zurück zur Übersicht
20.06.2018
470 Klicks
teilen

Verweilfläche statt Wertstoffinsel: Stadt verschönert Ortszentrum in Schalding rechts der Donau

An der Schaldinger Straße stadteinwärts, kurz nach der Abzweigung Birgmeierweg hat die Stadt Passau eine neue Verweilfläche eingerichtet. Oberbürgermeister Jürgen Dupper begutachtete die Maßnahme im Beisein einiger Stadträte und des Anregers Rudolf Eichberger bei einem Ortstermin.
„Die Stadtteilentwicklung sehe ich als zentrale Aufgabe in der kommunalpolitischen Arbeit, weil wir dadurch die Lebensqualität der dort lebenden Bürgerinnen und Bürger unmittelbar positiv beeinflussen können. In Schalding rechts der Donau ist das sehr gut gelungen, wie ich finde. Dafür möchte ich dem Bauhof und der Stadtgärtnerei herzlich danken, die in Eigenregie die Umsetzung übernommen haben“, so das Stadtoberhaupt.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (rechts) bei der Besichtigung in Schalding rechts der Donau mit (von links) Peter Kreutzer (Leiter der Dienststelle Stadtgestaltung/Altstadtfragen), Baureferent Wolfgang Seiderer und Anwohner Rudolf Eichberger sowie den Stadträten Wolfgang Wagner, Josef Haydn und Hans-Jürgen Bauer.Oberbürgermeister Jürgen Dupper (rechts) bei der Besichtigung in Schalding rechts der Donau mit (von links) Peter Kreutzer (Leiter der Dienststelle Stadtgestaltung/Altstadtfragen), Baureferent Wolfgang Seiderer und Anwohner Rudolf Eichberger sowie den Stadträten Wolfgang Wagner, Josef Haydn und Hans-Jürgen Bauer.

In einem ersten Schritt erfolgte die Verlegung der bis dato dort aufgestellten Wertstoffinsel zum nahegelegenen Feuerwehrgerätehaus. Anschließend wurde der Bereich gepflastert und an den Querseiten mit Pflanzflächen versehen, die jeweils aus einem Baum, einer Dauer- und einer saisonalen Wechselbepflanzung bestehen. Die straßenabgewandte Längsseite wurde mit Buchenspalieren eingefasst. Zur Abrundung des Ensembles werden auf der Fläche demnächst noch zwei Bänke und ein Tisch aufgestellt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 25.000 Euro.


- sb |


Stadt PassauStadt | Passau

Quellenangaben

Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Schalding rechts der DonauPassau Im nächsten Jahr feiert die Freiwillige Feuerwehr Schalding rechts der Donau ihr 100-jähriges Bestehen. Grund genug, um von 22. bis 24. Mai ein dreitägiges Fest auf die Beine zu stellen. Als Schirmherrn haben die Verantwortlichen dafür Oberbürgermeister Jürgen Dupper auserkoren.Mehr Anzeigen 27.05.2019Argentinischer Botschafter zu Gast in PassauPassau Im Rahmen eines erstmaligen Besuches in der Dreiflüssestadt Passau wurde der derzeit amtierende Botschafter der Argentinischen Republik, seine Exzellenz Edgardo Malaroda, kürzlich von Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Kleinen Rathaussaal der Stadt Passau empfangen.Mehr Anzeigen 28.06.2018Betriebserweiterung bei der AKE-technologies GmbHPassau Innovationen, Neuheiten und Weiterentwicklungen in der Automobilindustrie – davon lebt die AKE-technologies GmbH in Passau. Oberbürgermeister Jürgen Dupper informierte sich kürzlich gemeinsam mit Wirtschaftsreferent Werner Lang über die Geschäftsfelder des aufstrebenden Passauer Innovationsbetriebs.Mehr Anzeigen 27.06.2018Oberbürgermeister besucht neue MMK-DirektorinPassau Seit Mai hat das Museum Moderner Kunst Wörlen mit Dr. Marion Bornscheuer eine neue Direktorin. Zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch kam nun Oberbürgermeister Jürgen Dupper zu einem Besuch vorbei.Mehr Anzeigen 25.06.2018150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt: Oberbürgermeister übernimmt SchirmherrschaftPassau Die Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt kann heuer ein ganz besonderes Jubiläum feiern. 150 Jahre ist es her, dass der Verein gegründet wurde. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, haben sich die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Andreas Hühn schon für die Patenbitte etwas ganz Besonderes einfallen lassen.Mehr Anzeigen 21.06.2018Rechtsabbiegespur ist fertiggestelltPassau Zwei Wochen früher als geplant konnte die Rechtsabbiegespur von der Dr.-Emil-Brichta-Straße in die Pionierstraße in Kohlbruck für den Verkehr freigegeben werden.Mehr Anzeigen 19.06.2018