zurück zur Übersicht
22.11.2020
96 Klicks
teilen

Senioren Betreuungen trotz Lockdown 2.0

„Nach der Wiederöffnung zum September bzw. Oktober der Tagesbetreuungen mussten alle drei Caritas Einrichtungen für Senioren wegen der Infektionszahlen wieder geschlossen werden“, bedauerte SENTA-Koordinatorin Heidi Teufel. „Zum Schutz unserer Besucher, die zur Risikogruppe zählen, wird eine Pause eingelegt, bis sich die Infektionszahlen wieder stabil unter 35 befinden.“

Kampf gegen Einsamkeit

Pflegende Angehörige zu entlasten, eine geregelte Tagesstruktur schaffen, soziales Miteinander sichern und das Leben in den eigenen vier Wänden so lange wie möglich erhalten: das haben sich die SENTAs der Caritas auf die Fahne geschrieben. „Daran hat sich nichts geändert“, so Heidi Teufel. “Allerdings machen das uns die Corona-Regeln gerade im Herbst und Winter nicht ganz leicht!“

Betreuung auf Anfrage

Mit dem Konzept „Betreuung auf Anfrage“ bietet die Caritas nun die Möglichkeit, entweder durch den Helferkreis stundenweise zu Hause besucht oder in einer „1:1-Betreuung“ für eine bestimmte Zeit auch außer Haus betreut zu werden, unter Einhaltung der geltenden Vorschriften. Die Verrechnung wird auch weiterhin über die Verhinderungspflege und über den Entlastungsbetrag abgewickelt. „Mir ist es ein Anliegen, dass die Betreuung der Senioren auch weiterhin vor Ort gewährleistet wird. Dazu brauchte es in diesen Zeiten neue Konzepte. Mit dieser Art der Individualbetreuung bekommen wir das sehr gut hin“, freute sich die Aufsichtsratsvorsitzende des Caritasverbandes FRG, Irene Hilz. „So kann die Entlastung der pflegenden Angehörigen wieder ein Stück weit garantiert werden: Anruf genügt!“

(v. li.) Uschi Ratzesberger, Christina Moosbauer (beide SENTA Mauth), Heidi Teufel (SENTA-Koordinatorin) und Irene Hilz (Aufsichtsratsvorsitzende Caritasverband FRG) trafen sich zum Ideenaustausch für neue Betreuungskonzepte.
(v. li.) Uschi Ratzesberger, Christina Moosbauer (beide SENTA Mauth), Heidi Teufel (SENTA-Koordinatorin) und Irene Hilz (Aufsichtsratsvorsitzende Caritasverband FRG) trafen sich zum Ideenaustausch für neue Betreuungskonzepte.

Neues Team in Mauth

Die allgemein geltenden Bestimmungen für den Betrieb einer Senioren Tagesbetreuung erfordern eine entsprechende Fachkraftquote. Nur so können die Vorgaben einer qualifizierten Betreuung im Geronto-Bereich auch gesichert werden. Ab Herbst dieses Jahres erhält daher Christina Mossbauer im Leitungsteam der SENTA in Mauth Unterstützung durch Uschi Ratzesberger.


- sb


Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.Firmenpartner-BronzeFirmenpartner BronzeFreyung

Quellenangaben

Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Maskenpflicht in Schulen – Finanzlöcher im FamiliengeldbeutelFreyung „Wir haben uns gedacht, wir helfen denen, die mit den Corona-Auflagen im Familienalltag massiv zu kämpfen haben“, so Christian Hoffmann, Chef von SORESO (Textilveredler aus Waldkirchen).Mehr Anzeigen 10.11.2020Team-Erlebnisse 2020Freyung Der Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V. hat gezeigt, dass in Coronazeiten Flexibilität und Kreativität gefragt sind. Ein Betriebsausflug, mit einem Großteil der Mitarbeiter oder ein geselliger Volksfestabend beim „Tag der Betriebe“ war 2020 nicht möglich.Mehr Anzeigen 09.11.2020Caritas: Sozial braucht digital.Freyung Corona stellt auch die Soziale Arbeit vor große Herausforderungen: Beratung oder Gruppentreffen sind zu manchen Zeiten nicht mehr vor Ort möglich. Auch die Baby- und Kleinkindsprechstunde der Koordinierenden Kinderschutzstelle des Landkreises konnte nicht im gewohnten Format stattfinden.Mehr Anzeigen 07.11.2020KiB erst im Frühjahr wiederFreyung Seit Mitte 2012 wird von der Erziehungsberatung (EB) im Caritasverband Freyung-Grafenau e.V. das Elterntraining "Kinder im Blick" (KiB) angeboten. Wenn die Eltern sich trennen, ändert sich vieles: für die Erwachsenen - vor allem aber für die Kinder.Mehr Anzeigen 05.11.2020In der Krise zeigt sich der CharakterFreyung „Gefühlt haben wir die Flüchtlingskrise gerade gut gemeistert“, so Alexandra Aulinger-Lorenz, „schon mussten wir uns ‚Corona‘ stellen.“ Mit dieser Schlusspunkt fasste die Hauptberufliche Vorständin nicht nur ihre beruflichen Bemühungen zum abgelaufenen Caritasjahr zusammen, sondern bedankte sich für die verlässliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit im ganzen Team.Mehr Anzeigen 17.10.2020Endlich ist es wieder so weit!Mauth Bisher war der Betrieb der Caritas Senioren Tagesbetreuungen (SENTA) im Landkreis auf Waldkirchen und Grafenau beschränkt. Ab 5. Oktober ist auch in Mauth die SENTA-Tür für die Gäste wieder aufgesperrt.Mehr Anzeigen 25.09.2020