zurück zur Übersicht
10.10.2019
181 Klicks
teilen

Spiegelauer DorfBUS: jetzt per kostenloser App buchbar

Seit über einem Jahr fährt der DorfBUS erfolgreich durch Spiegelaus 33 Ortsteile. Immer am Montag, Donnerstag und Freitag können die Bürger den Bus bestellen. Dies ging bislang nur per Anruf oder E-Mail über die Mobilitätszentrale des Landkreises Freyung-Grafenau. Seit kurzem gibt es nun auch die App zum DorfBUS. Einmal auf Smartphone oder Tablet installiert, lassen sich damit unkompliziert Fahrten suchen, auswählen und buchen. Entwickelt hat die App der Technologie Campus Grafenau im Rahmen des Projekts Digitales Dorf. Das Grafenauer Team hat damit ein digitales Werkzeug geschaffen, mit dem die Fahrgäste – neben Buchungen – auch Fahrpläne, Haltestellen und Linien unkompliziert einsehen können. Die App funktioniert auf Android-Geräten und Apple-Produkten und ist kostenlos bei Google Play bzw. im App-Store erhältlich.


Testfahrt mit App, Bürgermeister und TCG

Die Generalprobe hat die App bereits bestanden. Bürgermeister Karlheinz Roth und das Projektteam vom Technologie Campus Grafenau buchten als Test-Gäste eine Fahrt mit der App und fuhren das Streckennetz ab. Jetzt sind die Bürger an der Reihe. Gerade Menschen, die nicht – oder nicht mehr – eigenständig mobil sind, nutzen den Service des „Bürgerbusses“. Unter den Fahrgästen finden sich zahlreiche Senioren, die zum Einkaufen oder zum Arzt fahren.

Bürgermeister Karlheinz Roth (v. r.) und das Team des TC Grafenau mit Lisa Hanninger, Lukas Krodinger, Christian Senninger und Rainer Bomeisl testen die neue DorfBUS-App in Spiegelau.Bürgermeister Karlheinz Roth (v. r.) und das Team des TC Grafenau mit Lisa Hanninger, Lukas Krodinger, Christian Senninger und Rainer Bomeisl testen die neue DorfBUS-App in Spiegelau.


Arztbesuch inklusive Haustürservice

Drei Spiegelauer Ärzte bieten in Zusammenarbeit mit dem Spiegelauer DorfBUS ihren Patienten einen ganz speziellen Haustür-Service an: donnerstags und freitags fährt der Bus zwischen 9.30 und 11.00 Uhr direkt die Praxen der teilnehmenden Ärzte an.


Ein-Euro-Fahrten überzeugen Senioren, Jugendliche und Touristen

Statt den elterlichen Fahrservice in Anspruch zu nehmen, steigen auch Jugendliche gerne in den DorfBUS. Etwa um ins Fußballtraining zu gelangen oder Freunde im Nachbarort zu treffen. Hoteliers und Privatvermieter empfehlen ihren Gästen ebenfalls den DorfBUS. Den Touristen gefällt es, wenn sie ihr Auto stehen lassen können, um mit dem Bus bequem von A nach B zu kommen. Und das alles zu einem Preis von nur 1 Euro je Fahrt bzw. kostenlos mit der GUTi-Gästekarte.


- sb |


Technologie Campus GrafenauFachhochschule | Grafenau

Quellenangaben

Technologie Campus Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Raus aus der Routine, raus aus dem Pendelstress!Spiegelau Gemeinsam mit dem Technologie Campus Grafenau erprobt die Gemeinde Spiegelau im Rahmen des Modellprojektes „Digitales Dorf“ das Konzept des Coworking. Was in Städten schon funktioniert, kann auch für ländliche Regionen großes Potential haben.Mehr Anzeigen 15.11.2019KI-Systeme stärken die GrenzregionGrafenau Am Dienstag fand am Technologie Campus Grafenau die Konferenz „Mit künstlicher Intelligenz im Datenstrom fischen“ statt. Die Abschlussveranstaltung des grenzübergreifenden Projektes „Big Data Zentrum Ostbayern-Südböhmen“ bot den 70 Besuchern einen Rückblick auf eine Vielzahl an Aktivitäten der vergangenen drei Jahre. An erster Stelle standen dabei die mit Unternehmen aus der Region durchgeführten Pilotprojekte.Mehr Anzeigen 03.06.2019BLADL lädt zur Smartphone-Sprechstunde – TCG erweitert Schulungsangebot für SeniorenMauth Nach den sehr erfolgreichen Veranstaltungen in 2018, startet das Forschungsteam des Digitalen Dorfs am Technologie Campus Grafenau das neue Jahr mit weiteren Schulungen für Senioren.Mehr Anzeigen 21.01.2019Digitales Dorf startet Medizinprojekt „MeDiLand“Grafenau Nach der Übergabe des Förderbescheids durch Gesundheitsministerin Melanie Huml im bayerischen Landtag wird nun das Forschungsprojekt „MeDiLand – Medizin Digital zur Verbesserung der Versorgung auf dem Land“ umgesetzt.Mehr Anzeigen 05.11.2018Keine Angst vorm Internet - Digitalisierung leicht gemachtGrafenau Speziell für die Zielgruppe BürgerInnen 55plus wird im Rahmen eines Projekts wirksame Hilfe angeboten, um die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten des Internets kennen zu lernen.Mehr Anzeigen 10.06.2018Big Data für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)Grafenau Am Donnerstag, den 23.03.2017, findet der erste Workshop des neu gegründeten Big Data Centrums in Grafenau statt. Unter dem Titel „BIG DATA – erste Schritte wagen!“ wird das Datenanalyseteam des Technologiecampus Grafenau den Teilnehmern eine Einführung in die Welt der Daten vermitteln.Mehr Anzeigen 01.03.2017