zurück zur Übersicht

12.10.2022
346 Klicks
Posts |

Sprachkompetenz bei Kindern stärken und fördern

Pädagogische Kräfte tauschen sich aus zum Thema „Vorkurs Deutsch 240“

Mit dem wichtigen Thema „Sprache“ und vor allem der besonderen Förderung und Unterstützung von Kindern beim Spracherwerb beschäftigten sich 45 pädagogische Kräfte aus Kindergarten und Grundschule aus den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau bei einem Treffen an der Schönberger Grundschule. In erster Linie ging es in dieser Zusammenkunft um den Austausch, die rechtlichen Grundlagen sowie das persönliche Kennenlernen der Kooperationspartner bei der Zusammenarbeit und der Umsetzung des „Vorkurses Deutsch 240“. Dieses Angebot ist ein vom Bayerischen Staatsministerium gefordertes und gefördertes Programm zur Unterstützung und Förderung des Spracherwerbs bei Kindern mit Deutsch als Erst- oder Zweitsprache. Es richtet sich an Kinder, bei denen im Rahmen eines Tests Unterstützungsbedarf beim Spracherwerb festgestellt wurde.

Bereits im 18. Jahrhundert stellte Wilhelm von Humboldt fest: „Die Sprache ist der Schlüssel zur Welt“. Den Grundstein zur sprachlichen Entwicklung bei Kindern legen in erster Linie die Eltern. Durch den stetigen Kontakt in der vertrauten Umgebung zu Hause werden bereits im Babyalter wesentliche Kompetenzen zum Spracherwerb von Kindern erworben. Auch im weiteren Entwicklungsverlauf der Sprachentwicklung können Eltern viel dazu beitragen, dass eine Weiterentwicklung der Sprache beim Kind stattfindet, in dem sie mit ihrem Kind über die Dinge reden, die sie sehen, Tiere, die Natur, indem sie mit ihnen singen und immer wieder auch unterschiedliche Begriffe für Gegenstände verwenden.
Um für möglichst alle Kindern in der Schule gleiche Startbedingungen zu schaffen, wird bereits im vorletzten Jahr vor der Einschulung in der Kindertageseinrichtung eine Sprachstandserhebung durchgeführt. Mittels der standardisierten Beobachtungsbögen Seldak (Sprachentwicklung und Literacy bei deutschsprachig aufwachsenden Kindern) oder Sismik (Sprachverhalten und Interesse an Sprache bei Migrationskindern) werden die Kenntnisse und Fähigkeiten der Kinder ermittelt. Kommen die pädagogischen Kräfte mittels der Auswertung der Beobachtungen zu dem Ergebnis, dass Unterstützungsbedarf bei Kindern erforderlich ist, folgt ein Gespräch mit den Eltern über die Aufnahme ihres Kindes in den „Vorkurs Deutsch 240“. In regelmäßigen Entwicklungsgesprächen werden die Eltern über die Entwicklung sowie Auffälligkeiten oder Unterstützungsmöglichkeiten für ihre Kinder informiert. Nur mit der Zustimmung der Erziehungsberechtigten können Kinder in den Genuss des zusätzlichen Angebots kommen. Darin werden in alltagsintegrierten Situationen gezielte Angebote umgesetzt, die es den Kindern ermöglichen, sprachliche Kompetenzen dazuzugewinnen und ihren Wortschatz zu erweitern.
Für Kinder mit Verzögerungen im Spracherwerb ist es ein immenser Gewinn, in Kleingruppen eine gezielte, alltagsintegrierte sowie spielerische Förderung zu erhalten. Ziel des Ganzen soll sein, die Basiskompetenzen der Kinder sowie die sprachliche Entwicklung zu fördern und anzuregen, damit ein gelingender Übergang in die Folgeeinrichtung „Schule“ ermöglicht werden kann.

Bei einem Treffen an der Schönberger Grundschule informierten sich 45 pädagogische Kräfte aus Kindergarten und Grundschule aus den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau über die Umsetzung des „Vorkurses Deutsch 240“.
Bei einem Treffen an der Schönberger Grundschule informierten sich 45 pädagogische Kräfte aus Kindergarten und Grundschule aus den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau über die Umsetzung des „Vorkurses Deutsch 240“.


Bei der Veranstaltung in Schönberg fand nun der Einstieg in die Thematik „Vorkurs Deutsch 240“ für 45 pädagogische Kräfte aus Kindergarten und Grundschule aus den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau statt. Zunächst begrüßten die Kooperationsbeauftragten aus den beiden Landkreisen Christine Leitl (Bereich Schule in Regen) und Alexandra Bauer (Bereich Schule in Freyung–Grafenau) und den Fachberatungen der Landratsämter Michaela Müller und Alexandra Stadler die Teilnehmenden. Die Referentin Claudia Hasenkopf, Beraterin für Migration und Multiplikatorin für pädagogische Kräfte im Bereich Vorkurs, verschaffte den Anwesenden einen Überblick über die rechtlich-curricularen Grundlagen. Neben dem fachlichen Austausch und der Möglichkeit, offene Fragen zu klären, haben die Pädagoginnen vereinbart, weiter
in Kontakt zu bleiben und regelmäßige Treffen anzugehen. Jetzt im Herbst findet für die pädagogischen Kräfte ein Onlineseminar zur praktischen Umsetzung der Einheiten in Kindertageseinrichtungen zum Angebot Vorkurs Deutsch 240 statt.


- NK


Landkreis Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landkreis Freyung-Gragenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Entwicklung von Schreiben und SchriftFreyung Wie entwickelt ein Kind seine eigene Handschrift? Und wie kann und sollte man es dabei unterstützen? Dies waren Fragen, mit denen sich die Kooperationsbeauftragten der Grundschulen sowie der Kindertagesstätten im Landkreis Freyung Grafenau im Rahmen einer Fortbildung an der Grundschule am Schloss Wolfstein in Freyung beschäftigten.Mehr Anzeigen 05.07.2022Pflegefamilien im Museum JAGD LAND FLUSS des Landkreises Freyung-Grafenau auf WissensjagdFreyung In diesem Jahr hat das Kreisjugendamt Freyung-Grafenau den alljährlichen Pflegefamilienausflug im Museum JAGD LAND FLUSS des Landkreises Freyung-Grafenau durchgeführt.Mehr Anzeigen 02.10.2017Landkreis Freyung-Grafenau befragt seine JugendlichenFreyung Der Landkreis Freyung-Grafenau möchte wissen, was sich die Jugendlichen im Landkreis wünschen. Die Region soll sich noch mehr auf die Bedürfnisse von Jugendlichen und ihren Familien einstellen.Mehr Anzeigen 16.07.2017Willkommenspaket für frischgebackene Eltern im Landkreis Freyung-GrafenauFreyung Eltern zu werden ist für die meisten von uns verbunden mit großen Glücksgefühlen und Freude über den neuen kleinen Erdenbürger. Eltern zu werden bedeutet aber auch Übernahme einer sehr großen Verantwortung.Mehr Anzeigen 08.06.2017Frühe Hilfen für Kinder im Landkreis Freyung-GrafenauSeit dem Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes im Jahr 2012, das auf den zwei Säulen Prävention und Intervention aufbaut, haben der Kinderschutz und die Frühen Hilfen weiter an Bedeutung gewonnen.Mehr Anzeigen 13.12.2016Buß- und Bettag ist im Landratsamt KindermitbringtagZur Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat das Landratsamt Freyung-Grafenau für die Kinder der dort Beschäftigten am Buß- und Bettag zum wiederholten Male einen Kindermitbringtag angeboten.Mehr Anzeigen 21.11.2016