierende Folgeerkrankungen vermieden werden können. Sowohl Braumandl aus ihrer Erfahrung als Heilpraktikerin als auch Müller, der als stellvertretender Klinikdirektor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie in Bonn arbeitet sagen: „Leider reagieren betroffene Männer viel zu spät“, das zeigt sich in der Praxis. Frauen gehen häufig das Problem früher an und können so gravierende Auswirkungen vermeiden. Daraus entstand die Frage, ob dieses Angehen individuell ist oder auch „erlernt“ und „eingeübt“ werden kann. Das war also die Frage der Studie, an der übrigens auch wieder viel mehr Frauen als Männer teilnahmen. Im Moment ist die Auswertung und Publikation der Ergebnisse noch im vollen Gange, aber so viel konnte Silvia Braumandl bei einer Präsentation im März in der Bauhütte Ilzer Land in Perlesreut schon verraten: Die Befunde sind besser, als man überhaupt gedacht hatte. Die Auswertung ergab, dass das Vertrauen in die eigene Fähigkeit mit Stress umzugehen, um elf Prozent stieg. Das Gefühl nun gewappnet zu sein, um 25 Prozent und die eigene Achtsamkeit auf Auslöser und die eigene Befindlichkeit sogar um 30 Prozent. In der Summe aller Wohlfühlwerte bewerteten sich die Probanden nach den Terminen um 40 Prozent besser. Außerdem fragte die Studie nach dem persönlichen Stresslevel, also wie gestresst fühlt sich der Proband am Anfang und am Ende der Studie. Dabei sank das Stress-Gefühl um 22 Prozent. „Dass das Ergebnis so positiv ausfällt, freut uns natürlich sehr, es überrascht uns aber nur zum Teil, weil alle, die an der Studie arbeiteten und arbeiten schon lange in dem Feld tätig sind“, betont Braumandl. „Stress per se, ist nicht negativ“, meinte sie weiter, „aber wenn die Stresskurve nicht mehr absinkt und sich nicht mit Phasen der Entspannung abwechselt, dann kann Stress Krankheiten auslösen.“ Es geht daher nicht darum einfach öfter eine Stunde im Wald spazieren zu gehen, „obwohl das sicher auch gut tut, aber wer hält das konsequent durch, wenn er ohnehin schon gestresst ist?“, fragte Braumandl in die Runde. Vielmehr geht es darum die Entspannungsübungen in der Natur einzuüben, um sie dann bei ganz alltäglichen Situationen am Kopierer, während der Kaffeepause oder beim Lochen sich wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Nach einer theoretischen Einführung in die Studie in der Bauhütte, fanden die Treffen in der Natur statt. Dort wurden die Achtsamkeitsübungen erlernt, die man später im Alltag z.B. beim Kopieren oder beim Kaffeetrinken einbauen und anwenden soll.
Nach einer theoretischen Einführung in die Studie in der Bauhütte, fanden die Treffen in der Natur statt. Dort wurden die Achtsamkeitsübungen erlernt, die man später im Alltag z.B. beim Kopieren oder beim Kaffeetrinken einbauen und anwenden soll.


Die Studie und ihre Ergebnisse sind auch für Unternehmer interessant. Ein Mitarbeiter, der mit Burnout ausfällt, fehlt meist mehrere Monate. Es lohnt sich also in Prävention zu investieren. Dieses Bewusstsein dafür, dass zu einem guten Arbeitsumfeld die Möglichkeit gehört, sich auch außerhalb des engen Arbeitsumfelds weiterzuentwickeln, kann eine Chance sein, sich gegenüber Mitbewerbern zu profilieren. In Oldenburg gehörte außerdem die AOK zu den Sponsoren der Studie, denn auch für die Krankenkassen ist Prävention ein wichtiges Zukunftsthema. Braumandl wies darauf hin, dass sie nach dem Erfolg der Studie die Kurse und das Zusatzmaterial, das es jeweils zu den Achtsamkeitsthemen gibt, im Frühjahr nochmals anbieten wird. Informationen gibt es bei ihr unter https://www.grenzenlos-naturseminare.de/. Die Geschäftsführerin des Ilzer Land e.V. Dr. Carolin Pecho bedankte sich bei Braumandl für die gute Kooperation und freute sich, dass das Ilzer Land als Partner ausgewählt worden war.


- sb


Ilzer Land e.V.Perlesreut

Quellenangaben

Ilzer Land e. V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Ilzer Land Weiderind-Projekt vorgestelltPerlesreut „Es geht um Bio-Weidefleischprodukte aus der Region für die Menschen in der Region“, erklärte der Projektmanager der Ökomodellregion Ilzer Land, Gerhard Falter, bei der Vorstandssitzung der ILE Ilzer Land letzten Freitag in der Bauhütte in Perlesreut.Mehr Anzeigen 08.12.2018Vorstandssitzung ILE Ilzer LandPerlesreut Eine volle Tagesordnung erwartet die ILE Ilzer Land bei der Vorstandssitzung am 30. November in Perlesreut. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger war ebenfalls als Vertretung des Landkreises dabei, ebenso wie Werner Weny, Leiter Zentrale Aufgaben im Amt für Ländliche Entwicklung Landau.Mehr Anzeigen 07.12.2018Manfred Eibl bleibt Vorsitzender der ILE Ilzer LandGrafenau Die Vorstandswahlen beim Ilzer Land e.V. standen am 6. Oktober an: In seiner Ausrichtung ist sich der Verein auch hier mehr als einig. Anhand des Tätigkeitsberichts sei zu sehen, wie viel Vereinsarbeit nötig sei, um einen Verein zu führen, so der Vorsitzende Manfred Eibl.Mehr Anzeigen 19.11.2017Achtsamkeit und Natur für eine gesunde Stress-BalancePerlesreut Die ILE Ilzer Land veranstaltete in der Bauhütte einen Infoabend zur Stress-Studie, die in Kooperation zwischen der Universitätsklinik Oldenburg und Silvia Braumandl von GrenZENlos Naturseminare im Raum Oldenburg und nun auch im Ilzer Land im Jahr 2018 stattfinden wird.Mehr Anzeigen 18.11.2017Werbegemeinschaften im Ilzer Land bereit für gemeinsame ProjektePerlesreut Aus Schönberg, Grafenau, Röhrnbach und Perlesreut waren die Vorsitzenden der Werbegemeinschaften im Ilzer Land der Einladung der Verantwortlichen des Handlungsfeldes Innenentwicklung in die Bauhütte nach Perlesreut gefolgt.Mehr Anzeigen 09.11.2017Natur statt Medizin – Pilotstudie im Ilzer LandPerlesreut Jährlich leiden allein in Deutschland 5,3 Mio. Menschen unter Depression, so die Stiftung Deutsche Depressionshilfe. 322 Millionen Menschen sind weltweit betroffen.Mehr Anzeigen 15.10.2017



Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Mehr Infos: Datenschutz | Impressum

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.