zurück zur Übersicht

13.09.2022
267 Klicks
teilen

Baustellenfest der Landesgartenschau Freyung

Das Wetter hätte es besser mit dem Baustellenfest der Bayerischen Landesgartenschau Freyung 2023 meinen können, aber der Stimmung und der Vorfreude hat das keinen Abbruch getan. Ein unterhaltsames Bühnenprogramm, ein tolles Mitmachprogramm für Jung und Alt und viele Aussteller lockten knapp 4.500 Besucherinnen und Besucher auf den Geyersberg. Ein letztes Mal lüftete die Gartenschau den Vorhang – von nun an bleibt der Zaun bis zur offiziellen Eröffnung am 25. Mai 2023 verschlossen.

2023 blickt die Öffentlichkeit nach Freyung, begrüßte der Freyunger Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich beim Baustellenfest die Gäste und nannte das Fest einen weiteren Schritt in Richtung Landesgartenschau. Ein großer Impuls für die Stadtentwicklung werde von dieser Gartenschau ausgehen. „Hunderttausende Menschen kommen und werden begeistert nach Hause fahren.“ Den Anwohnern, die von Einschränkungen durch die Baustelle betroffen sind, dankte er für das Verständnis.

Das Gelände der Landesgartenschau wurde durch Dekan und Stadtpfarrer Magnus König sowie Diakonin Gabriela Neumann-Beiler gesegnet. Das Gelände der Landesgartenschau wurde durch Dekan und Stadtpfarrer Magnus König sowie Diakonin Gabriela Neumann-Beiler gesegnet.


Als Staatsministerin für Europaangelegenheiten und Internationales fühlte sich Melanie Huml auf dem Geyersberg besonders wohl. Auch Abordnungen der Freyunger Partnergemeinden Seewalchen und Vimperk waren gekommen. Hier werde sichtbar wie bedeutend der Zusammenhalt über Landesgrenzen hinweg für die Menschen ist. Das Motto der Landesgartenschau passe perfekt, der Wald präge das Gesicht des Landkreises schon immer und habe eine herausragende ökonomische, ökologische und touristische Bedeutung. Es freue sie, dass von den bayerischen Landesgartenschauen immer ein Motivationsschub für eine ganze Region ausgehe.

Die Metamorphose des Geyersbergs sei eingeleitet, stellte der Regierungspräsident von Niederbayern, Rainer Haselbeck, fest und nannte die Landesgartenschau Freyung 2023 ein historisches Ereignis für die Geschichte der Stadt Freyung und Niederbayern. Humorvoll kommentierte er das regnerische Wetter während der Eröffnung: „Wenn etwas blühen soll, dann muss es auch regnen.“

Über den Stand der Bauarbeiten auf dem Gelände der Gartenschau ist der Landrat von Freyung-Grafenau, Sebastian Gruber, immer bestens informiert: „Als Geyersberger erlebe ich das große Interesse der Bevölkerung. Viele Leute kommen und schauen sich um.“ Der Landkreis beteiligt sich mit einem Regionalpavillon an der Landesgartenschau, in dem sich die Landkreisgemeinden präsentieren. „Alle Gemeinden engagieren sich und gestalten die Landesgartenschau mit“, dankte der Landrat.

Staatministerin Melanie Huml und die Ehrengäste trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Freyung ein.
Staatministerin Melanie Huml und die Ehrengäste trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Freyung ein.


Eine fantastische Teamarbeit bestätigte Gerhard Zäh, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Bayerischen Landesgartenschau, den Entscheidern, Planern, Gestaltern, Durchführern und der Bevölkerung.
„Wenn alle an einem Strang ziehen, ist immer etwas Großartiges zu bewerkstelligen. Alle arbeiten auf den Eröffnungstag hin, so etwas geht nur gemeinsam“, resümierte Gerhard Zäh.

