zurück zur Übersicht
17.03.2019
322 Klicks
teilen

„Bayern ist mir zur Heimat geworden“

Als siebenjähriges Mädchen kam Karyna Ayrapetova zusammen mit ihren Eltern aus der Ukraine nach Deutschland. Von da an ist ihre Lebensgeschichte eine Erfolgsgeschichte, die auch Regens Landrätin Rita Röhrl begeistert. „Wir brauchen engagierte, junge Menschen, die in der Region bleiben und etwas bewegen wollen“, sagt Röhrl und Ayrapetova sei ein gutes Beispiel, dass „man mit Einsatz viel erreichen kann“, so die Landrätin weiter. Röhrl betonte, dass sie sich freue, dass Ayrapetova nun deutsche Staatsbürgerin sei.

Nachdem die Landrätin der Neubürgerin die Papiere ausgehändigt hatte, blieb noch Zeit auf das Leben der jungen Frau einzugehen. „Ich bin 2006 mit meinen Eltern nach Regen gekommen“, sagt Ayrapetova und gleich zur Ankunft sei sie in der Grundschule Regen eingeschult worden. Im Jahr 2010 wechselte sie ans Gymnasium Zwiesel und nach dem Abitur begann sie eine duale Ausbildung. Neben der Arbeit in einer Steuerkanzlei besucht sie im Rahmen ihres Studiums hauptsächlich am Wochenende Vorlesungen. Ein Umzug in eine andere Region sei derzeit auch nach dem Studium nicht geplant. „Der Bayerische Wald ist mir ans Herz gewachsen, hier wurde ich herzlich aufgenommen, hier lebe ich gern“, betont die 20-Jährige.

Sie gratulierten Karyna Ayrapetova (3.v.li.) zur Einbürgerung (v.li.): Christian Raith, Michèle Nothaft (beide Ausländeramt am Landratsamt Regen) und Landrätin Rita Röhrl.Sie gratulierten Karyna Ayrapetova (3.v.li.) zur Einbürgerung (v.li.): Christian Raith, Michèle Nothaft (beide Ausländeramt am Landratsamt Regen) und Landrätin Rita Röhrl.


Die deutsche Staatsbürgerschaft hatte sie bereits vor rund zwei Jahren beantragt. Der Weg war aber erst offen, nachdem die Ukraine sie im Dezember aus der bisherigen Staatsbürgerschaft entlassen hat. „Nun freuen wir uns, dass Sie unsere Staatsbürgerin ist“, stellte Landrätin Rita Röhrl abschließend fest und wünschte der jungen Frau für die Zukunft alles Gute.


- sb |


Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Zwei neue BundesbürgerRegen Mit Andrew Meakin und Iryna Hutterer wurden nun zwei Bürger die schon seit vielen Jahren im Landkreis Regen leben offiziell eingebürgert. Landrätin Rita Röhrl gratulierte beiden zur Einbürgerung und dem Bestehen der vorausgegangenen Tests.Mehr Anzeigen 13.08.2019Drei Frauen wurden eingebürgertRegen „Ich freue mich, dass ich Sie heute offiziell einbürgern darf“, sagte Landrätin Rita Röhrl eingangs der Urkundenübergabe an drei neue deutsche Staatsbürgerinnen. Doch bevor es soweit war mussten alle drei geloben, sich an die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland zu halten.Mehr Anzeigen 17.04.2019Von Nairobi in den Bayerischen WaldRegen „Ich freue mich, dass ich Ihnen heute die offizielle Einbürgerungsurkunde überreichen darf“, sagte Landrätin Rita Röhrl zu Phoebe Kamami Franz. Die gebürtige Kenianerin freute sich sichtbar darüber, dass die Landrätin die Übergabe persönlich vornahm.Mehr Anzeigen 04.12.2018Künftig Jugendsozialarbeit an der Grundschule RegenRegen Auch nach vier Monaten Amtszeit gibt es noch Premieren für Landrätin Rita Röhrl, sie durfte am Donnerstag, 22. März, ihre erste Jugendhilfeausschusssitzung leiten.Mehr Anzeigen 27.03.2018Landrätin kassiert abRegen Landrätin Rita Röhrl kassierte am Donnerstag eine Stunde lang die Bürger ab. Sie war als Kassiererin im dm im Einkaufspark Regen für den guten Zweck tätig.Mehr Anzeigen 25.03.2018EhrenamtskartenverleihungViechtach Gleich zwei Premieren gab es am Donnerstagabend, 15. März, in Viechtach. Erstmals war die neue Landrätin Rita Röhrl Gastgeberin einer Ehrenamtskartenverleihung und zum ersten Mal fand die Kartenausgabe in Viechtach statt.Mehr Anzeigen 20.03.2018