zurück zur Übersicht
11.04.2020
367 Klicks
teilen

Der Kreativität freien Lauf lassen

Noch bis mindestens Sonntag, 19. April, gibt es kein öffentliches Leben und es herrscht eine strenge Ausgangsbeschränkung. Das Osterfest steht kurz bevor, bei dem keine Veranstaltungen oder Besuche stattfinden können. Was wir jetzt alle haben ist: Zeit. Dies nehmen der Präventionsverein Böhmwind und die Gesundheitsregionplus Arberland zum Anlass, einen Kreativwettbewerb ins Leben zu rufen. Das Thema lautet: „Dahoam und gsund bleim.“ „Jeder hat ein kreatives Talent, vielleicht blieb bisher nicht die Zeit, dies zu entdecken“, sagt Matthias Wagner, Geschäftsführer des Vereins Böhmwind. Zusammen mit der Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregionplus, Natalie Walter wurde kurzfristig die Aktion ins Leben gerufen.

Teilnehmen können die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Regen auf ganz unterschiedliche Art und Weise: Sie können basteln, malen oder anderweitig gestalterisch tätig werden, selbst Musik machen, tolle Fotos oder Videos gestalten, dichten oder Kurzgeschichten schreiben. Bis zum Freitag, 1. Mai, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und das ganze lohnt sich auch für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es gibt drei Altersklassen und pro Altersgruppe gibt es jeweils drei Mal 100 Euro Einkaufsgutscheine zu gewinnen. Eingelöst werden kann der in allen Geschäften und Gaststätten im Landkreis Regen nach dem Ende der Beschränkungen.

Unterstützt wird die Aktion auch von Landrätin Rita Röhrl. Sie konnte sich sofort für diese Idee begeistern und wünscht sich, dass viele Bürgerinnen und Bürger ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Natalie Walter und Matthias Wagner haben den Wettbewerb ins Leben gerufen.Natalie Walter und Matthias Wagner haben den Wettbewerb ins Leben gerufen.


Alles Weitere zum Kreativwettbewerb finden Interessierte im Internet unter: www.boehmwind.de. Die Wettbewerbsbeiträge müssen bis zum 1. Mai per Mail an folgende Adresse geschickt werden: boehmwind@lra.landkreis-regen.de. Bei Skulpturen etc. genügt zunächst ein Foto. Eine Jury wird dann die Gewinner auswählen.


- sb


Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Keine Schutzkleidung und der lange Weg zum Corona-TestRegen Die Materialbeschaffung ist in der Corona-Krise das größte Problem für die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) am Landratsamt Regen. Landrätin Rita Röhrl, Kreisbrandrat Hermann Keilhofer und BRK-Kreisgeschäftsführer Günther Aulinger schilderten dem Freyunger Landtagsabgeordneten Alexander Muthmann am Montag in einem Gespräch die wichtigsten Erfahrungen aus den vergangenen Wochen.Mehr Anzeigen 09.04.2020Vorbereitungen zur Einrichtung einer Fieberklinik im Landkreis RegenRegen Zum tagesaktuellen Geschehen der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) berichtet Landrätin Rita Röhrl heute zur Einrichtung einer sogenannten Fieberklinik im Landkreis Regen. „Das Konzept der Fieberklinik haben wir auf Basis eines Stufenkonzeptes zur Gewährleistung der Versorgung etabliert“, erläutert sie.Mehr Anzeigen 25.03.2020 16:54 UhrOnly Human – Leben. Lieben. Mensch sein.Regen Das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat die Jahresschwerpunkt- Kampagne zu sexuell übertragbaren Krankheiten (speziell AIDS + Syphilis) festgelegt. Sie soll vor allem junge Leute im Alter von 17-25 Jahren erreichen.Mehr Anzeigen 20.10.2019Bayern blüht – auch im Landkreis RegenRegen In Bayern können seit kurzem naturnahe Gärten zertifiziert werden. Am Dienstagabend, den 2. Oktober, konnten sich die ersten Gartenbesitzer im Landkreis Regen über die Auszeichnung „Naturgarten“ freuen.Mehr Anzeigen 10.10.2018Positive Eindrücke beim Besuch gesammeltRegen „Ich hoffe, Sie alle fühlen sich wohl in den neuen Räumlichkeiten“, sagte Landrätin Rita Röhrl zu den Mitarbeitern des Jobcenters und der Agentur für Arbeit in Regen. Beide Behörden haben im Regener Norden eine neue Heimat gefunden.Mehr Anzeigen 08.10.2018Demenz als SchwerpunktthemaZwiesel Im Rahmen der Woche der Pflege und Betreuung luden das Gesundheitsamt Regen und die Gesundheitsregion plus Arberland zum Kinoabend ein. Das Schwerpunktthema des Abends war Demenz.Mehr Anzeigen 23.05.2018