Nach dem Eintrag der Ehrengäste ins Goldene Buch der Stadt Freyung und einer ökumenischen Segnung des Geländes durch Dekan und Stadtpfarrer Magnus König sowie Diakonin Gabriela Neumann-Beiler startete mit dem Kauf der ersten Dauerkarten von Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich und Gerhard Zäh der Vorverkauf. Bis zum 24. Mai 2023 sind die Dauerkarten zum Vorzugspreis in rund 100 Vorverkaufsstellen und im Online-Ticketshop erhältlich. Mit einer Dauerkarte stehen die Tore der Landesgartenschau 132 Tage offen. Sämtliche Veranstaltungen, Konzerte und Aktionen auf dem Gelände der Gartenschau sind im Preis inkludiert. Zur Dauerkarte gibt es ein attraktives Gutscheinheft, das mit vielen Vergünstigungen lockt.

Zudem gab es beim Baustellenfest zu jeder gekauften Dauerkarte für Erwachsene ein Los. Tageskarten sind ab März erhältlich.

Mit dem Kauf der ersten Dauerkarten von Freyungs Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich (rechts) und Gerhard Zäh, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Bayerischen Landesgartenschau (links), startete der Vorverkauf der Dauerkarten. Staatsministerin Melanie Huml bezeichnete sich als Fan der Landesgartenschauen.
Mit dem Kauf der ersten Dauerkarten von Freyungs Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich (rechts) und Gerhard Zäh, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Bayerischen Landesgartenschau (links), startete der Vorverkauf der Dauerkarten. Staatsministerin Melanie Huml bezeichnete sich als Fan der Landesgartenschauen.


Durch das Programm führte der Niederbayernbotschafter Bernhard „Fleischi“ Fleischmann – bekannt als Bayern 3-Frühaufdreher. Tom & Basti, DanceAdventure, die Stammtischmusik Großwiesen und das Blasorchester Vimperk standen neben ihm auf der Bühne und sorgten für eine gute Stimmung und abwechslungsreiche Unterhaltung. Immer hatte „Fleischi“ einen lockeren Spruch auf der Zunge, interviewte Aussteller, Gästeführer und Mitwirkende und durfte dann gemeinsam mit FreYli, dem Maskottchen der Freyunger Landesgartenschau, die Gewinner der Dauerkartenverlosung ziehen.

Gefragt bei den Besucherinnen und Besuchern waren die Führungen über das Areal der Landesgartenschau am Geyersberg. Es war die letzte Möglichkeit über das Gelände zu spazieren. Erst mit der Eröffnung am 25. Mai 2023 ist dies wieder möglich. Ein bisschen Mut und Schwindelfreiheit brauchte es schon, um sich mit einem Hubsteiger 22 Meter in die Höhe bringen zu lassen. Immer wieder bildeten sich Warteschlangen, um einen Blick von oben auf das Treiben zu werfen.

Bernhard Fleischmann – bekannt als „Fleischi“ – moderierte durch den Tag und interviewte unter anderem Heinrich Vierlinger. Er führte die Gäste über das Landesschaugelände.
Bernhard Fleischmann – bekannt als „Fleischi“ – moderierte durch den Tag und interviewte unter anderem Heinrich Vierlinger. Er führte die Gäste über das Landesschaugelände.


Mit von der Partie waren beim Baustellenfest eine Reihe von Ausstellern, die nächstes Jahr die Landesgartenschau mitgestalten und unterstützen: Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, AOK, decolifestyle, dm-Drogeriemarkt, evangelische und katholische Kirche, Freiwillige Feuerwehr Freyung, Forest Kaffee, Gärtnerei Ziereis, Katholische Erwachsenenbildung, Kreisjugendring, Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege, Landkreis Freyung-Grafenau, Landesgartenschau Kirchheim 2024, Malteser, Marktrichterverein Waldkirchen, Michal, Nationalpark Bayerischer Wald, Niederbayerische Thermengemeinschaft, Penninger, Pfadfinder Freyung, Polizei Freyung, Rosenfreunde Fürsteneck, Roth Galabau, Sparkasse Freyung, Stadt Vimperk, Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern.

