zurück zur Übersicht

07.09.2021
309 Klicks
teilen

Neues Vorstandsteam der Gesellschaft der Musikfreunde stellt sich vor

Oberbürgermeister Jürgen Dupper konnte kürzlich die neue Vorstandsspitze der Gesellschaft der Musikfreunde Passau, Klaus Albrecht und Theresa Rühl, offiziell in seinem Amtszimmer begrüßen.
Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Vereine erfüllen in unserer Gemeinschaft eine wichtige Funktion zur Förderung des Gemeinschaftsgefühls und zum Dialog zwischen den Generationen. Dieses Miteinander und vor allem die Freude am Musizieren verbinden auch die Mitglieder der Gesellschaft der Musikfreunde. Ich wünsche der neuen Vorstandschaft alles Gute und viel Erfolg für die bevorstehenden Aufgaben.“ Im Rahmen ihres Besuches berichteten die Vorstandsmitglieder von ihren derzeit laufenden Aktivitäten und den zukünftigen Planungen.

Klaus Albrecht (von links) und Theresa Rühl führen nun die Gesellschaft der Musikfreunde. Dazu gratuliert Oberbürgermeister Jürgen Dupper

Klaus Albrecht (von links) und Theresa Rühl führen nun die Gesellschaft der Musikfreunde. Dazu gratuliert Oberbürgermeister Jürgen Dupper

Die Gesellschaft der Musikfreunde, Passauer Liedertafel e.V. wurde 1842 gegründet und gilt als eine der ältesten aktiven Kulturinstitutionen Deutschlands. Aus den Anfängen eines kleinen Gesangvereins namens „Liedertafel“, hat sich die Gesellschaft der Musikfreunde sehr schnell zu einem wichtigen Kulturträger in der Dreiflüssestadt entwickelt. Seit 1981 veranstaltet der Verein den Passauer Konzertwinter. Alljährlich erwarten die Konzertbesucher musikalische Darbietungen, mit denen der älteste Passauer Musikverein besondere Akzente setzt. Zuletzt bildeten Dr. Andrea Wettstein als Vorsitzende, Monika Poxleitner als 2. Vorsitzende, Schatzmeisterin Franca Tausch und Schriftführerin Agathe Prietzel das Vorstandsteam. Nach der Neuwahl des Vorstandes fungieren nun Klaus Albrecht als Vorsitzender, Theresa Rühl als 2. Vorsitzende, Sophie Papke als Schriftführerin und Franca Tausch weiterhin als Schatzmeisterin des Vereins.


- ng


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau Büro des Oberbürgermeisters Karin Schmeller,
Maria Proske

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Wie schmeckt Passau: Eine Übersicht der lokalen BrauereienPassau Das Bier genießt in Bayern seit jeher einen sehr hohen Stellenwert. Nicht umsonst liegt der jährliche Pro-Kopf-Konsum in unseren Gefilden knapp 30 Liter über dem Landesdurchschnitt. Dabei gibt es mittlerweile unterschiedlichste Variationen des Gerstensafts: Schwarzbier, Bockbier, Leichtbiere, naturtrübe Biere und Rauchbier erweitern die Klassiker Pils, Hefeweizen und helles Lagerbier.Mehr Anzeigen 02.03.2020Unter Dach und Fach: Neues Parkhaus für die Hellge-KlinikPassau Den Besuchern der Hellge-Klinik steht seit einigen Wochen ein neues Parkhaus zur Verfügung. Das Klinikum Passau, zu dem die Hellge-Klinik gehört, entschied sich für den Neubau, um die Parkplatzsituation rund um das Gebäude zu entzerren.Mehr Anzeigen 01.03.2020Erweiterung des AWO-Kinderhauses NeustiftPassau Im Sommer 2020 soll mit der Baumaßnahme zur Erweiterung des AWO-Kinderhauses Neustift an der Buchenstraße begonnen werden. Architekt Egon Krassler hat die entsprechenden Planungen Oberbürgermeister Jürgen Dupper und Jugendamtsleiter Alois Kriegl bei einem Ortstermin am Kinderhaus vorgestellt.Mehr Anzeigen 28.02.2020Was sich die Grubweger Sport-Grundschüler von der Stadt Passau wünschenPassau Eine lange Wunschliste stellten die Mädchen und Buben der Sport-Grundschule Grubweg bei einem Besuch von Oberbürgermeister Jürgen Dupper vor. Bei der Gestaltung eines naturnahen Schulgeländes wollen sie aber auch selbst mit anpacken.Mehr Anzeigen 28.02.2020Regionalwettbewerb „Jugend musiziert"Passau Beim 57. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ stellte die Städtische Musikschule heuer fast ein Drittel der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Dies belegt einmal mehr die außerordentliche Qualität der musikalischen Ausbildung der städtischen Einrichtung.Mehr Anzeigen 27.02.2020