zurück zur Übersicht
01.07.2020
982 Klicks
teilen

Die Beruflichen Schulen Waldkirchen bekommen eine Schulleiterin

Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Waldkirchen ist künftig unter weiblicher Führung, zum ersten Mal in seiner Geschichte. Ab August übernimmt Studiendirektorin Elvira Wudy die Leitung des Schulzentrums mit Staatlicher Berufsschule, mit Beruflicher Oberschule, Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule, mit Staatlicher Berufsfachschule für Kinderpflege und mit Staatlicher Berufsfachschule für Assistenten für Hotel- und Tourismusmanagement in Waldkirchen und Grafenau. Elvira Wudy freute sich ganz besonders über die sehr herzliche Gratulation durch Landrat Sebastian Gruber, der die designierte Schulleiterin bei einem freundlichen Gespräch im Landratsamt zur Bestellung beglückwünschte.

Landrat Gruber berichtete beim ersten Kennenlernen unter anderem über die geplante Generalsanierung des Berufsschulzentrums, in die der Landkreis in den kommenden Jahren mehr als 40 Millionen Euro investiert. Er betonte dabei: „Wir wissen, wie wichtig berufliche Bildung für die Zukunftsfähigkeit unserer Region ist.“ Dementsprechend werde das Berufsschulzentrum weiterhin deutlichen Raum in der Finanzplanung des Landkreises einnehmen. „Eine gute und kooperative Zusammenarbeit zwischen Schulleitung und Sachaufwandsträger ist mir sehr wichtig“, so Landrat Gruber. „Besonders für Berufsschulen spielt deren technische und mediale Ausstattung eine gewichtige Rolle“, betonte die künftige Schulleiterin bei dem Gespräch, als zuständiger Sachaufwandsträger sei der Landkreis deshalb ein wichtiger Partner der Schulen. Die anstehenden Maßnahmen der Generalsanierung seien nur in einem funktionierenden Netzwerk mit den zuständigen Akteuren des Landratsamtes zu bewerkstelligen. Die neue Schulleiterin bedankte sich für den hohen Einsatz und das große Engagement des Landkreises und des Landrats für das Berufsschulzentrum, welches sich aus fünf beruflichen Schulen zusammensetzt und mit annähernd 1500 Schülern zu den größten Schulen der Region zählt. Es sei an den Plänen gut zu sehen, welch hohen Stellenwert die beruflichen Schulen im Landkreis haben. Das seien sehr gute Voraussetzungen, um künftig gut zu kooperieren.

StDin Wudy ist bereits seit fünf Jahren an den beruflichen Schulen im Nachbarlandkreis in Regen als ständige Vertreterin des Schulleiters tätig. Die vielen Bauarbeiten, die in Waldkirchen anstehen, schrecken sie nicht ab: „Berufliche Schulen unterliegen wie fast keine andere Schulart ständigen Veränderungen. Baustellen hat man als Schulleiterin immer.“ Der Aufbau des beruflichen Schulzentrums in Regen mit Hotelberufsschule Viechtach ist ähnlich wie am Berufsschulzentrum in Waldkirchen, mit der Außenstelle in Grafenau/Schlag. Es gibt eine berufliche Oberschule (FOSBOS), verschiedenen Schularten und Auszubildende verschiedener Fachrichtungen. Elvira Wudy freut sich auf die neue Herausforderung und die vielschichtige Tätigkeit, die sie in Waldkirchen erwartet. Aufgrund ihrer umfangreichen Erfahrungen sieht sich gleichzeitig bestens gerüstet.

In seinem Büro begrüßte Landrat Sebastian Gruber die designierte Schulleiterin des Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Waldkirchen Elvira Wudy. Sie wird ab August die Leitung der Berufsschule übernehmen.In seinem Büro begrüßte Landrat Sebastian Gruber die designierte Schulleiterin des Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Waldkirchen Elvira Wudy. Sie wird ab August die Leitung der Berufsschule übernehmen.