Hungrig und durstig musste niemand das Baustellenfest verlassen. Es präsentierte sich der Caterer der Landesgartenschau: Polster Catering. Und auch das Team der Freyung 2023 gGmbh stellte sich den Besucherinnen und Besuchern vor.

Vom wechselhaften Wetter haben sich die Besucherinnen und Besucher nicht abhalten lassen – auf dem Baustellenfest war immer was los.
Vom wechselhaften Wetter haben sich die Besucherinnen und Besucher nicht abhalten lassen – auf dem Baustellenfest war immer was los.


Viele Helfer, viel Engagement – vor und hinter den Kulissen - waren nötig, um das Baustellenfest zu organisieren und durchzuführen. Von der Verkehrsführung, über die Parkplatzgestaltung, dem Auftritt der Gruppen, der fantasievollen Programmpunkte, dem kurzfristigen Aufbau der Zelte und Pavillons, Strom, Wasser… - ein erster Stresstest für 132 Tage Landesgartenschau Freyung vom 25. Mai bis 03. Oktober 2023.

Der Testlauf ist gelungen. Gemeinsam machen sich seit Monaten Menschen miteinander auf den Weg, um ein Genuss-, Bildungs- und Naturerlebnis zum Staunen, Lernen und Entdecken entstehen zu lassen. „Hier sprüht die Kreativität, die Begeisterung für die Natur, für unsere Heimat“, ist Staatministerin Melanie Huml begeistert.


- SB


Stadt FreyungFreyung

Quellenangaben

Freyung 2023 gGmbH

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Landesgartenschau in Freyung: Dr. Olaf Heinrich führt gemeinsam mit CSU-Ortsverbänden über entstehende GeländeFreyung Sommer, Sonne, Sonnenschein: Die Planungen und Vorbereitung für die Landesgartenschau 2023 in Freyung laufen auf Hochtouren. Bereits jetzt gibt es auf dem entstehenden Gartenschaugelände viel zu sehen.Mehr Anzeigen 23.06.2022Ideen und freYwillige Helfer gesuchtFreyung Die Bayerische Landesgartenschau ist ein Projekt, das von Woche zu Woche wächst, bis es im Sommer 2023 seinen Höhepunkt erreichen wird. Doch der städtebaulich aufgehübschte Ortsteil Geyersberg wird auch weit darüberhinaus die Region bereichern, da viele der Ausstellungsobjekte langfristig bestehen bleiben.Mehr Anzeigen 25.10.2021Mit dem Luchs in IngolstadtFreyung Ein Luchs sonnt sich vor ein paar Bäumchen, während ein Schwarzspecht in der Nähe an einem toten Baumstamm sitzt. Dieser Anblick ist schon im Nationalpark Bayerischen Wald selten. Umso ungewöhnlicher war er vergangenes Wochenende in Ingolstadt.Mehr Anzeigen 08.10.2021Kunstwettbewerb für die LandesgartenschauFreyung Kunstwerke im öffentlichen Raum sind nicht nur Hingucker und werten Parks, Plätze und Gärten auf. Sie haben eine unmittelbare Wirkung auf den Betrachter, fördern die kulturelle Bildung und schaffen eine lebenswerte Umgebung für die Menschen.Mehr Anzeigen 13.08.2021Gemeinsam blüht es sich am schönstenFreyung Was wäre eine Blumenwiese, wenn dort nur eine einzelne Margarite blühen würde? Es ist die Vielfalt und das Zusammenspiel an Farben und Formen, die die Schönheit der Blumenwiese ausmachen.Mehr Anzeigen 17.02.2021Bayerische Landesgartenschau in Freyung wird um ein Jahr verschobenFreyung Was bereits einige Wochen lang vermutet wurde, ist inzwischen sicher - auch wenn noch der Stadtrat und der LGS-Aufsichtsrat zustimmen müssen: Die Bayerische Landesgartenschau in Freyung wird um ein Jahr auf 2023 verschoben.Mehr Anzeigen 31.05.2020