zurück zur Übersicht
14.03.2019
60 Klicks
teilen

„Mach mit, steh auf!“: Stadt Passau startet Plakataktion für ein respektvolles Miteinander

Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs kennen das Szenario: Der Bus fährt eine Haltestelle an, um weitere Passagiere aufzunehmen, allerdings sind alle Sitzplätze bereits belegt. Gerade Senioren und Menschen mit Einschränkungen sind dann sichtlich dankbar, wenn jemand aufsteht und den Platz zur Verfügung stellt. Genau dafür wirbt nun die Stadt Passau mit einer Plakataktion, die Oberbürgermeister Jürgen Dupper vorstellte. Die Anregung dazu hatte Klaas Behrends im Seniorenbeirat eingebracht.
Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass alle Bürgerinnen und Bürger unsere Stadtbusse nutzen können. Das gilt in besonderer Weise für Ältere und Menschen mit Handicap. Mit der Plakataktion wollen wir für dieses Thema sensibilisieren und um Rücksichtnahme bitten.“

Auf dem Betriebshof des Verkehrsbetriebs der Stadtwerke Passau GmbH (SWP) starten Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links), Claudia Bachl von der Anlaufstelle für ältere Menschen, Anreger Klaas Behrends, SWP-Geschäftsführer Uwe Horn, Wirtschaftsreferent Werner Lang und SWP-Betriebsleiter Verkehr Wilhelm Fritz die Plakataktion.Auf dem Betriebshof des Verkehrsbetriebs der Stadtwerke Passau GmbH (SWP) starten Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links), Claudia Bachl von der Anlaufstelle für ältere Menschen, Anreger Klaas Behrends, SWP-Geschäftsführer Uwe Horn, Wirtschaftsreferent Werner Lang und SWP-Betriebsleiter Verkehr Wilhelm Fritz die Plakataktion.


Nach dem Vorschlag von Klaas Behrends hat die Fach- und Anlaufstelle für ältere Menschen mit dem Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Passau GmbH Kontakt aufgenommen und Möglichkeiten für eine wirksame Kampagne ausgelotet. Man kam überein, zwei Plakate mit dem Slogan „Mach mit, steh auf!“ zu entwerfen. Diese werden nun in allen 38 Stadtbussen angebracht.


- sb

[PR]

Stadt PassauStadt | Passau

Quellenangaben

Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Oberbürgermeister empfängt neue LandsmannschaftErst im Dezember des vergangenen Jahres hat sich die Kreis- und Ortsgruppe Passau der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. gegründet.Mehr Anzeigen 05.04.201830 Jahre Stadtarchäologie in Passau1988 wurde die Stadtarchäologie als eigene Dienststelle bei der Stadt Passau eingerichtet. Dieser Umstand hat wesentlich zur Erforschung der Vorgeschichte, der Römischen Zeit und des Mittelalters sowie zur Sicherung wertvoller Funde in der Dreiflüssestadt beigetragen.Mehr Anzeigen 04.04.2018Neuauflage des Ferienkalenders ab sofort erhältlich!Über 100 Veranstaltungen für den Zeitraum März bis Dezember 2018 enthält die aktuelle Ausgabe der Broschüre, die von der Stadt Passau in Kooperation mit dem Stadtjugendring erstellt wurde.Mehr Anzeigen 25.03.2018Oberbürgermeister verabschiedet Ärztlichen DirektorWie das Klinikum Passau bereits bekanntgegeben hat, wechselt der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Jürgen Koehler zum 1. April dieses Jahres nach Salzburg an die dortigen Universitätskliniken.Mehr Anzeigen 22.03.2018Sperrung der Niederharter und Kirchberger Straße für LkwDie Belastung der Niederharter Straße in Schalding links der Donau durch den durchfahrenden Lkw-Verkehr zu den beiden bestehenden Baugruben auf dem Gemeindegebiet Tiefenbach erreicht derzeit einen neuen Höhepunkt.Mehr Anzeigen 19.03.2018Englisch-Lehrgang der Europäischen Polizeiakadamie in PassauIn einer globalisierten Welt sind Fremdsprachenkenntnisse das A und O – vor allem, wenn es um die internationale Kommunikation so wichtiger Behörden wie der Polizei geht.Mehr Anzeigen 18.03.2018