zurück zur Übersicht
27.10.2019
508 Klicks
teilen

Aufbruchsstimmung beim GUTi

Seit fast zehn Jahren arbeiten Kommunen, Touristiker sowie die Verkehrsunternehmen und ÖPNV-Abteilungen der Landkreise Freyung-Grafenau und Regen im Projekt GUTi eng zusammen. GUTi, das Gästeservice Umwelt-Ticket gilt als Vorzeigeprojekt im bayerischen Tourismus und wird federführend von den beiden Landkreisen koordiniert. Nach dem Wechsel der Zuständigkeit zum Landkreis Regen fand kürzlich eine Sitzung mit allen Beteiligten im Technologieanwenderzentrum in Spiegelau statt.

Zur GUTi-Evaluierungssitzung konnten Landrätin Rita Röhrl und Landrat Sebastian Gruber eine Vielzahl von Beteiligten aus Kommunen und Tarifgemeinschaft begrüßen. Sie wiesen auf die Bedeutung von GUTi, sowohl für ein nachhaltiges touristisches Angebot als auch für die Stärkung des regionalen Bus- und Bahnangebotes hin. „Nur in enger Zusammenarbeit der beiden Landkreise kann der Stellenwert von GUTi gehalten und weiterentwickelt werden,“ sagte Landrat Gruber. Deshalb sei er froh, dass nach dem unerwarteten Ausscheiden der bisherigen Leiterin der Koordinierungsstelle, der Landkreis Regen die Projektkoordinierung kurzfristig übernahm, so Gruber. „Wir haben mit GUTi ein Vorzeigeprojekt, um das uns viele Regionen beneiden,“ betonte Landrätin Rita Röhrl die Wichtigkeit einer funktionierenden Koordinierungsstelle. Um einen schnellen und reibungslosen Projektfortgang zu gewährleisten, sichert sie deshalb die Mitarbeit der erfahrenen „GUTi-Entwicklerin“ Christina Wibmer zu. Die Kosten für die Koordinierungsstelle tragen die beiden Landkreise auch weiterhin je zur Hälfte.

Vertreter aus den 23 GUTi-Gemeinden in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau wollen gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und den beiden Landräten Rita Röhrl (dritte von links, vorne) und Sebastian Gruber (dahinter) sowie deren Mitarbeiter das GUTi weiter voranbringen.Vertreter aus den 23 GUTi-Gemeinden in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau wollen gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und den beiden Landräten Rita Röhrl (dritte von links, vorne) und Sebastian Gruber (dahinter) sowie deren Mitarbeiter das GUTi weiter voranbringen.


Wie funktioniert GUTi und was sind die Vorteile für die Region? Auf diese Fragen ging Wibmer bei ihrem Kurzrückblick zum Projekt ein. „Nüchtern betrachtet ist GUTi eine Fahrkarte für ein bestehendes Verkehrsangebot in der Region,“ stellte sie fest. Durch einen solidarischen Umlagebeitrag, der über die Übernachtungszahlen der beteiligten Gemeinden ermittelt wird, bekommen Urlaubsgäste ein Bayerwald-Ticket gratis für jeden Tag ihres Urlaubsaufenthaltes. Die Fahrkarten-Erkennungsmerkmale werden individuell auf der Gästekarte eingedruckt. „Ein einfaches Prinzip mit großem Mehrwert für die gesamte Region. Es trägt zur höheren Gästezufriedenheit bei, erhöht den Bekanntheitsgrad der Tourismusregion, Ausflugsfahrten mit dem ÖPNV in der Region sorgen für zusätzliche Wertschöpfung in Handel und Gastronomie“, so Wibmer weiter. Aus ÖPNV-Sicht sei es besonders wichtig, „dass durch die Urlauber die Fahrgastnachfrage erheblich angekurbelt wird. Denn nur mit ausreichender Auslastung kann das Bus- und Waldbahnangebot auch für die Landkreisbewohner gesichert werden. GUTi ist nämlich kein neues zusätzliches Verkehrsangebot, sondern vermarktet alle von den Landkreisen bestellten Busverkehre sowie das Waldbahnangebot“, erklärte die Expertin. Für Einheimische gebe es weiterhin den preiswerten Tagesfahrschein „Bayerwald-Ticket“ und die Auskunftsplattform www.bayerwald-ticket.com informiere Einheimische und Urlaubsgäste gleichermaßen über das Bus- und Bahnverkehrsangebot in der Region. Als Zukunftsziel nehme sich die Projektstelle vor, weitere Beitrittsgemeinden und damit mehr Fahrgäste zu gewinnen. Dazu will man die Zusammenarbeit mit den Gemeinden und Verkehrsunternehmen weiter intensivieren und vor allem eine stärkere Einbindung beim gemeinsamen Werbeauftritt erreichen.

