zurück zur Übersicht
09.11.2019
466 Klicks
teilen

Berufsschüler bauen Stand für Münchner Christkindlmarkt

Zum zweiten Mal nach 2004 kommt der Baum für den Münchener Christkindlmarkt in diesem Jahr aus dem Landkreis Freyung-Grafenau. Als Gegenleistung darf der Landkreis vom 27. November bis 24. Dezember einen Infostand und einen kleinen Verkaufsstand direkt am Baum betreiben. Gebaut wird der Stand derzeit an der Berufsschule Waldkirchen.

Man will auf dem Markt, der jedes Jahr rund drei Millionen Besucher anlockt, professionell auftreten und „die Riesenchance nutzen, unseren wunderschönen Landkreis mitten in München vier Wochen lang als Region vorstellen zu können, in der es sich gut leben, arbeiten und urlauben lässt“, wie es Landrat Sebastian Gruber bei der Bekanntgabe der Baumspende formulierte. Um zu zeigen, was der Landkreis alles zu bieten hat, wollen sich Regionalmanagement und Tourismus den Info-Stand teilen und haben zusammen mit der siimple GmbH ein eigenes Konzept für den Stand entwickelt. Baumsilhouetten aus Holz deuten die Naturschätze des Landkreises an, zeitgemäßes Design und ein aussagekräftiges Banner zeigen den Landkreis als modern und zukunftsorientiert. Mit der Konstruktion werden Verkaufs- und Infostand zu einer Einheit, und damit zu einer eindrucksvollen Werbefläche für den Landkreis am Münchener Marienplatz.

Noch ist nicht allzu viel zu erkennen, aber was Schüler und Lehrer der Berufsschule Waldkirchen auf unserem Foto in der Hand halten sind Teile des Grundgerüstes des Standes, mit dem sich der Landkreis Freyung-Grafenau vom 27. November bis 24. Dezember auf dem Münchner Christkindlmarkt präsentieren wird. Gebaut wird der Stand von Waldkirchener Berufsschülern unter der Anleitung der Lehrkräfte Michael Anderle, Christoph Grinninger, Christian Höllmüller, Gerhard Kölbl und Hans Morhard (von links).Noch ist nicht allzu viel zu erkennen, aber was Schüler und Lehrer der Berufsschule Waldkirchen auf unserem Foto in der Hand halten sind Teile des Grundgerüstes des Standes, mit dem sich der Landkreis Freyung-Grafenau vom 27. November bis 24. Dezember auf dem Münchner Christkindlmarkt präsentieren wird. Gebaut wird der Stand von Waldkirchener Berufsschülern unter der Anleitung der Lehrkräfte Michael Anderle, Christoph Grinninger, Christian Höllmüller, Gerhard Kölbl und Hans Morhard (von links).


Umgesetzt werden die Pläne der siimple GmbH von den Schülern der Holzabteilung, Schreiner und Zimmerer, an der Berufsschule Waldkirchen unter Anleitung ihrer Lehrer. Das Erstellen derartiger Konstruktionen, erklärt der Abteilungsleiter der Bau- und Holztechnik Michael Anderle, sei sowieso Teil des Unterrichts. „Wenn das Ganze dann in einem solchen Projekt seine praktische Anwendung findet, ist das ganz in unserem Sinne.“ Die Schule unter der Leitung von Oberstudiendirektor Uwe Burghardt musste daher nicht lange überredet werden, als die Anfrage von Seiten des Landratsamtes kam, ob man sich vorstellen könnte, den Stand zu bauen. Von dort und von Seiten der siimple GmbH ist man voll des Lobes über die gute Zusammenarbeit mit der Berufsschule.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Die Beruflichen Schulen Waldkirchen bekommen eine SchulleiterinWaldkirchen Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Waldkirchen ist künftig unter weiblicher Führung, zum ersten Mal in seiner Geschichte. Ab August übernimmt Studiendirektorin Elvira Wudy die Leitung des Schulzentrums mit Staatlicher Berufsschule, mit Beruflicher Oberschule, Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule, mit Staatlicher Berufsfachschule für Kinderpflege und mit Staatlicher Berufsfachschule für Assistenten für Hotel- und Tourismusmanagement in Waldkirchen und Grafenau.Mehr Anzeigen 01.07.2020Auf der Berufsschulbaustelle wird innen und außen fleißig gearbeitetWaldkirchen Fleißig gewerkelt wird derzeit auf der Baustelle der Berufsschule Waldkirchen. Mehr als 15 Millionen Euro investiert der Landkreis allein im ersten Bauabschnitt, in dem es im Wesentlichen um die Räume für die Aus- und Fortbildung der Dachdecker geht.Mehr Anzeigen 21.06.2020Landkreis will Fachakademie für Sozialpädagogik am Standort Schlag einrichtenGrafenau (Schlag) Eine Lücke im Bildungsangebot will der Landkreis Freyung-Grafenau schließen. Wenn es nach Landrat Sebastian Gruber und den Vertretern der Berufsschule Waldkirchen geht, soll es ab dem Schuljahr 2021/22 eine Fachakademie für Sozialpädagogik im Landkreis geben, an der Außenstelle der Berufsschule in Schlag.Mehr Anzeigen 30.11.2019Ein Stück Bayerwald am Münchner RathausFreyung Nachdem vergangene Woche der Christbaum aus dem Landkreis aufgestellt wurde, haben fleißige Hände mittlerweile auch den Stand aufgebaut, mit dem sich der Landkreis rund vier Wochen auf dem Münchner Marienplatz, genauer gesagt im Innenhof des Rathauses, präsentieren wird.Mehr Anzeigen 24.11.2019Christbaum für den Münchner Christkindlmarkt offiziell übergebenFreyung Sehr warmherzig und gastfreundlich ist eine Delegation aus dem Landkreis Freyung-Grafenau in München begrüßt worden. Die Delegation mit Landrat Sebastian Gruber an der Spitze war zur Eröffnung des Christkindlmarktes am Münchner Marienplatz angereist.Mehr Anzeigen 04.11.2019Neue Fortbildungsangebote für HandwerkerWaldkirchen Ein in Bayern einzigartiges Fortbildungsangebot haben engagierte Unternehmen aus der Region und Lehrkräfte der Berufsschule Waldkirchen, mit Unterstützung des Landkreises Freyung-Grafenau geschaffen.Mehr Anzeigen 20.09.2019