zurück zur Übersicht
29.04.2020
2614 Klicks
teilen

FRG Virtual Run 2020

Seit ein paar Tagen läuft eine noch nie dagewesene Aktion im Landkreis Freyung Grafenau. Die Corona-Pandemie macht derzeit vor nichts und niemanden Halt, aber wie man an ein paar Fußballern der DJK SG Schönbrunn am Lusen sehen kann, macht die Not oft auch erfinderisch. Und in diesem Fall trifft dieses Sprichwort voll ins Schwarze. Nach ein paar Videokonferenzen und etlichen Stunden voller wilder Diskussionen stand der Plan, es sollte ein sog. Virtual Run geschaffen werden. Was zunächst in erster Linie für die einheimischen Sportbegeisterten gedacht war, fand auch außerhalb der Toren Schönbrunns einige Interessenten, weshalb die Aktion auf den ganzen Landkreis ausgeweitet wurde. Ein passender Name war daher schnell gefunden à FRG Virtual Run.

Alex DenkAlex Denk


Kurz zusammengefasst wurde durch den FRG Virtual Run eine Plattform geschaffen, welche sämtlichen Sportlern einen Anreiz und eine gewisse Portion Motivation geben soll, um das Beste aus dieser eher tristen Zeit zu machen. Und das Beste in dieser Zeit ist natürlich die Gesundheit, aber bekanntlich trägt der Sport einen erheblichen Anteil zum gesund bleiben bei. Wie vielen sicherlich auch aufgefallen sein dürfte, herrscht derzeit ein schier unersättlicher Drang zum Sport. Gefühlt kann man auf jedem Wald- und Wiesenweg fleißige Menschen beim Sporteln beobachten. Und genau hierbei kam uns die Idee zum FRG Virtual Run. So unangenehm die ganzen Ausgangsbeschränkungen auch sind, sie verschaffen uns jedoch etwas, was ansonsten gerne mal zu wenig vorhanden ist, nämlich Zeit. Zeit, die wir ansonsten vermutlich nicht so intensiv mit Sport verbracht hätten. Jetzt liegt es nur noch am inneren Schweinehund, ob dieser Sieger bleibt oder ob man sich selbst zum Sport aufrafft. Die Zielsetzung liegt ganz bei den individuellen Sportlern und deren Ansprüchen.

Andreas Schuster
Andreas Schuster


Der Fortgeschrittene hatte vielleicht schon immer mal den Wunsch, einen Halbmarathon oder eine größere Radtour zu absolvieren. Wir schaffen euch die optimalen Rahmenbedingungen hierzu. Es können insgesamt aus fünf verschiedenen Sportarten (Laufen, Radfahren, Radfahren mit einem E-Bike, Nordic Walking und Wandern) ausgewählt werden. Jede Sportart wird nochmals aufgeteilt in unterschiedliche Distanzen. Damit wird erreicht, dass sowohl der ungeübte, als auch der austrainierte Sportler seine ganz individuellen Bedürfnisse abdecken kann. Nachdem ihr euch für eine (oder zwei) Disziplinen entschieden habt, beginnt die Trainingsphase, welche letztendlich in einer Wettkampfwoche endet. In dieser erreicht ihr im besten Fall eure gesteckten Ziele. Als kleine Belohnung erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde und ein Finisher-Shirt.

Martin Denk
Martin Denk


Wir konnten schon mehrere „prominente“ Teilnehmer für den Virtual Run gewinnen. Wenn das Event schon FRG Virtual Run getauft wurde, dann liegt es nahe, dass das Oberhaupt des Landkreises, Sebastian Gruber, hierbei natürlich nicht fehlen darf. Auch der frisch gewählte Bürgermeister der Gemeinde Hohenau, Josef Gais, ließ sich nicht lumpen und freut sich über das Engagement der Lusenkicker. Beide ließen sich jedoch bei den Gesprächen nicht in die Karten schauen, in welcher Sportart und Distanz sie sich eintragen werden.

