zurück zur Übersicht
12.06.2015
858 Klicks
teilen

Betriebliche Ausbildung hat Vorfahrt

Individuelle Unterstützung für Jugendliche und Unternehmen vor und während der Berufsausbildung

Der Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit (BA) hat im Januar 2015 die Initiative "Betriebliche Ausbildung hat Vorfahrt" ins Leben gerufen. Ziel dieser Initiative ist es, mehr betriebliche Ausbildungsplätze für benachteiligte Jugendliche zu gewinnen und Unternehmen bei der betrieblichen Ausbildung zu unterstützen. Dazu setzt die BA auf mehrere Bausteine. Einer davon ist das neu geschaffene Förderinstrument „Assistierte Ausbildung“ (AsA), das mit dem neuen Ausbildungsjahr 2015/2016 an den Start geht. „Mit der ‚Assistierten Ausbildung‘ ist es erstmals möglich, sozial benachteiligte Jugendliche und Unternehmen individuell und kontinuierlich bereits vor und während der betrieblichen Berufsausbildung eng zu begleiten und aktiv zu unterstützen. Ziel ist, mehr Betriebe dafür zu gewinnen, sich stärker bei der Berufsausbildung benachteiligter Jugendlicher zu engagieren. Die ‚Assistierte Ausbildung‘ bietet den Unternehmen eine Chance, vermeintlich schwächere Jugendliche auszubilden und dabei von Beginn an professionell begleitet zu werden. Damit geht soziales Engagement und Fachkräftegewinnung einher“, erklärte Eva-Maria Kelch, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Passau.

„Angesichts von im Moment 1.267 unbesetzten Ausbildungsstellen im Bezirk der Agentur für Arbeit Passau ist es umso wichtiger, das wertvolle Potenzial junger Menschen, die auf den ersten Blick nicht den Idealkandidaten entsprechen, zu erschließen“, so Kelch weiter.

Mit dem neuen Instrument werden benachteiligte junge Menschen intensiv auf eine betriebliche Berufsausbildung vorbereitet und bis zum erfolgreichen Abschluss
begleitet. Mit einer individuellen und kontinuierlichen Unterstützung und Begleitung der Auszubildenden, soll das Ausbildungsverhältnis stabilisiert und Abbrüche verhindert werden.

Arbeitgeber, die bereit sind, einen förderbedürftigen Jugendlichen betrieblich auszubilden,
werden ebenfalls individuell betreut, um optimale Ausbildungsvoraussetzungen zu gewährleisten. Sie werden von Beginn an eng mit einbezogen und bei der Verwaltung, Organisation und Durchführung der Ausbildung unterstützt. Bei regelmäßigen Gesprächen im Unternehmen können Schwierigkeiten frühzeitig erkannt und entsprechend reagiert werden. Die Unterstützung ist auf die jeweiligen Bedürfnisse des Betriebes ausgerichtet. Dabei reicht das Angebot von der Erstellung eines Ausbildungsplanes über das Coaching von Ausbildern bis hin zur Umsetzung einzelner Ausbildungsbausteine im Unternehmen.

Die Maßnahmen der AsA starten für Jugendliche, die ihre Ausbildung zum Ausbildungsjahr 2015/2016 beginnen. Die Kosten werden durch die Agentur für Arbeit getragen. Bei Interesse und für weiterführende Fragen steht den Unternehmen der Arbeitgeberservice und den Jugendlichen die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Passau gerne zur Verfügung.      

 

Zielgruppe

Die Förderung von Teilnehmenden richtet sich an junge Menschen, die

  • lernbeeinträchtigt oder sozial
    benachteiligt sind und  
  • in der Regel ohne berufliche
    Erstausbildung sind und
  • die Ausbildungsreife und Berufseignung
    besitzen und
  • nicht vollzeitschulpflichtig und
  • in der Regel unter 25 Jahre alt sind und
  • ohne die Förderung eine
    Berufsausbildung in einem Betrieb nicht beginnen, fortsetzen oder erfolgreich
    beenden können.

Förderungsfähig ist jeder Betrieb, der einen

  • Teilnehmenden in betriebliche Ausbildung nehmen möchte,einen
  • Teilnehmenden in betriebliche Ausbildung übernommen hat.

- ep


Agentur für Arbeit PassauBehörden | Passau

Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Alle Jahre WiederPassau Für die Auszubildenden des ersten Lehrjahres in der Agentur für Arbeit Passau sah der Ausbildungsplan auch dieses Jahr wieder etwas Besonderes vor: Lernen und dabei etwas Gutes tun.Mehr Anzeigen 12.12.2018Nachwuchs für die Agentur für Arbeit PassauPassau Auch die Agentur für Arbeit Passau selbst bildet aus. Die Passauer Nachwuchskräfte begannen Anfang September mit ihrer Ausbildung bei der Agentur für Arbeit.Mehr Anzeigen 16.09.201811. Passauer AusbildungsmessePassau (Zentrum) Sowohl seitens Unternehmen als auch der Jugendlichen war das Interesse an der Messe groß. 112 Aussteller waren vor Ort und rund 9500 Personen besuchten die Ausbildungsmesse in der Dreiländerhalle.Mehr Anzeigen 25.02.2018Agentur für Arbeit Passau begrüßt neue Azubis Zwei Auszubildende starten in diesen Tagen in der Agentur für Arbeit Passau ins Arbeitsleben. Der Ausbildungsberuf Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen beschäftigt sich mit allen Fragen rund um das Thema Arbeit.Mehr Anzeigen 17.10.2016Voller Einsatz in TeilzeitPassau Sie möchten einen Ausbildungsplatz besetzen? Haben Sie schon einmal über eine Ausbildung in Teilzeit nachgedacht? Erschließen Sie für Ihr Unterneh-men junge, motivierte und qualifizierte Fachkräfte!Mehr Anzeigen 30.07.2015Ausbildungsmesse bringt Firmen und Jugendliche direkt zusammenPassau Unter dem Motto „Ausbildung sichert Zukunft!“ lockte die 7. Passauer Ausbildungsmesse an den beiden Messetagen rund 8.000 Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte in die Dreiländerhalle.Mehr Anzeigen 24.02.2014