„Nach fast zehn Jahren Projektlaufzeit darf man sich aber auch Gedanken über eine Aktualisierung der Vertragsgrundlagen machen,“ eröffnete Dr. Stefanie Duarte Fernandes, Abteilungsleiterin am Landratsamt Regen, den zweiten Teil des GUTi-Vortrags. Sie informierte, dass künftig auch Arbeitsgruppen zu Strategiethemen eingerichtet werden sollen. Zudem zeigte sie auf, wie diese Neustrukturierung auf juristisch sichere Beine gestellt werden könnte. Mit „das ist ein sehr sportlicher Zeitplan“, fasste Landrätin Röhrl die Ausführungen der beiden Referentinnen anerkennend zusammen. „Nun ist es an allen, dem GUTi in der Region wieder die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die es als Best-Practice bereits genießt. Die Rahmenbedingungen mit der allgemeinen Debatte zu mehr ÖPNV-Ausbau auch auf dem Land, positive Rückmeldungen von Urlaubern und vor allem der Trend zu Wandern und Natururlaub, der ohne ÖPNV nicht möglich ist, zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind“, so Röhrl abschließend.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau
Foto: Weinberger, Landratsamt Regen

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Sicherheit und Perspektive für OstbayernFreyung Die Landkreise an der ostbayerischen Grenze zur tschechischen Republik haben derzeit im bayerischen und deutschen Vergleich zum Teil hohe bis sehr hohe Coronafallzahlen und 7-Tage-Inzidenzen.Mehr Anzeigen 22.02.2021Positiver Austausch zur Zukunft des ÖPNV im Landkreis RegenRegen Bei ihrem Besuch im Landkreis Regen Anfang September hatte Verkehrsministerin Kerstin Schreyer einen Runden Tisch zur Zukunft der Bahnstrecke Gotteszell – Viechtach angekündigt.Mehr Anzeigen 26.10.202050 Prozent Rabatt - Weihnachtsguti für die BürgerRegen „Wir wollen den ÖPNV im Landkreis Regen beleben und gleichzeitig etwas Gutes für die Menschen tun“, sagt Landrätin Rita Röhrl. Aus diesen Vorgaben der Landrätin entwickelten die Experten am Landratsamt eine besondere Weihnachtsaktion.Mehr Anzeigen 30.11.2019

5G: Zwei Landkreise ein gemeinsames ZielRegen „Nur, weil wir im ländlichen Raum leben dürfen wir von der technischen Entwicklung nicht abgehängt werden“, sagt Regens Landrätin Rita Röhrl. Der Meinung schließt sich auch Sebastian Gruber, der Landrat des Nachbarlandkreises Freyung-Grafenau, an.Mehr Anzeigen 19.09.2019Vielversprechende Zwischenergebnisse vorgestelltRegen „Wir wollen den ÖPNV im Landkreis besser machen, dies bedeutet, dass wir ihn auf die Bedürfnisse der Bürger zuschneiden müssen“, sagt Landrätin Rita Röhrl und berichtet davon, dass die Arbeiten am neuen ÖPNV-Konzept gut vorankommen.Mehr Anzeigen 04.05.2019LandArztMacher feiern JubiläumFreyung Bereits zum zweiten Mal beteiligt sich der Landkreis Freyung-Grafenau über sein Regionalmanagement am „Exzellent“-Projekt der LandArztMacher aus Regen.Mehr Anzeigen 30.03.2019


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Mehr Infos: Datenschutz | Impressum

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.