zurück zur Übersicht
01.12.2019
176 Klicks
teilen

Ehrungen und Abschiede im Landratsamt

Anfang und Ende liegen selten so nah zusammen, wie bei den jüngsten Ehrungen im Landratsamt Regen. Landrätin Rita Röhrl und Personalratsvorsitzender Marco Süß zeichneten diesmal nicht nur Mitarbeiter mit Dienstjubiläen aus, sie konnten auch zahlreichen jungen Kollegen zum Bestehen der Ausbildungsprüfungen beglückwünschen. Zudem wurden mehrere Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet.

40 Jahre im Einsatz

Zwei Mitarbeiterinnen konnte Röhrl für ihren 40-jährigen Einsatz auszeichnen. Christiane Englram ist derzeit im Sachgebiet Verkehrswesen tätig. Zuvor hat sie zahlreiche andere Aufgaben im Amt übernommen, so war sie im Kreisjugendamt und in der Hauptverwaltung tätig. „Zu Zeiten meines Vorgängers Helmut Feuchtinger war sie seine Sekretärin“, sagte die Landrätin und gratulierte Englram zum Dienstjubiläum. Glückwünsche zum 40-jährigen Arbeitsjubiläum gab es auch für Christine Ertl. „Sie ist seit 40 Jahren Teil der Bauverwaltung“, stellte die Landrätin fest. Ihre Zeit im Amt startete im Dezember 1979, da war sie im Sachgebiet Bauaufsicht tätig. Von 1992 bis 2015 war sie im Bereich des Kreisbaumeisters-Hochbau eingesetzt und seit Oktober 2015 gehört sie zur Gruppe „Kreiseigener Hochbau und Gebäudemanagement“.

25 Jahre im öffentlichen Dienst

Mit Thomas Köppl wurde auch ein Mitarbeiter für seinen 25-jährigen Einsatz geehrt. Sein Weg führte über das Finanzamt zum Landratsamt Regen. „Bei uns ist er seit Juni 2001 im Sachgebiet Verkehrswesen tätig“, wusste Röhrl zu berichten und seit November 2011 ist er auch stellvertretender Sachgebietsleiter.

Glückwünsche zur Ausbildung

Erstmals wurden bei den Ehrungen auch die Absolventen aus dem Jahr 2019 ausgezeichnet. „Wir freuen uns, dass wir qualifizierte Nachwuchskräfte haben“, sagte Röhrl und dies wolle man auch zeigen. Röhrl gratulierte Johann Brunner und Marina Kilger zum erfolgreichen Abschluss des Angestelltenlehrgangs 1. Beide haben mittlerweile ein festes Aufgabengebiet. Kilger ist in der Sozialverwaltung zu finden, Brunner kümmert sich im Büro der Landrätin um die neuen Medien.

Auch die Absolventen der Beamtenausbildung haben bereits feste Aufgaben. So ist Simone Fischer nach dem Studium in Hof nun als Verwaltungsinspektorin im Umweltamt eingesetzt. Katrin Greil ist im Sachgebiet Sicherheit, Gewerbe und Jagd zu finden. Ihr gratulierte die Landrätin zum besonders guten Abschluss. „Mit der Note 1,33 hat sie Platz fünf unter 383 Prüflingen erreicht“, freute sich Röhrl betonte aber zugleich, dass alle Absolventen aus dem Landratsamt Regen hervorragende Ergebnisse erzielt haben. Auch in der Abteilung Gesundheitsamt freut man sich über qualifizierten Nachwuchs. Dort wird die Verwaltungswirtin Bettina Kroner seit Oktober eingesetzt. Verwaltungswirt Jakob Lippl ist in der Sozialverwaltung zu finden und Anna-Lena Nirschl hat nach ihrem Studium in Hof nun eine Stelle in der Kreisfinanzverwaltung. Der Diplomverwaltungswirt Mario Schafhauser wird derzeit gleich in zwei Sachgebieten eingesetzt: Er ist im Sachgebiet Asyl- und Ausländerangelegenheiten und im Umweltamt tätig. Mit Johannes Laumer hat ein Auszubildender die Prüfung als Straßenmeister abgelegt. Er ist in der Straßenmeisterei Viechtach aktiv.

Die Jubilare, die künftigen Renter und Pensionisten sowie die erfolgreichen Auszubildenden mit den dazugehörigen Abteilungs- und Sachgebietsleitern, Landrätin Rita Röhrl und dem Personalratsvorsitzenden Marco Süß.Die Jubilare, die künftigen Renter und Pensionisten sowie die erfolgreichen Auszubildenden mit den dazugehörigen Abteilungs- und Sachgebietsleitern, Landrätin Rita Röhrl und dem Personalratsvorsitzenden Marco Süß.

Hervorragende Archivpflege

Eine besondere Ehrung gab es für Sieglinde Gürster. Sie war in den vergangenen zehn Jahren als ehrenamtliche Archivpflegerin für den Bereich des Altlandkreises Regen bestellt. „Sie hat die Aufgaben seit Oktober 2009 hervorragend ausgeführt“, zitierte Landrätin Rita Röhrl das Staatsarchiv Landshut und dankte ihr für ihr Engagement.

