zurück zur Übersicht

09.08.2021
824 Klicks
teilen

Familie der Nationalpark-Partner wächst

Die Familie der Nationalpark-Partner ist größer geworden. Als 65. Mitglied konnte nun das Hotel Gasthaus Fuchs in Mauth in den Verein aufgenommen werden. Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl überreichte an Inhaber Bernhard Fuchs und Geschäftsführer Thomas Dorner die Urkunde.

„Es freut uns sehr, einen weiteren Qualitätsbetrieb als Partner zu haben - gerade in der Gemeinde Mauth, in der auch die Erweiterung des Schutzgebietes stattfinden wird“, so Leibl. „Wir werden Sie immer aus erster Hand über Neuerungen informieren und freuen uns, wenn Sie dies an ihre Gäste weitergeben.“

Dass durch die Partnerschaft Synergieeffekte entstehen, erhofft sich Bernard Fuchs. Für ihn lag es auf der Hand, in den Verein einzutreten. „Ich war schon immer ein Nationalparkbefürworter und stand auch hinter dem Schutzgebiet, als die großen Diskussionen um den Borkenkäfer losgingen.“ Dies war nicht immer einfach, umso erfreulicher sei es, dass der Nationalpark heute vom Großteil der Bevölkerung nicht mehr in Frage gestellt wird sondern als Tourismusmagnet gilt.

Bereits im Jahr 2016 hatte das Hotel Gasthaus Fuchs erstmal Interesse an einer Partnerschaft angemeldet. „Allerdings lag zu diesem Zeitpunkt noch der Umbau des Hauses vor uns“, erinnert sich Geschäftsführer Thomas Dorner. Nun sei der richtige Zeitpunkt gekommen, um Partner zu werden. „Durch die Sanierung können wir alle geforderten Kriterien bestens erfüllen. Es freut uns, dass wir jetzt, wo die Erweiterung des Schutzgebietes in unserer Gemeinde vor der Tür steht, von Anfang an dabei sein können.“

Das Nationalpark-Partner-Schild schon einmal vor die Eingangstür gehalten haben Inhaber Bernhard Fuchs (v.r.) und Geschäftsführer Thomas Dorner. Zur Mitgliedschaft im Verein gratulierten Katrin Wachter und Elke Ohland (2.v.l.) vom Nationalpark, Leiter Dr. Franz Leibl und Heiner Kilger (l.), dritter Bürgermeister von Mauth.Das Nationalpark-Partner-Schild schon einmal vor die Eingangstür gehalten haben Inhaber Bernhard Fuchs (v.r.) und Geschäftsführer Thomas Dorner. Zur Mitgliedschaft im Verein gratulierten Katrin Wachter und Elke Ohland (2.v.l.) vom Nationalpark, Leiter Dr. Franz Leibl und Heiner Kilger (l.), dritter Bürgermeister von Mauth.


Glückwünsche zu dem Zusammenschluss gab es auch von Heiner Kilger, dritter Bürgermeister der Gemeinde Mauth, sowie von Jochen Stieglmeier, Vorsitzender des Nationalpark-Partner-Vereins. „Unser Netzwerk hat sich innerhalb von zehn Jahren einen sehr guten Ruf erarbeitet. Es freut mich sehr, dass wir nun wieder gewachsen sind. Damit haben wir einen weiteren Partner im Boot, mit dem wir den naturverträglichen Tourismus in der Region ausbauen und stärken können.“


- SB


Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldGrafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Bierdeckel für den NaturschutzLindberg (Ludwigsthal) Es ist ein Thema, das so alt ist wie der Naturschutz selbst: Auf welche Art vermittelt man Erholungssuchenden, wie sie sich bei Wanderungen, Radtouren und Co. verhalten sollen?Mehr Anzeigen 03.07.2022Nationalpark-Erweiterung nimmt Fahrt aufMauth (Finsterau) Ein besonderes Geschenk hat die Bayerische Staatsregierung dem Nationalpark Bayerischer Wald zum 50. Geburtstag gemacht – und zwar die Erweiterung des Gebietes um über 600 Hektar bei der Gemeinde Mauth.Mehr Anzeigen 22.02.2021Grenzüberschreitende Partnerschaft bleibt ausgezeichnetGrafenau Anlass zur Freude gibt es in den beiden Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava: Die beiden Schutzgebiete sind mit dem „Transboundary“-Zertifikat ausgezeichnet worden, Europas wichtigstem Naturschutz-Gütesigel – und das bereits zum dritten Mal nach 2009 und 2015.Mehr Anzeigen 31.01.2021Das Magazin zum 50. NationalparkgeburtstagGrafenau „Die Gründung dieses ersten deutschen Nationalparks hat sich in vielerlei Hinsicht als ein in die Zukunft weisender Beschluss erwiesen“, schreibt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seinem Grußwort zum 50. Jubiläum des Nationalparks Bayerischer Wald.Mehr Anzeigen 28.05.2020So feiert der Nationalpark das anstehende JubiläumsjahrNeuschönau Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus – so auch der 50. Geburtstag des Nationalparks Bayerischer Wald im kommenden Jahr. „2020 feiern wir nicht nur das 50-jährige Bestehen unseres Schutzgebiets, sondern auch 50 Jahre Nationalparkbewegung in Deutschland“, so verdeutlicht Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl die Bedeutung des anstehenden Jubiläums.Mehr Anzeigen 23.07.2019Die Familie der Nationalpark-Partner wächst weiterSpiegelau „Der Nationalpark Bayerischer Wald hat nicht nur eine immense Bedeutung für den Schutz der Waldnatur, sondern lädt als Erholungsort jährlich auch über eine Million Menschen dazu ein, unsere ursprüngliche Natur hautnah zu erleben.“ So erklärte Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl bei der Auszeichnung elf neuer Nationalpark-Partnerbetriebe den großen Wert der Kooperation zwischen Schutzgebiet und regionalen Tourismus-Akteuren.Mehr Anzeigen 05.07.2019