zurück zur Übersicht
22.10.2019
479 Klicks
teilen

FDP-Coup: Gloria Gray kandidiert für Regener Kreistag

Für die bevorstehenden Kommunalwahlen am 15. März nächsten Jahres, bei der neben dem Stadtrat in Zwiesel auch der Kreistag mit 60 Kreisräten für den Landkreis Regen neu gewählt wird, wird auf der FDP-Kreistagsliste eine prominente Künstlerin und Unternehmerin aus der Region stehen. Die 53-jährige Entertainerin, die in Zwiesel-Theresienthal im „Café Gloria 2“ in der floralen Welt/Gärtnerei Bachhuber präsent und verwurzelt ist und bei der Bürgermeisterwahl in Zwiesel vor drei Jahren ohne Parteizugehörigkeit auf Anhieb über 20 Prozent geholt hatte, wird nun auch, vorerst ohne Parteizugehörigkeit, auf der FDP-Kreistagsliste kandidieren. Ihr Ziel ist es, den Zwieseler Winkel im Kreistag als „Botschafterin aus Überzeugung für die Heimat“ zu repräsentieren. Ihr sind besonders Themen wie die Schaffung einer größeren Plattform für Kunst und Kultur, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Zwiesel, auch im Bereich der Schulen und des Krankenhauses, oder die Straßeninfrastruktur wichtig. FDP-Kreisvorsitzender Mathias Baur (Viechtach), FDP-Kreisrätin Josefa Schmid (Kollnburg) und der Zwieseler Unternehmer und FDP-Funktionär Janos Metz freuen sich über den weit über die Region hinaus bekannten Neuzugang für die Kreistagsliste der Liberalen.

„Neue Farbe in den Kreistag“: Die Zwieseler Künstlerin und Unternehmerin Gloria Gray (Mitte) wird am 15. März nächsten Jahres auf der FDP-Kreistagsliste für die Liberalen in den Kreistag Regen wählbar sein. Über den prominenten Neuzugang freuen sich FDP-Kreisrätin Josefa Schmid (Kollnburg) (links) und FDP-Kreisvorstandsmitglied und Zwieseler Unternehmer Janos Metz.
„Neue Farbe in den Kreistag“: Die Zwieseler Künstlerin und Unternehmerin Gloria Gray (Mitte) wird am 15. März nächsten Jahres auf der FDP-Kreistagsliste für die Liberalen in den Kreistag Regen wählbar sein. Über den prominenten Neuzugang freuen sich FDP-Kreisrätin Josefa Schmid (Kollnburg) (links) und FDP-Kreisvorstandsmitglied und Zwieseler Unternehmer Janos Metz.


Die Kreistagsliste des FDP-Kreisverbandes Regen wird am Mittwoch, 4. Dezember um 19.30 Uhr im Gasthaus Falter in Regen aufgestellt werden und soll mit Josefa Schmid, Janos Metz, Gloria Gray und Mathias Baur als Spitzenkandidaten dieses Mal mit einer vollen Liste mit 60 Kandidaten an den Start gehen. Ziel der Liberalen für die Kreistagsarbeit ab 2020 ist, in voller Fraktionsstärke auch in die Ausschüsse sachlich eine liberale Handschrift zu bringen. Außerdem planen die Liberalen auch für die bevorstehende Stadtratswahl mit einer eigenen Stadtratsliste anzutreten.


- sb


Gemeinde KollnburgKollnburg

Quellenangaben

Gemeinde Kollnburg
Foto: Schmid



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

MdL Muthmann mit Wahlergebnis hoch zufrieden – FDP mit zwei Sitzen im KreistagFreyung Der Landtagsabgeordnete Alexander Muthmann ist mit dem Ergebnis der Kommunalwahl hoch zufrieden. Die FDP, die mit einer eigenen Liste für den Kreistag des Landkreises Freyung-Grafenau angetreten ist, erzielte zwei Mandate.Mehr Anzeigen 20.03.2020„Kulinarisches Schaufenster“ im Schmankerlreiseführer „100 Genussorte in Bayern“Regen Am Freitag hat Staatsministerin Michaela Kaniber den neuen Reiseführer „100 Genussorte in Bayern“ vorgestellt. Mit dabei im Katalog der blauweißen Leckereien sind auch die Landkreis-Städte Regen und Viechtach sowie Zwiesel mit seinem „Kulinarischen Schaufenster - Schmankerl aus der Region“.Mehr Anzeigen 06.12.2018Muthmann-Wahlkampfversprechen eingelöst – 8 000 Euro sind verteiltRegen Landtagsabgeordneter Alexander Muthmann (FDP) hat die Wahlkampf-Aktion „Spenden statt Postwurfsendungen“ abgeschlossen. Die letzten Schecks erhielten das Tierheim Regen und der Verein „Hilfe für syrische Flüchtlinge in Niederbayern“.Mehr Anzeigen 15.11.2018Zwieseler Mittelschüler besuchen Glasunternehmen im ARBERLANDZwiesel Karriere in der Glasbranche machen - geht das überhaupt? Um jungen Menschen zu zeigen, welch vielfältige Möglichkeiten ihnen die Glas-, Optik- und Technikunternehmen im Bayerischen Wald bieten, organisiert das „Netzwerk Glas“ regelmäßige „Ausbildungsschnupperfahrten".Mehr Anzeigen 13.10.2018Symposium für Glasdesign und Glasarchitektur 2018Zwiesel Am 12. und 13. Oktober 2018 rücken das von der ARBERLAND REGio GmbH koordinierte „Netzwerk Glas“, die Glasfachschule Zwiesel und bayern design, das Kompetenzzentrum für Gestaltung des Freistaats Bayern, aktuelle Entwicklungen der deutschen Glasszene in den Fokus eines hochkarätigen Design-Symposiums.Mehr Anzeigen 03.10.2018Regionales Handwerk: Schindelmacher Josef PfefferZwiesel Endlich, möchte man fast sagen, entscheiden sich viele Bauherren wieder für Dächer und Fassaden aus Holzschindeln. Gerade wenn der Naturstoff Holz auf Aluminium oder Sichtbeton trifft, wenn Traditionshandwerk der Moderne begegnet, ergibt das ein sehr gefälliges Bild.Mehr Anzeigen 02.10.2018