zurück zur Übersicht
30.07.2015
1460 Klicks
teilen

Voller Einsatz in Teilzeit

Sie möchten einen Ausbildungsplatz besetzen? Haben Sie schon einmal über eine Ausbildung in Teilzeit nachgedacht? Erschließen Sie für Ihr Unterneh-men junge, motivierte und qualifizierte Fachkräfte!

Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres hat sich der Ausbildungsmarkt längst zum Bewerbermarkt gedreht. Die Unternehmen haben Probleme ihre Ausbil-dungsstellen zu besetzen. Zahlreiche Ausbildungsstellen sind unbesetzt. Des-halb sollten die Arbeitgeber nach neuen Möglichkeiten suchen, um an geeigne-te Bewerber zu kommen.
Eine dieser Alternativen ist die Berufsausbildung in Teilzeit. „Obwohl ein positi-ver Trend erkennbar ist, haben viele Ausbildungsbetriebe Scheu davor, einen Teilzeit-Azubi einzustellen“ stellt Karin Koschorreck-Stemplinger, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Passau fest. So wurden nach Angaben des bayerischen Landesamtes für Statistik im Agentur-bezirk Passau insgesamt 2.522 Ausbildungsverträge geschlossen, im Teilzeit-modell waren es dagegen im Jahr 2014 zwei Vertragsunterzeichnungen.

„Vor allem für Menschen, die Kinder oder pflegebedürftige Angehörige haben, ist die Möglichkeit einer Teilzeitausbildung ideal. So können sie sowohl die Be-treuungsaufgaben innerhalb der Familie wahrnehmen als auch ihrer berufli-chen Tätigkeit nachgehen. Solche Auszubildenden sind oft besonders motiviert und engagiert. Sie haben bereits vor Beginn der Ausbildung viel Erfahrung, Organisationstalent und wissen den Wert einer Berufsausbildung zu schätzen“, so Koschorreck-Stemplinger weiter.
Eine Ausbildung in Teilzeit ist in unterschiedlichen Formen möglich. Ohne Ver-längerung der Ausbildungszeit beträgt die Arbeitszeit einschließlich des Berufs-schulunterrichts mindestens 20 und maximal 30 Wochenstunden. Bei einer Teilzeitausbildung mit Verlängerung der Ausbildungszeit beträgt die Arbeitszeit einschließlich des Berufsschulunterrichts mindestens 20 Wochenstunden. Wichtig dabei ist eine enge Abstimmung zwischen Betrieb, Berufsschule und Auszubildenden. Wenn dies der Fall ist und die Ausbildung erfolgreich abge-schlossen wird, bleiben oftmals die vertrauten Fachkräfte dem Unternehmen verbunden. Familienorientierte Personalpolitik wird so zum Wettbewerbsvorteil.
Interessierte Unternehmen können sich bei der Agentur für Arbeit Passau bei den Beauftragten für Chancengleichheit Karin Koschorreck-Stemplinger und Nicole Weingärtner umfassend zum Teilzeitmodell informieren (E-Mail: Passau.BCA@arbeitsagentur.de). Informationen können auch der Broschüre „Informationen zur Teilzeitausbildung“ der Agentur für Arbeit Passau entnom-men werden: http://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mjmx/~edisp/l6019022dstbai662722.pdf?_ba.sid=L6019022DSTBAI662726


- ab


Agentur für Arbeit PassauPassau

Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

ZF-Azubi ist landesweit bester IndustriemechanikerPassau Florian Oberneder von ZF ist der bayernweit beste Azubi zum Industriemechaniker. Für seine herausragenden Leistungen wurde der angehende Ingenieur, der bei ZF seine Ausbildung im Rahmen eines dualen Studiums absolviert hat, von der IHK geehrt.Mehr Anzeigen 03.11.2019Alle Jahre WiederPassau Für die Auszubildenden des ersten Lehrjahres in der Agentur für Arbeit Passau sah der Ausbildungsplan auch dieses Jahr wieder etwas Besonderes vor: Lernen und dabei etwas Gutes tun.Mehr Anzeigen 12.12.2018Nachwuchs für die Agentur für Arbeit PassauPassau Auch die Agentur für Arbeit Passau selbst bildet aus. Die Passauer Nachwuchskräfte begannen Anfang September mit ihrer Ausbildung bei der Agentur für Arbeit.Mehr Anzeigen 16.09.201811. Passauer AusbildungsmessePassau (Zentrum) Sowohl seitens Unternehmen als auch der Jugendlichen war das Interesse an der Messe groß. 112 Aussteller waren vor Ort und rund 9500 Personen besuchten die Ausbildungsmesse in der Dreiländerhalle.Mehr Anzeigen 25.02.2018Agentur für Arbeit Passau begrüßt neue AzubisZwei Auszubildende starten in diesen Tagen in der Agentur für Arbeit Passau ins Arbeitsleben. Der Ausbildungsberuf Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen beschäftigt sich mit allen Fragen rund um das Thema Arbeit.Mehr Anzeigen 17.10.2016Nach der Schule ins Ausland?Informationsveranstaltung des Berufsinformationszentrums - Das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Passau setzt seine Veranstaltungsreihe zum Thema „Wege ins Ausland“ fort.Mehr Anzeigen 13.10.2016