zurück zur Übersicht

12.12.2019
808 Klicks
teilen

Bäume für Ausgleichsflächen Baugebiet Thann

Im Jahr 2018 wurde mit den Erschließungsarbeiten für das Wohn- und Gewerbegebiet Thann der Startschuss für die Umsetzung einer lange entwickelten Bauleitplanung gegeben. Mittlerweile wurden dort bereits Baumaßnahmen begonnen bzw. sogar abgeschlossen. Auch die für das Baugebiet festgelegten Ausgleichsflächen wurden aktuell aufgewertet. Oberbürgermeister Jürgen Dupper hat gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der WGP mbH, Karl Synek, die neue Streuobstwiese mit insgesamt 74 Obstbäumen in Hellersberg besichtigt, die von der WGP mbH in Kooperation mit dem Landschaftspflegeverband Passau e. V. angepflanzt wurde.
Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Die rege Bautätigkeit in Thann verfolge ich mit großem Interesse und viel Freude. War es doch eine langwierige und steinige Entwicklung, die schlussendlich doch zu einem erfolgreichen Ende gebracht werden konnte. Die Baumpflanzung wertet die zur Verfügung stehende Ausgleichsfläche in Hellersberg auf und lässt dort eine Streuobstwiese mit ökologischem Nutzen entstehen. Ich danke auch dem Landschaftspflegeverband Passau für die Unterstützung.“
Auf der rd. 2 Hektar großen Fläche in Hellersberg wurden eine Streuobstwiese mit insgesamt 74 Obstbäumen und eine Extensivgrünlandfläche erstellt. Die Obstbäume bestehen aus verschiedenen alten Apfel- und Birnensorten, die nach einer Wachstumsphase von 5-8 Jahren Früchte tragen werden. Bei der Realisierung wurde die WGP mbH vom Landschaftspflegeverband Passau e. V. beraten und unterstützt.

v. l.: Karl Syneck (Aufsichtsratsvorsitzender WGP), Artur Hofmann (WGP-Prokurist), Werner Stadler (WGP-Geschäftsführer), Oberbürgermeister Jürgen Dupper, Lisa Ascher (Landschaftspflegeverband), Pflieger Michael (Landwirt), Helena Kummer (Landschaftspflegeverband), Preiß Alois (Landwirt)v. l.: Karl Syneck (Aufsichtsratsvorsitzender WGP), Artur Hofmann (WGP-Prokurist), Werner Stadler (WGP-Geschäftsführer), Oberbürgermeister Jürgen Dupper, Lisa Ascher (Landschaftspflegeverband), Pflieger Michael (Landwirt), Helena Kummer (Landschaftspflegeverband), Preiß Alois (Landwirt)


Bei der Pflanzaktion in Hellersberg handelt es sich um die Umsetzung der ersten Ausgleichsmaßnahme für das Baugebiet Thann. Zwei weitere folgen nächstes Jahr im Bereich Mollnhof - auf rd. 1,5 Hektar - und im Baugebiet Thann - auf rd. 5.000 m² - selbst. Somit werden insgesamt rd. 4 Hektar Ausgleichsfläche geschaffen. Es ist vorgesehen, dass auf den Flächen insgesamt ca. 140 Bäume gepflanzt werden, deren Früchte dann der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Die artenschutzrechtlichen Ausgleichsmaßnahmen betragen ebenfalls ca. 4 Hektar und befinden sich im Gemeindebereich Windorf. Die Flächen wurden bereits vor Erschließungsbeginn im April 2018 für den Kiebitz sehr aufwendig aufgewertet.


- sb


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Neuer Kinderspielplatz in ThannPassau Am Rande des Wohnbaugebietes Thann unweit des Baumbestandes ist ein neuer Kinderspielplatz entstanden. Nach Abschluss der Baumaßnahme überzeugte sich Oberbürgermeister Jürgen Dupper von dem gelungenen Ergebnis.Mehr Anzeigen 01.08.2021SymbolbildImpfquote im Stadtgebiet überschreitet 60 %-MarkePassau Nach heutigem Stand wurden in der Stadt Passau mittlerweile 31.717 Personen gegen das Corona-Virus geimpft. Ausgehend von der maßgeblichen Einwohnerzahl von 52.803 beträgt die Impfquote bei den Erstimpfungen damit zum heutigen Tag 60,07 %.Mehr Anzeigen 19.05.2021 14:29 UhrLandgerichtspräsidentin Eva-Maria Kaiser-Leucht verabschiedet sich von Oberbürgermeister DupperPassau Fünf Jahre stand Eva-Maria Kaiser-Leucht als Präsidentin an der Spitze des Landgerichts Passau. Im Juni wird die gebürtige Rosenheimerin in den Ruhestand eintreten, weshalb sie sich nun von Oberbürgermeister Jürgen Dupper verabschiedete.Mehr Anzeigen 16.05.2021Erste Erfolge des Bundesprojekts zum Schutz der FlussperlmuschelPassau Vor knapp fünf Jahren startete das Bundesprojekt zum Schutz der Flussperlmuschel in Niederbayern, an dem sich unter anderem die Stadt Passau beteiligt hat. Unter der Trägerschaft des Landschaftspflegeverbandes Passau e.V. konnten bereits mehrere Tausend Jungmuscheln nachgezüchtet werden.Mehr Anzeigen 13.03.2020Umbau des Aussichtsturms auf der Veste Oberhaus schreitet voranPassau Auf der Veste Oberhaus wird im Zuge des EU-geförderten Interreg-Projekts ViSIT, dem bislang größten gemeinsamen Forschungsprojekt zwischen Stadt und Universität Passau, insbesondere der Aussichtsturm modellhaft zur multimedialen Erlebnisstätte umgebaut.Mehr Anzeigen 13.05.201930 Jahre Stadtarchäologie in PassauPassau 1988 wurde die Stadtarchäologie als eigene Dienststelle bei der Stadt Passau eingerichtet. Dieser Umstand hat wesentlich zur Erforschung der Vorgeschichte, der Römischen Zeit und des Mittelalters sowie zur Sicherung wertvoller Funde in der Dreiflüssestadt beigetragen.Mehr Anzeigen 04.04.2018