zurück zur Übersicht

19.11.2022
261 Klicks
Posts |

Entwicklungsinitiativen im Landkreis zusammenbringen und vorstellen

Ob Eine-Welt-Laden, der durch den Verkauf von leckerer Fairtrade-Schokolade für faire Löhne kämpft, Partnerschaftsverein, der durch die Einnahmen beim Kuchenverkauf den Bau einer Schule in Afrika finanziert oder Rentner, der Geflüchteten durch Sprachkurse wertvolle Unterstützung beim Ankommen in Deutschland bietet – diese und viele weitere Initiativen in der Entwicklungszusammenarbeit gibt es im Landkreis Freyung-Grafenau. „Gerne möchten wir den Menschen im Landkreis, aber auch den Akteuren untereinander Gelegenheit geben, dieses vielfältige Engagement kennenzulernen“, berichtet Nina Stelzl, Koordinatorin kommunaler Entwicklungspolitik am Landratsamt. Daher findet am Donnerstag, 24.11.2022 um 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamts Freyung-Grafenau, Grafenauer Straße 44, 94078 Freyung ein Vernetzungstreffen für entwicklungspolitisch interessierte und engagierte Personen aus der Region statt.

Mit dem Verkauf von Fairtrade-Schokolade für faire Löhne zu kämpfen, ist nur eine der vielen Möglichkeiten sich für eine nachhaltige Entwicklung auf dieser Welt einzusetzen. Auch im Landkreis gibt es eine ganze Reihe von Menschen, die sich auf diese Weise engagieren oder dies gerne tun würden. Nina Stelzl und Eva Brunner, im Landratsamt zuständig für diese Themen, möchten diese Menschen bei einem ersten Treffen zusammenbringen und allen entwicklungspolitisch engagierten und interessierten Personen aus dem Landkreis eine Plattform zur Vernetzung anbieten.
Mit dem Verkauf von Fairtrade-Schokolade für faire Löhne zu kämpfen, ist nur eine der vielen Möglichkeiten sich für eine nachhaltige Entwicklung auf dieser Welt einzusetzen. Auch im Landkreis gibt es eine ganze Reihe von Menschen, die sich auf diese Weise engagieren oder dies gerne tun würden. Nina Stelzl und Eva Brunner, im Landratsamt zuständig für diese Themen, möchten diese Menschen bei einem ersten Treffen zusammenbringen und allen entwicklungspolitisch engagierten und interessierten Personen aus dem Landkreis eine Plattform zur Vernetzung anbieten.


Die Teilnehmenden können sich dabei zunächst bei einem Vortrag von Engagement Global, einer Servicestelle für Entwicklungsinitiativen, über die zahlreichen unterschiedlichen Unterstützungsmöglichkeiten informieren. „Wir beraten alle, die sich in irgendeiner Form entwicklungspolitisch engagieren möchten. Neben finanzieller Unterstützung bieten wir Austauschprogramme und Entsendung von Fachkräften, Bildungsangebote und Vernetzung zu bestehenden Projekten“, versichert Nina Hohnen von der Mitmachzentrale von Engagement Global. Im Anschluss daran erhalten die bestehenden Initiativen die Möglichkeit sich und ihre Projekte vorzustellen und mit anderen Organisationen, aber auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Austausch zu gelangen, um so Unterstützer zu finden und neue Ideen zu sammeln.
„Da Entwicklungspolitik alle Aktivitäten für eine nachhaltige Entwicklung sowohl hier vor Ort, als auch in Ländern des Globalen Südens umfasst, würden wir uns über ein möglichst breites Spektrum an Teilnehmenden freuen: Lehrkräfte und Bildungsträger, die über globale Zusammenhänge aufklären, Pfarrgemeinden und Partnerschaftsvereine, die über Spenden zu einer Verbesserung der Lebenssituation der Menschen im Globalen Süden beitragen oder auch Wirtschaftsvertreter und Unternehmer, die Geflüchteten gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen – alle sind herzlich eingeladen, natürlich auch all diejenigen, die sich gerne in Zukunft engagieren möchten“ erklärt Nina Stelzl. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich, jedoch wird für eine bessere Planbarkeit um eine kurze Rückmeldung per E-Mail an nina.stelzl@landkreis-frg.de oder telefonisch unter 08551/573211 gebeten.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Großes Interesse an dem Weiterbildungsangebot für die ehrenamtliche AlltagshilfeFreyung Knapp 80 Teilnehmer konnte der stellvertretende Landrat Franz Brunner im Kurhaus der Stadt Freyung zur Veranstaltung begrüßen.Mehr Anzeigen 12.09.2022Musikverein Schlag und Landkreis Freyung-Grafenau übergeben Spenden aus dem BenefizkonzertGrafenau Gemeinsam hatten der Musikverein Schlag e.V. und der Landkreis Freyung-Grafenau am 22. Mai ein Benefizkonzert für Ukraineflüchtlinge veranstaltet. Zahlreiche Besucher des zeitgleich stattfindenden "Grünen Sonntags" folgten der Einladung zu diesem Openair-Event im Kulturpavillon Bäreal am Kurparksee in Grafenau.Mehr Anzeigen 29.07.2022„Ein Aushängeschild für die ländliche Entwicklung“Eppenschlag Vermarktung als Genussdorf, ein neu eingerichteter Bauernmarkt, neues Gemeindehaus eingeweiht – in Eppenschlag tut sich was. „Ein Aushängeschild für ländliche Entwicklung, für die die nachhaltige Belebung eines Dorfes, einer Gemeinde“, nannte Landrat Sebastian Gruber die Gemeinde.Mehr Anzeigen 28.07.2022Entwicklung von Schreiben und SchriftFreyung Wie entwickelt ein Kind seine eigene Handschrift? Und wie kann und sollte man es dabei unterstützen? Dies waren Fragen, mit denen sich die Kooperationsbeauftragten der Grundschulen sowie der Kindertagesstätten im Landkreis Freyung Grafenau im Rahmen einer Fortbildung an der Grundschule am Schloss Wolfstein in Freyung beschäftigten.Mehr Anzeigen 05.07.2022Neue Abteilungsleiterin am Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung Dem Landratsamt Freyung-Grafenau sind insgesamt drei Stellen für juristische Staatsbeamten zugewiesen. Nun ist die Abteilungsleiterriege wieder komplett.Mehr Anzeigen 18.01.2022Spenden für den KlimaschutzFreyung Die VR-Bank Passau und Sparkasse FRG engagieren sich für den Klimaschutz. Hierzu trafen sich Otmar Knaus (VR-Bank Freyung) und Peter Sammer (Sparkasse Freyung) mit Landrat Sebastian Gruber und den Klimaschutzmanagern Verena Bauer (FRG) und Markus Linkenheil (Stadt Freyung).Mehr Anzeigen 06.05.2018