zurück zur Übersicht

11.04.2021
825 Klicks
teilen

Passau treibt Digitalisierung bei den Feuerwehren voran

Oberbürgermeister Jürgen Dupper übergibt Einsatztablets

Für den Zeitraum 2020 bis 2022 hat die Stadt Passau das Programm „Digitalisierung 2.0“ der Feuerwehren auf den Weg gebracht. Dies ermöglicht kabelloses Internet (WLAN) in allen Feuerwehrgerätehäusern, ein Funknavigationssystem für die Fahrzeuge und Tablets mit vielen hilfreichen Funktionen für die Einsatzleiter.
„Die Digitalisierung ist gerade auch für die Feuerwehren sehr wichtig, weil damit eine noch bessere Einsatzfähigkeit einhergeht. Die Technik bietet so viele Möglichkeiten, die im Ernstfall Leben retten können“, sagt Oberbürgermeister Dupper.

 

Die Nutzung von Tablets im Feuerwehreinsatz begrüßen Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links), Stadtbrandrat Andreas Dittlmann, der Leiter der Feuerwehrfachwerkstätte Alexander Kornexl und Stadtbrandinspektor Florian Emmer.
Die Nutzung von Tablets im Feuerwehreinsatz begrüßen Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links), Stadtbrandrat Andreas Dittlmann, der Leiter der Feuerwehrfachwerkstätte Alexander Kornexl und Stadtbrandinspektor Florian Emmer.


„Digitalisierung 2.0“ beinhaltet mehrere Maßnahmen für die Feuerwehren in der Stadt Passau. Zum einen werden alle Gerätehäuser mit WLAN ausgestattet. Zum anderen erfolgt der Einbau eines Funknavigationssystems in den Einsatzfahrzeugen, so dass die Übertragung einsatzspezifischer Daten wie etwa des Einsatzorts direkt und schnell vonstattengehen kann. Des Weiteren werden die Einsatzleiter mit Einsatztablets ausgestattet, die es ermöglichen, jederzeit beispielsweise Standorte von Hydranten, Objektinformationen, Einsatzpläne und vieles mehr in digitaler Form abzurufen. Rettungskarten zur Personenrettung aus verunfallten Personenkraftwagen sind ebenfalls auf den Tablets vorhanden, weil die unterschiedliche Verbauung der zahlreichen Fahrzeughersteller die Feuerwehren in Einsatzlagen vor immer größere Herausforderungen stellt. Überdies sind Gefahrgutinformationen, weitere Führungshilfe-Apps für besondere beziehungsweise seltene Einsatzlagen und verschiedene Checklisten abrufbar. Um mit verunfallten, nicht deutschsprachigen Personen Kontakt aufnehmen zu können, ist auch ein Übersetzungsprogramm enthalten.
Insgesamt investiert die Stadt Passau für das Programm „Digitalisierung 2.0“ der Feuerwehren gut 64.000 Euro, verteilt auf drei Jahre.


- AB


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Foto: FF Passau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Stadt Passau stattet Löschfahrzeuge mit Defibrillatoren ausPassau Die Stadt Passau hat es sich zur Aufgabe gemacht, jedes Löschfahrzeug im Stadtgebiet mit einem Automatisierten Externen Defibrillatoren (AED) auszustatten. Vom Fortgang der Maßnahme überzeugte sich Oberbürgermeister Jürgen Dupper nun bei einem Ortstermin in der Hauptwache.Mehr Anzeigen 17.04.2021Neue Schutzausrüstung für Atemschutzgeräteträger der Passauer FeuerwehrenPassau Nach drei Jahren Planung, Testphase und Ausschreibung war es kürzlich so weit: Sämtliche Feuerwehren der Stadt Passau konnten neue Schutzbekleidung für ihre Atemschutzgeräteträger in Empfang nehmen.Mehr Anzeigen 04.04.2021Digitalisierung an Schulen: SFZ freut sich über neue AusstattungPassau Die Digitalisierung der Schulen in Trägerschaft der Stadt Passau schreitet zügig voran. Mit am weitesten ist das Projekt am Sonderpädagogischen Förderzentrum (SFZ) gediehen, das 2018 als Pilotschule bestimmt wurde.Mehr Anzeigen 12.02.2020Grundschule Hacklberg: WLAN ist nun einsatzbereitPassau Die Grundschule Hacklberg kann ab sofort kabelloses Internet nutzen. Die entsprechenden Vorarbeiten wurden von der zuständigen Abteilung der Stadt Passau erfolgreich abgeschlossen.Mehr Anzeigen 12.01.2020Digitalisierung an den SchulenPassau Die Stadt Passau sieht in der Verbesserung der IT-Infrastruktur und -Ausstattung an den Schulen der Stadt eine wesentliche Zukunftsaufgabe. Im vergangenen Jahr wurden die Weichen für die digitale Zukunft an den Schulen gestellt.Mehr Anzeigen 13.01.2019150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt: Oberbürgermeister übernimmt SchirmherrschaftPassau Die Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt kann heuer ein ganz besonderes Jubiläum feiern. 150 Jahre ist es her, dass der Verein gegründet wurde. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, haben sich die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Andreas Hühn schon für die Patenbitte etwas ganz Besonderes einfallen lassen.Mehr Anzeigen 21.06.2018