zurück zur Übersicht

29.09.2021
77 Klicks
teilen

Studierende der Universität Wien zu Besuch in Perlesreut

Was ist eine „ILE“? Warum ist Innenentwicklung so wichtig? Wie hat sich der Ortskern von Perlesreut entwickelt? Was macht das Ilzer Land? Diese und viele weitere Fragen wurden während des Besuchs von Geografie-Studenten der Universität Wien in Perlesreut beantwortet.

20 Studierende machten sich gemeinsam mit ihren Exkursionsleitern Prof. Axel Priebs, Dr. Peter Görgl und Stefanie Döringer auf den Weg von Österreich nach Deutschland, um an mehreren Stationen Halt zu machen und während ihrer einwöchigen Exkursion verschiedene Einblicke zu erhalten. Die Marktgemeinde Perlesreut und das Ilzer Land freuten sich sehr, als Stefanie Döringer vom Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien angefragt hat, ob sie auch in Perlesreut Halt machen dürfen. Corina Molz, Geschäftsführerin der ILE Ilzer Land, stellte gemeinsam mit Werner Weny, dem Vorsitzenden des Ilzer Landes, ein interessantes Programm auf. Nach dem Mittagessen im Gasthaus Gruber wurde die Studierendengruppe von Bürgermeister Gerhard Poschinger und Geschäftsleiter Gerhard Maier durch den Ort Perlesreut und seine Geschichte geführt. Endstation der Ortsführung war die Bauhütte Perlesreut, die als besonders ortsbildprägendes Gebäude das Aushängeschild für gelungene Baukultur und zugleich Dreh- und Angelpunkt der ILE Ilzer Land ist. Corina Molz und Werner Weny führten die Studierenden durch die Räume der Bauhütte und gingen dabei insbesondere auf das Nutzungskonzept und die Baukultur ein. „Ziel war es, Baukultur erlebbar zu machen und die Menschen dafür zu sensibilisieren. Nun ist die Bauhütte auch in einer 3D-Tour virtuell begehbar. Damit wird dem Digitalisierungstrend begegnet und auch die jüngere Bevölkerung angesprochen.“, so Molz.

ILE-Geschäftsführerin Molz (Mitte) führte die Studierendengruppe aus Wien gemeinsam mit dem Vorsitzenden Werner Weny durch die Bauhütte und ging insbesondere auf das Thema Baukultur ein.
ILE-Geschäftsführerin Molz (Mitte) führte die Studierendengruppe aus Wien gemeinsam mit dem Vorsitzenden Werner Weny durch die Bauhütte und ging insbesondere auf das Thema Baukultur ein.


Nach der Führung durch die Bauhütte und einer kleinen Stärkung mit Kaffee und Gebäck stellten Weny und Molz noch die ILE Ilzer Land vor. Von der Geschichte und den Zielen der ILE, ihren Handlungsfeldern bis hin zur Entstehung der Bauhütte und den anstehenden Großprojekten, wie Smart City – die Studierenden erhielten einen umfassenden Einblick in die Vielseitigkeit der ILE und ihrer Aufgaben. Mit dem Zitat „Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun“ von Mahatma Gandhi rundeten Werner Weny und Corina Molz ihren Vortrag über das Ilzer Land ab und leiteten zu einer kurzen Fragerunde und Diskussion über. Die Studierenden um Stefanie Döringer waren überrascht von der großen Bandbreite an Handlungsfeldern und brachten ihre große Begeisterung für das Projekt „Smart City“ zum Ausdruck, das bei ihrer vorherigen Station am Technologie Campus Grafenau ebenso zur Sprache kam und eine sehr große Chance für die gesamte Region ist. „Es ist erstaunlich, was die ILE Ilzer Land bereits alles erreicht hat und in wie vielen Handlungsfeldern sie tätig ist. Es war ein sehr spannender Nachmittag mit vielen wertvollen Einblicken.“, so Döringer.


- sb


Ilzer Land e.V.Perlesreut

Quellenangaben

Ilzer Land e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Verwirklichen Sie Ihre Idee: Finanzielle Unterstützung für Vereine, Privatpersonen und KleinstunternehmerPerlesreut ILE Ilzer Land und Öko-Modellregion Ilzer Land stellen insgesamt 150.000 Euro für Kleinprojekte mit Gesamtausgaben zwischen 500 und 20.000 Euro zur Verfügung.Mehr Anzeigen 15.01.2022Erstes digitales Treffen mit interessierten IT-Paten im Ilzer LandPerlesreut Das geplante Projekt des Seniorennetzwerks der ILE Ilzer Land, ältere Menschen im Umgang mit digitalen Medien zu unterstützen, nimmt Fahrt auf – Weitere IT-Paten gesuchtMehr Anzeigen 18.12.2021Öko-Modellregion Ilzer Land: Ausrichtung für die zweite JahreshälfteRöhrnbach Vergangenen Montag, den 05. Juli 2021, fand die Lenkungsgruppen-Sitzung der Öko-Modellregion Ilzer Land im Rathaus Röhrnbach statt. Dabei stellten die Projektmanagerinnen die laufenden und geplanten Projekte vor, die dann in der Lenkungsgruppe besprochen und diskutiert wurden.Mehr Anzeigen 10.07.2021Ilzer Land Weiderind-Projekt vorgestelltPerlesreut „Es geht um Bio-Weidefleischprodukte aus der Region für die Menschen in der Region“, erklärte der Projektmanager der Ökomodellregion Ilzer Land, Gerhard Falter, bei der Vorstandssitzung der ILE Ilzer Land letzten Freitag in der Bauhütte in Perlesreut.Mehr Anzeigen 08.12.2018Vorstandssitzung ILE Ilzer LandPerlesreut Eine volle Tagesordnung erwartet die ILE Ilzer Land bei der Vorstandssitzung am 30. November in Perlesreut. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger war ebenfalls als Vertretung des Landkreises dabei, ebenso wie Werner Weny, Leiter Zentrale Aufgaben im Amt für Ländliche Entwicklung Landau.Mehr Anzeigen 07.12.2018Digitale Zukunft im Ilzer LandGrafenau „Das alles gibt es bei uns, das macht unseren Landstrich lebenswert.“ So formuliert die ILE Ilzer Land das Ziel des Projekts, mit dem sie sich um die Fördergelder des Bundes im Projekt Land.Digital erfolgreich beworben hat.Mehr Anzeigen 12.10.2018