Abschied von verdienten Kollegen

Es hieß aber auch ein Abschied nehmen. So wurden sechs Mitarbeiter in den verdienten Ruhestand entlassen. Siegfried Gigl, Werner Gollis, Franz Xaver Haimerl, Veronika Krompaß, Uli Madl und Waltraud Rothkopf wurden von der Landrätin und dem Personalratsvorsitzenden Marco Süß verabschiedet. In ihren Laudationes würdigte Röhrl den Einsatz der künftigen Pensionisten. Gigl habe sich bei seiner Arbeit im Bereich des Facilitymanagements nicht nur den Respekt der Kollegen erworben, auch im Kreistag habe man seine Arbeit sehr geschätzt. „Er hat uns viel Geld gespart“, war sich die Landrätin sicher. Mit Gollis verlasse ein Mann das Umweltamt, der „immer lösungsorientiert“ gearbeitet hat. Dies habe sie schon als Bürgermeisterin erfahren und diesen Eindruck habe sie im Landratsamt bestätigt bekommen. Viel Lob gab es auch für Haimerl. Er habe als Hausmeister die Hotelberufschule zu seiner Schule gemacht. Wer einmal in der Schule war, der habe gesehen, dass dort jemand arbeitet, der sich „um jedes Detail sorgt.“ Nicht nur sie, sondern auch viele seiner Kunden hätten die ruhige Art von Madl sehr geschätzt, sagte Röhrl über den Mann, der zuletzt mit dem Jagd- und Waffenrecht beschäftigt war. Auch Krompaß habe sie als Bürgermeisterin schon kennengelernt. Sie war im Amt immer einsatzbereit und engagiert. Sie freue sich, dass sie dies nun auch im Ruhestand als ehrenamtliche Kraft beim BRK unter Beweis stellt. Zu guter Letzt verabschiedete die Landrätin eine enge Mitarbeiterin. Mit Waltraud Rothkopf wird ihre Vorzimmerkraft das Amt verlassen. Rothkopf habe viel mitgemacht und viel erlebt. Sie war für alle die zum Landrat wollen erste Ansprechpartnerin, „aber auch für Institutionen endet einmal die Arbeitszeit und bei Waltraud Rothkopf sei dies am 1. Dezember der Fall“, so die Landrätin weiter.  

„Wir werden alle vermissen“, betonte Röhrl und wünschte allen künftigen Rentnern und Pensionisten für die Zukunft alles Gute. Sie hoffte, dass sie sich „gut und gern an ihre Zeit im Amt zurückerinnern.“


- sb


Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Ciao Bella, Ciao KämmererRegen Eigentlich wollte er ganz leise seinen Hut nehmen, doch als ihm zum Abschied zwei Lieder gesungen wurden, war ihm die Freude über die Überraschung sichtbar anzusehen. Am Dienstag, 19. November, hatte der Landkreiskämmerer Franz Baierl seinen letzten Arbeitstag.Mehr Anzeigen 23.11.2019Erstmals Ehrenzeichen für 50 Dienstjahre übergebenRegen 84 Feuerwehrfrauen und -männer freuen sich über eine besondere Auszeichnung. Am Freitag, 26. Oktober, zeichneten Landkreis und Kreisbrandinspektion die Feuerwehrleute mit dem Feuerwehrehrenzeichen aus.Mehr Anzeigen 04.11.2018Lob für ehrenamtliches EngagementZwiesel Die Geehrten kamen nicht nur aus der Realschule Zwiesel, sondern auch aus dem Gymnasium Zwiesel und der Mittelschule Regen. Sie alle haben eine Gemeinsamkeit: Sie haben sich im Rahmen des Schüler-Aktiv-Projektes ehrenamtlich engagiert.Mehr Anzeigen 21.07.2018Abschied von zahlreichen KollegenRegen Landrätin Rita Röhrl hatte jüngst verschiedene Mitarbeiter aus dem Landratsamt zu einer Feierstunde in die Kantine eingeladen. Der Anlass war, sich von einigen Kolleginnen und Kollegen zu verabschieden und langjährige Mitarbeiter auszuzeichnen.Mehr Anzeigen 15.07.2018Ausgezeichnete Funktionäre beim SV 22Zwiesel Im Vereinsheim des SV 22 Zwiesel wurden zahlreiche engagierte Vereinsmitglieder mit der Sportehrennadel in Gold, Silber oder Bronze ausgezeichnet.Mehr Anzeigen 12.05.2018Ehrung bei den Seiboldsrieder SchützenRegen Landrätin Röhrl übergab kürzlich das Sportlerehrenzeichen an langjährige Funktionäre der Seiboldsrieder Schützen und dankte ihnen für ihre ausgezeichnete Arbeit im Verein.Mehr Anzeigen 05.05.2018