zurück zur Übersicht
16.09.2020
170 Klicks
teilen

„WOW!“ oder besser „WAU!“

Da staunte nicht nur Schulhund Othello. „An dieser Schule kann ich mich schon sehr gut aufgehoben fühlen. Hier wird mir in jeder Hinsicht geholfen.“ Das könnte sich auch der ein oder andere neue Fünftklässler am Ende der Verkehrsbegehung rund um das Schulzentrum gedacht haben. „Eure Sicherheit hat für uns oberste Priorität!“ Darauf wies Alexander König von der Polizeiinspektion Grafenau die Schülerinnen und Schüler zu Beginn der informativen „Stadtführung“ hin. Dies gilt in Zeiten von Corona aber nicht nur im Sinne des Infektionsschutzes. Auch die Schulwegsicherheit ist den Verantwortlichen der Realschule ein sehr großes Anliegen. Aus diesem Grund werden im Rahmen des Verkehrserziehungskonzeptes zu Beginn jedes Schuljahres Vertreter der Polizei eingeladen, die den „Neuankömmlingen“ unter anderem die Maßnahmen zur Verbesserung der Schulwegsicherheit aufzeigen, die in den letzten Jahren umgesetzt wurden. Dazu gehören zum Beispiel der verbreiterte Gehweg vor dem Schulgebäude oder der bei der Esso-Tankstelle in der Rosenauer Straße angelegte Zebrastreifen. Den Schülerinnen und Schülern wurden mögliche gefährliche Stellen auf ihrem Schulweg und wichtige Hilfen zur Verkehrssicherheit aufgezeigt, wie z. B. die Fußgängerampel in der Nähe des Finanzamtes. Die geänderte Verkehrsführung im Bereich des Schulzentrums habe eine deutlich bemerkbare Verkehrsberuhigung während der Stoßzeiten direkt vor der Realschule bewirkt. Die Polizisten baten die Schüler, ihre Eltern für Bring- und Abholdienste auf diese Verkehrsregelung aufmerksam zu machen. Alexander König gab den Kindern hier eine Merkhilfe mit auf den Weg: „Zu den angegebenen Zeiten immer entgegengesetzt der Busse fahren!“ Am Ende konnten alle Beteiligten der Schulfamilie mit einem „sicheren Gefühl“ zurück in den Unterricht gehen.

Polizeioberwachtmeisterin Alina König und Polizeihauptkommissar Alexander König gaben den interessierten Schülerinnen und Schülern der fünften Jahrgangsstufe wertvolle Tipps für einen sicheren Schulweg. Aufmerksam gelauscht haben auch die Lehrkräfte Margit Witzmann und Robert Helm zusammen mit Schulhund Othello.Polizeioberwachtmeisterin Alina König und Polizeihauptkommissar Alexander König gaben den interessierten Schülerinnen und Schülern der fünften Jahrgangsstufe wertvolle Tipps für einen sicheren Schulweg. Aufmerksam gelauscht haben auch die Lehrkräfte Margit Witzmann und Robert Helm zusammen mit Schulhund Othello.


- sb


Staatliche Realschule GrafenauGrafenau

Quellenangaben

Staatliche Realschule Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

„Ich kann und werde euch nicht verbieten, Alkohol zu trinken!“Grafenau „Aber Alkohol und Straßenverkehr, das passt für mich überhaupt nicht zusammen!“ Mit diesen Worten beendete Herr Martin Metzler, Zivilrichter am Landgericht Deggendorf, seinen Vortrag in den neunten Klassen im Rahmen des Verkehrserziehungskonzeptes der Grafenauer Realschule.Mehr Anzeigen 17.01.2020Neu an der Realschule Grafenau: 88 FünftklässlerGrafenau Einen gelungenen und glücklichen Start hatten die Fünftklässler an ihrer neuen Schule, der Realschule Grafenau. Die Lehrkräfte hatte Schulleiter Ferdinand Klingelhöfer bereits am Montag, dem 9. September zur Jahresanfangskonferenz eingeladen, in der noch die letzten gemeinsamen Entscheidungen und Vorbereitungen für das nun laufende Schuljahr getroffen wurden.Mehr Anzeigen 21.09.2019Der kürzeste Weg über die Straße ist der sicherste!Grafenau „Sicher zur Schule - sicher nach Hause!“ - Unter diesem Motto arbeitete die Realschule Grafenau im Rahmen ihres Verkehrserziehungskonzeptes in bewährter Weise eng mit der Polizeiinspektion Grafenau zusammen, um mit den „neuen Schülern“ der fünften Klassen die Verkehrslage rund um das Schulzentrum zu erkunden.Mehr Anzeigen 14.09.2019Grafenauer Realschüler treffen Partnerschüler aus BergreichensteinGrafenau Bereits zweimal hatten im vergangenen Monat die Grafenauer Realschüler die Möglichkeit sich mit ihrer Partnerschule aus Tschechien, genauer Bergreichenstein (Kašperské Hory) zu treffen.Mehr Anzeigen 23.05.2019Schneemann bauen statt Schulbank drückenGrafenau Weihnachtliche Grüße schickten 82 Fünftklässler der Realschule Grafenau mit selbstgebastelten Karten aus dem Schullandheim an ihre Familien. In Habischried verbrachten sie zusammen eine aufregende Woche, um sich näher kennen zu lernen, Gemeinschaftsgeist zu pflegen und Selbstständigkeit zu trainieren.Mehr Anzeigen 16.12.2017Neue Schule – neuer SchulwegGrafenau Vor allem den weniger ortskundigen Kindern soll diese zu Beginn jedes Schuljahres stattfindende Verkehrsbegehung dabei helfen, den für sie sichersten Schulweg zu finden.Mehr Anzeigen 16.09.2017