Vor ihrer Schulleiterstellvertretertätigkeit in Regen war sie als Fachmitarbeiterin Deutsch/Berufssprache Deutsch an der Regierung von Niederbayern tätig. Als Teamsprecherin der externen Evaluation für die Berufsschulen in Niederbayern hat sie sich über Jahre für die Qualität und Entwicklung der Berufsschulen eingesetzt, wie auch bei ihren komplexen Tätigkeiten am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung in München, einer Institution, die dem Kultusministerium angegliedert ist.

An der Marianne-Rosenbaum-Schule in Straubing 3, hat sie nicht nur unterrichtet, sondern hatte die Funktion der Fachbetreuerin für allgemeinbildende Fächer inne. Ihr Studium hat die neue Schulleiterin an der Technischen Universität, TU München absolviert.

Elvira Wudy ist im Landkreis Freyung-Grafenau beheimatet und sieht sich den Jugendlichen und Firmen der Region verpflichtet. Als dualer Partner der Ausbildung eröffne die Berufsschule nicht nur die berufliche Teilhabe und mit den Berufsfachschulen breite Bildungschancen für Jugendliche, sondern sichere auch zukünftige Fachkräfte für Unternehmen sowie den Zugang zu weiterführenden Schulen wie FOSBOS.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Doppelturnhalle des Gymnasiums Waldkirchen in neuem LichtWaldkirchen In der Doppelturnhalle des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums wurden insgesamt 113 Lichtpunkte auf LED-Technik umgestellt. Zum einen, um Energie einzusparen, zum anderen, um die Ausleuchtung zu optimieren und auf den neuesten technischen Stand zu bringen.Mehr Anzeigen 15.11.2020Auf der Berufsschulbaustelle wird innen und außen fleißig gearbeitetWaldkirchen Fleißig gewerkelt wird derzeit auf der Baustelle der Berufsschule Waldkirchen. Mehr als 15 Millionen Euro investiert der Landkreis allein im ersten Bauabschnitt, in dem es im Wesentlichen um die Räume für die Aus- und Fortbildung der Dachdecker geht.Mehr Anzeigen 21.06.2020Susanne Bauer ist die erste Kreisbrandmeisterin im LandkreisFreyung Eine Wachablösung gab es in den Reihen der Kreisbrandmeister im Landkreis. Bei einer kleinen Feierstunde im Landratsamt durfte Landrat Sebastian Gruber mit Norbert Schneider und Alexander Weber zwei verdiente Kreisbrandmeister verabschieden.Mehr Anzeigen 08.03.2020Landkreis will Fachakademie für Sozialpädagogik am Standort Schlag einrichtenGrafenau (Schlag) Eine Lücke im Bildungsangebot will der Landkreis Freyung-Grafenau schließen. Wenn es nach Landrat Sebastian Gruber und den Vertretern der Berufsschule Waldkirchen geht, soll es ab dem Schuljahr 2021/22 eine Fachakademie für Sozialpädagogik im Landkreis geben, an der Außenstelle der Berufsschule in Schlag.Mehr Anzeigen 30.11.2019Berufsschüler bauen Stand für Münchner ChristkindlmarktWaldkirchen Zum zweiten Mal nach 2004 kommt der Baum für den Münchener Christkindlmarkt in diesem Jahr aus dem Landkreis Freyung-Grafenau. Als Gegenleistung darf der Landkreis vom 27. November bis 24. Dezember einen Infostand und einen kleinen Verkaufsstand direkt am Baum betreiben. Gebaut wird der Stand derzeit an der Berufsschule Waldkirchen.Mehr Anzeigen 09.11.2019Neue Fortbildungsangebote für HandwerkerWaldkirchen Ein in Bayern einzigartiges Fortbildungsangebot haben engagierte Unternehmen aus der Region und Lehrkräfte der Berufsschule Waldkirchen, mit Unterstützung des Landkreises Freyung-Grafenau geschaffen.Mehr Anzeigen 20.09.2019