zurück zur Übersicht
10.06.2018
460 Klicks
teilen

Keine Angst vorm Internet - Digitalisierung leicht gemacht

Speziell für die Zielgruppe BürgerInnen 55plus wird im Rahmen des Projekts „BLADL – Besser Leben im Alter durch digitale Lösungen“ wirksame Hilfe angeboten, um die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten des Internets kennen zu lernen. Am Montag, 11. Juni 2018, finden in Finsterau und Mauth Informationsveranstaltungen zum Projektauftakt statt.

Bürgermeister Ernst Kandlbinder hat eine klare Zielvorstellung: „Insbesondere die älteren Bürger in unserer Gemeinde können durch die neuen Technologien eine spürbare Unterstützung im Alltag erfahren. Aber die Technologie muss auch für Anwender, die bislang noch nichts mit Internet und Co. zu tun hatten, leicht nutzbar sein.“ Mit der Informationsveranstaltung am kommenden Montag möchte das Forschungsteam des Technologiecampus Grafenau gemeinsam mit Bürgern der Region Lösungen entwickeln und hoffen auf rege Beteiligung aus der Bevölkerung. Durch frühzeitige Einbindung der Bürger soll gewährleistet werden, dass die Lösungen auch wirklich hilfreich und bedienerfreundlich sind. Im ersten Schritt wird daher eine Befragung für BürgerInnen 55plus durchgeführt. Dabei stehen die bisher genutzten Technologien und zukünftigen Wünsche und Anforderungen im Mittelpunkt. Aufbauend auf den Ergebnissen werden passgenaue Weiterbildungsangebote ausgewählt, entwickelt und umgesetzt.

Mehr Kontakt zu bereits erwachsenen Kindern: digitale Hilfsmittel können viel Spaß machen und sind mit etwas Unterstützung oft leichter zu bedienen als vielleicht befürchtet.Mehr Kontakt zu bereits erwachsenen Kindern: digitale Hilfsmittel können viel Spaß machen und sind mit etwas Unterstützung oft leichter zu bedienen als vielleicht befürchtet.

Die Informationsveranstaltungen können kostenlos besucht werden. Veranstaltungsort in Finsterau ist das Haus der Generationen mit Beginn um 17 Uhr. In Mauth findet die Informationsveranstaltung mit Beginn um 19 Uhr im Rathaus statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ansprechpartner am Technologiecampus Grafenau sind Dietmar Jakob und Nicole Feldengut.

Ziel des Projekts „BLADL“ ist es, dass in Zukunft jeder in der Lage ist, die digitalen Angebote in verschiedensten Lebensbereichen nutzen zu können. Dazu gehören neben dem Kontakt zu Familie und Freunden, z.B. Informationen zu Gesundheitsthemen, online einkaufen, Reiseplanung oder Spiele zur Unterhaltung. Als weitere Maßnahmen sind der Aufbau einer digital unterstützten Nachbarschaftshilfe sowie die Erprobung von Assistenzsystemen in Testhaushalten geplant. Das Projekt „BLADL“ wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.


- sb

[PR]

Technologie Campus GrafenauFachhochschule | Grafenau

Quellenangaben

Technische Hochschule Deggendorf
Bild: AdobeStock



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

BLADL lädt zur Smartphone-Sprechstunde – TCG erweitert Schulungsangebot für SeniorenNach den sehr erfolgreichen Veranstaltungen in 2018, startet das Forschungsteam des Digitalen Dorfs am Technologie Campus Grafenau das neue Jahr mit weiteren Schulungen für Senioren.Mehr Anzeigen 21.01.2019Digitales Dorf startet Medizinprojekt „MeDiLand“Nach der Übergabe des Förderbescheids durch Gesundheitsministerin Melanie Huml im bayerischen Landtag wird nun das Forschungsprojekt „MeDiLand – Medizin Digital zur Verbesserung der Versorgung auf dem Land“ umgesetzt.Mehr Anzeigen 05.11.2018Bundespräsident informiert sich über innovative Forschung „made in Grafenau“Am Mittwoch, 18. Juli, besuchte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Technologiecampus Grafenau. Im Rahmen seiner Regionalreise unter dem Motto „Land in Sicht“ war die Forschungseinrichtung der Technischen Hochschule Deggendorf seine erste Station.Mehr Anzeigen 18.07.2018TCG informiert Frauenauer Senioren über digitale MöglichkeitenDer Technologie Campus Grafenau lud am vergangenen Donnerstag alle interessierten Bürger ab 55 Jahren zu einer Informationsveranstaltung über die Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung in den Mehrzweckraum des Glasmuseums ein.Mehr Anzeigen 28.06.2018Wie Senioren sicherer surfen – Campus hilft bei Fragen zur DigitalisierungDie unendlichen Möglichkeiten des Internets stehen jedem zur Verfügung – theoretisch. In der Praxis kämpfen viele Menschen täglich mit ihrem Computer und sind sich oft unsicher wie man Tablet, Handy und Co. richtig bedient.Mehr Anzeigen 19.06.2018Big Data für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)Am Donnerstag, den 23.03.2017, findet der erste Workshop des neu gegründeten Big Data Centrums in Grafenau statt. Unter dem Titel „BIG DATA – erste Schritte wagen!“ wird das Datenanalyseteam des Technologiecampus Grafenau den Teilnehmern eine Einführung in die Welt der Daten vermitteln.Mehr Anzeigen 01.03.2017