zurück zur Übersicht
27.03.2020 12:41 Uhr
4162 Klicks
teilen

Aktuelle Informationen und Hinweise zur aktuellen Lage im Landkreis Freyung-Grafenau im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Aktuell gibt es 59 bestätigte Corona-Infektionen im Landkreis Freyung-Grafenau (Stand 27.03.2020 9 Uhr). Acht Patienten befinden sich aufgrund des Coronavirus stationär in der Klinik, davon einer auf der Intensivstation. Darüber hinaus befinden sich drei Personen, die als Corona-Verdachtsfälle eingestuft wurden, in stationärer Behandlung. Rund 500 Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt ist dabei die Kontaktpersonen der neu hinzugekommenen Fälle zu ermitteln. Es gab bisher einen Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19.

Mit grippalen Symptomen zuhause bleiben

Das Gesundheitsamt rät Landkreisbewohnern, die grippale Symptome haben - solange sich die Symptome in Grenzen halten - eigenverantwortlich zuhause zu bleiben. Sie können sich telefonisch mit Ihrem Hausarzt in Verbindung setzen und von ihm krankschreiben lassen. Wer ärztliche Hilfe benötigt, sollte ebenfalls nicht direkt in ein Krankenhaus oder zum Hausarzt fahren, sondern sich immer zuerst telefonisch anmelden oder beim ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der 116 117 melden. Nur im wirklichen Notfall sollte man die 112 anrufen Sie schützen damit sich und andere!

Fragen am Bürgertelefon

Kann ich meine Eltern besuchen fahren?

Jeder ist angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Daher sollte auch ein Besuch bei den Eltern sehr gut überlegt sein und ist nur angezeigt, wenn sie unterstützungsbedüftig sind, weil sie etwa auf Hilfe beim Einkauf angewiesen sind. Verzichten Sie bitte auf „Kaffeekränzchen“ und nutzen Sie lieber das Telefon oder Skype, um in Kontakt zu bleiben.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Welche Arten von Masken gibt es und wie schützen sie?Freyung Der Mundschutz ist derzeit unser aller täglicher Begleiter. Da auch ans Landratsamt immer wieder Fragen zu dem Thema herangetragen werden, hat die Abteilung Gesundheitswesen am Landratsamt - das Gesundheitsamt - einen kleinen Leitfaden zum Thema Mundschutz zusammengestellt.Mehr Anzeigen 27.05.2020Wichtige Behandlungen auch in Zeiten des Coronavirus nicht aufschiebenFreyung Auch im Landkreis Freyung-Grafenau machen sich die Mediziner Sorgen, dass aufgrund von Ängsten rund um die Corona-Pandemie viele Patienten auch dringend nötige Arztbesuche vermeiden oder im Notfall zu spät die 112 anrufen.Mehr Anzeigen 23.04.2020Grußbotschaft aus der Partnerstadt TřeboňFreyung Eine Grußbotschaft hat den Landkreis aus der Partnerstadt Třeboň erreicht. Bürgermeister Jan Váňa wendet sich an die Landkreisbürger.Mehr Anzeigen 22.04.2020Mittlerweile rund zwei Drittel der Corona-Patienten wieder genesenFreyung Die Zahl der als gesund aus der Quarantäne entlassenen Covid-19-Patienten im Landkreis Freyung-Grafenau ist in der vergangenen Woche weiter gestiegen und liegt nun bei 108. Damit sind rund zwei Drittel der Bürgerinnen und Bürger, die sich seit dem ersten bestätigten Coronavirus-Fall im Landkreis mit dem Virus infiziert haben, mittlerweile wieder genesen.Mehr Anzeigen 17.04.2020 17:04 UhrIm Zwei-Schicht-Betrieb gegen das Corona-VirusWaldkirchen Der Landkreis Freyung-Grafenau ist dabei die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Eine der wichtigsten Einrichtungen in diesem Zusammenhang ist seit Wochen das Gesundheitsamt, genauer gesagt die Abteilung Gesundheitswesen des Landratsamtes Freyung-Grafenau in Waldkirchen.Mehr Anzeigen 08.04.2020Mitarbeiterin des Landratsamtes Freyung-Grafenau positiv auf Covid-19 getestetFreyung Es gibt einen ersten Fall einer mit dem neuartigen Corona-Virus infizierten Mitarbeiterin im Landratsamt. Es handelt sich um eine Mitarbeiterin der Zulassungsstelle. Die Kontaktpersonen (darunter auch Mitarbeiter der Zulassungsstelle) sind bereits ermittelt und befinden sich in häuslicher Quarantäne, die Testung läuft.Mehr Anzeigen 26.03.2020 14:36 Uhr