zurück zur Übersicht
14.03.2019
341 Klicks
teilen

„Mach mit, steh auf!“: Stadt Passau startet Plakataktion für ein respektvolles Miteinander

Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs kennen das Szenario: Der Bus fährt eine Haltestelle an, um weitere Passagiere aufzunehmen, allerdings sind alle Sitzplätze bereits belegt. Gerade Senioren und Menschen mit Einschränkungen sind dann sichtlich dankbar, wenn jemand aufsteht und den Platz zur Verfügung stellt. Genau dafür wirbt nun die Stadt Passau mit einer Plakataktion, die Oberbürgermeister Jürgen Dupper vorstellte. Die Anregung dazu hatte Klaas Behrends im Seniorenbeirat eingebracht.
Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass alle Bürgerinnen und Bürger unsere Stadtbusse nutzen können. Das gilt in besonderer Weise für Ältere und Menschen mit Handicap. Mit der Plakataktion wollen wir für dieses Thema sensibilisieren und um Rücksichtnahme bitten.“

Auf dem Betriebshof des Verkehrsbetriebs der Stadtwerke Passau GmbH (SWP) starten Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links), Claudia Bachl von der Anlaufstelle für ältere Menschen, Anreger Klaas Behrends, SWP-Geschäftsführer Uwe Horn, Wirtschaftsreferent Werner Lang und SWP-Betriebsleiter Verkehr Wilhelm Fritz die Plakataktion.Auf dem Betriebshof des Verkehrsbetriebs der Stadtwerke Passau GmbH (SWP) starten Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links), Claudia Bachl von der Anlaufstelle für ältere Menschen, Anreger Klaas Behrends, SWP-Geschäftsführer Uwe Horn, Wirtschaftsreferent Werner Lang und SWP-Betriebsleiter Verkehr Wilhelm Fritz die Plakataktion.


Nach dem Vorschlag von Klaas Behrends hat die Fach- und Anlaufstelle für ältere Menschen mit dem Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Passau GmbH Kontakt aufgenommen und Möglichkeiten für eine wirksame Kampagne ausgelotet. Man kam überein, zwei Plakate mit dem Slogan „Mach mit, steh auf!“ zu entwerfen. Diese werden nun in allen 38 Stadtbussen angebracht.


- sb


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Bayerische Ehrenamtskarte künftig auch in der Stadt Passau erhältlichPassau Die Stadt Passau schließt sich einer Initiative des Freistaats Bayern an und führt im ersten Quartal 2019 die Bayerische Ehrenamtskarte ein. Sie soll ein „Dankeschön“ an alle ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger sein, die sich in sozialen, kulturellen, sportlichen und politischen Bereichen in besonderem Maße für das Gemeinwohl engagieren.Mehr Anzeigen 28.11.2018OB Jürgen Dupper empfängt Grubweger Grundschüler zum Vorlesetag 2018Passau Aus Anlass des bundesweiten Vorlesetags empfing Oberbürgermeister Jürgen Dupper die Klassen 2a und 2b der Grundschule Grubweg mit ihren Lehrerinnen Franziska Sesselmann und Manuela Krallinger im Kleinen Rathaussaal.Mehr Anzeigen 24.11.201836. Niederbayerisches BehördenfußballturnierPassau Vor kurzem fand auf der Sportanlage am Reuthinger Weg das 36. Behördenfußballturnier der niederbayerischen Landkreise und kreisfreien Städte einschließlich der Großen Kreisstadt Deggendorf unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Jürgen Dupper statt, zu dem insgesamt neun Mannschaften angetreten sind.Mehr Anzeigen 11.11.2018Neuer Leiter der Verkehrspolizeiinspektion besucht Oberbürgermeister Jürgen DupperPassau Zum 1. Juli dieses Jahres wurde Polizeirat Thomas Ritzer die Leitung der Verkehrspolizeiinspektion Passau (VPI) übertragen. Im Rahmen eines Antrittsbesuchs stellte er sich nun bei Oberbürgermeister Jürgen Dupper vor.Mehr Anzeigen 06.11.2018Oberbürgermeister besucht internationales THW-TrainingPassau Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Serbien, Albanien, Mazedonien, Kosovo, Türkei und Tunesien - aus diesen Ländern fanden sich Ende September 60 Einsatzkräfte in Passau ein, um sich an einem Training des Technischen Hilfswerks (THW) zur Hochwasserbekämpfung zu beteiligen.Mehr Anzeigen 04.11.2018Bayerische Schulbereichs- und Schulsachgebietsleiter zu Gast in PassauPassau Die Tagung des Bayerischen Kultusministeriums mit den Bereichsleitern und Sachgebietsleitern für Schulpersonal und -organisation der Bezirksregierungen findet im Herbst jeden Jahres in einem anderen Regierungsbezirk statt.Mehr Anzeigen 03.11.2018