zurück zur Übersicht
31.05.2020
337 Klicks
teilen

Bayerische Landesgartenschau in Freyung wird um ein Jahr verschoben

Was bereits einige Wochen lang vermutet wurde, ist inzwischen sicher - auch wenn noch der Stadtrat und der LGS-Aufsichtsrat zustimmen müssen: Die Bayerische Landesgartenschau in Freyung wird um ein Jahr auf 2023 verschoben.

Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich hatte sich im Vorfeld dafür eingesetzt und begrüßt heute die Entscheidung. "Der Zeitplan war aufgrund des Nachrückens für Traunstein ohnehin deutlich verkürzt. Fryeung wären zwei Jahre weniger Vorbereitungszeit zur Verfügung gestanden als anderen Gartenschauen und damit hätte die Corona-Pandemie auf uns noch mehr Auswirkungen gehabt." Kürzlich wurden angesichts der Krise bereits die für heuer geplanten Gartenschauen in Ingolstadt und Überlingen um ein Jahr verschoben. Ursprünglich hätte es 2023 in Bayern keine Landesgartenschau gegeben, da in diesem Jahr im oberfränkischen Selb Bayerisch-tschechische Freundschaftswochen geplant sind. Nach Rücksprache mit dem Bayerischen Umweltministerium hatte Heinrich deshalb mit Selbs Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch Kontakt aufgenommen. "Die offene Zusammenarbeit mit ihm war die Grundvoraussetzung für diese Entscheidung", so Heinrich. "Wir waren uns einig, dass es keine Konkurrenzsituation zwischen den Bayerisch-tschechischen Freundschaftswochen und einer Bayerischen Landesgartenschau geben würde." Zum einen sind die beiden Austragungsorte weit von einander entfernt, zum anderen ist der inhaltliche Schwerpunkt sehr unterschiedlich.

Für die Plander der Landesgartenschau in Freyung bedeutet die Verschiebung aber keineswegs, die "Hände in den Schoß zu legen", wie der Bürgermeister betont. "Wir arbeiten mit voller Energie daran, die Planungen und die Umsetzungen voranzutraiben." Der geringere Zeitdruck, den man nun habe, lasse auch vermuten, dass tendenziell günstigere Baupreise zu erwarten sind, so Heinrich.

"Die Verschiebung bietet zudem mehr Zeit für die Vorbereitung der gärtnerischen Beiträge. Sie wirkt sich positiv auf deren Qualität aus und Pflanzungen ind er Parkanlage haben ein Jahr mehr Zeit, sich zu entwickeln.", so Richter-Liebald, Geschäftsführer der Bayerischen Landesgartenschau GmbH.

In den kommenden Wochen müssen nun noch die Gremien Stadtrat und Aufsichtsrat offiziell ihre Zustimmung geben. Im Anschluss können dann der Durchführungszeitraum in 2023 sowie Logo etc. aktualisiert werden.


- sb


Stadt FreyungFreyung

Quellenangaben

Stadt Freyung



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Ratespiel um das Maskottchen der Bayerischen LandesgartenschauFreyung "Wir freuen uns auf viele bunte Vorschläge und kreative Namensideen", sagt Gartenschau-Geschäftsführerin Katrin Obermeier, die sich zusammen mit ihren Kollegen ein Ratespiel ausgedacht hat.Mehr Anzeigen 28.11.2020Offizieller Spatenstich für die Landesgartenschau Freyung 2023Freyung Der Spatenstich für die Landesgartenschau in Freyung musste wegen der Corona-Auflagen zwar etwas kleiner als ursprünglich geplant abgehalten werden, was aber der feierlichen Stimmung auf dem Geyersberg am Freitag keinen Abbruch tat. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber war extra angereist und meinte schon beim ersten Anblick des Geyersbergs: „Was für eine Aussicht!“Mehr Anzeigen 30.06.2020Neue Schule – Neue HeimatFreyung Wie finde ich mich an der neuen Schule zurecht? Was macht meine neue Schule aus? Wer sind meine neuen Klassenkameradinnen und -kameraden? Viele dieser Fragen beschäftigten die 56 Neu-Gymnasiasten zu Beginn des neuen Schuljahres.Mehr Anzeigen 08.11.2018Freyung feiert Zuschlag für die Gartenschau „Natur in der Stadt 2022“Freyung 600 aus Freyung und Umgebung feiern auf dem Rathausplatz den Zuschlag für die kleine Gartenschau „Natur in der Stadt 2022“.Mehr Anzeigen 06.03.2017Freyung bewirbt sich für „Natur in der Stadt 2022“Freyung Nun ist es offiziell: Freyung hat sich für die Austragung der „Natur in der Stadt 2022“ beworben. So übergaben die Verantwortlichen der Stadt gestern die Bewerbungsunterlagen an Frau Dagmar Voß, die Vertreterin der Gesellschaft zur Förderung der bayerischen Landesgartenschauen mbH in München.Mehr Anzeigen 12.01.2017Landesgartenschau „Natur in der Stadt“ 2022: Freyung bewirbt sichFreyung Die Stadt Freyung will die Regionalgartenschau 2022 ausrichten. Der Stadtrat hat am Montagabend einstimmig einer Bewerbung zugestimmt, wie Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich mitteilt. Angestrebt werde die Gartenschau „Natur in der Stadt 2022“.Mehr Anzeigen 13.12.2016