Florian SchedlbauerFlorian Schedlbauer


Auch Florian Schedlbauer, einer der besten Triathleten Deutschlands und weit darüber hinaus, sicherte seine Teilnahme bei dieser „coolen Aktion“ zu. Er hat das bereits geschafft, wovon viele Triathleten nur träumen können und durfte sich bereits dreimal bei der Ironman-Weltmeisterschaft in Hawaii mit den Besten der Besten messen. Zugleich dürfte dieses „virtuelle Aufeinandertreffen“ mit einem echten Profi seines Faches für viele Hobbysportler äußerst spannend und interessant verlaufen, wenn man die Zeiten schlussendlich miteinander vergleichen kann.

Simone Schopf
Simone Schopf


In diesem Zusammenhang sollte jedoch nochmal betont werden, dass der Virtual Run in keinster Weise einen Wettkampfcharakter erhalten soll. Dies ist allein daher schon nicht möglich, da keine identischen Wettkampfbedingungen geschafft werden können. So würde ein Radfahrer, der beispielsweise von Finsterau nach Mauth fährt, bedeutend schneller unterwegs sein wie ein „Kontrahent“, der die exakt gleiche Strecke umgekehrt fährt. Es geht einzig und allein darum, das individuell gesteckte Ziel zu erreichen, unabhängig von der dafür benötigten Zeit.

Michael Haydn
Michael Haydn


- sb


Sportverein DJK-SG SchönbrunnHohenau

Quellenangaben

DJK SG Schönbrunn am Lusen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Nationalparkeinrichtungen bleiben bis 10. Mai gesperrtGrafenau Aufgrund der Corona-Pandemie bleiben die Besuchereinrichtungen des Nationalparks Bayerischer Wald vorerst bis zum 10. Mai geschlossen. Diese Entscheidung hat die Verwaltung in enger Absprache mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz basierend auf den aktuell geltenden Regelungen im Freistaat Bayern getroffen.Mehr Anzeigen 02.05.2020Ausgefallene Meisterprüfungen und ein einsamer GutsverwalterLandshut Auf dem Areal ist es zu Zeiten der Corona-Pandemie so ruhig wie sonst nicht einmal an Feiertagen und Wochenenden. „Rund 5000 Menschen sind am Bildungscampus Schönbrunn normalerweise an Werktagen unterwegs“, sagt Thomas Schneidawind, der Leiter des Agrarbildungszentrums (ABZ).Mehr Anzeigen 13.04.2020Aktuelle Corona-Krise: Präklinische Screenings in den ArberlandklinikenZwiesel Um eine fortschreitende Kontamination bei Patienten mit dem Coronavirus (SARS CoV-2), bzw. der daraus hervorgerufenen Infektionskrankheit COVID-19, präventiv festzustellen und Verdachtsfälle frühzeitig zu eruieren, werden in den Arberlandkliniken sogenannte präklinische Screenings in den Zugangsbereichen durchgeführt.Mehr Anzeigen 08.04.2020Nach Corona wird unsere Region gefragter sein als je zuvorGrafenau Die aktuelle Corona-Pandemie hat uns alle fest im Griff. Besonders stark davon betroffen ist die Freizeit- & Tourismusbranche. Bis zu einem neuen Aufleben sind alle geschaffenen Lebenswerke notwendigerweise noch geschlossen.Mehr Anzeigen 07.04.2020„Caritas contra Corona“Freyung „Caritas contra Corona“. Die Wolfsteiner Werkstätten in Freyung setzt dahinter ein kräftiges Ausrufezeichen. Bis Ende April will die Einrichtung für Menschen mit Behinderung des Caritasverbandes für die Diözese Passau e.V. 100.000 Mund-Nasen-Masken, vom Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte auch „Community-Masken“ genannt, produzieren.Mehr Anzeigen 06.04.2020Abiturvorbereitung in CoronazeitenGrafenau Fast alles steht still. Gott lob sind die meisten Mitmenschen trotz Freizeit so vernünftig, machen – zumindest bislang - keine „Spaziergänge“ auf die Hausberge und setzen sich damit keinem Verletzungsrisiko im unwegsamen Gelände aus, was dann ja auch ein mögliches Risiko für die Bergretter darstellen würde.Mehr Anzeigen 04.04.2020