zurück zur Übersicht
01.10.2019
901 Klicks
teilen

Grafenauer Notar „rettet die Bergwacht“

Die Bergwacht Grafenau geriet heuer selbst in Not; nicht in die am Berg, sondern in Sinne der Finanzen, hervorgerufen durch nicht eingeplante, aber unvermeidbar erforderliche Ausgaben.

Die Anwärter, von denen zwei Anfang September die letzte Prüfung erfolgreich abgelegt haben und weitere drei am Ende des Jahres, also nach nicht einmal zwei Jahren Ausbildung, voraussichtlich fertige Bergretter sind, benötigten vor der Sommerprüfung im Juli die entsprechende Kletterausrüstung.

Ein nicht mehr allzu zuverlässiges Einsatzauto wurde durch die Bergwacht Bayern nach 11 Jahren endlich ersetzt. Da mit diesem Fahrzeug der Nachläufer zur Loipenrettung transportiert werden muss, benötigte der Neue eine Anhängerkupplung. Und das waren nur die allerdicksten Brocken, die die Bereitschaft heuer zu stemmen hatte.

Thomas Hatzinger zeigt dem Spender Notar Jörg Saumweber und Bereitschaftsleiter Harald Keller die neue Anhängerkupplung.Thomas Hatzinger zeigt dem Spender Notar Jörg Saumweber und Bereitschaftsleiter Harald Keller die neue Anhängerkupplung.


In dieser Notlage wandte man sich an bekannte und erhoffte Gönner der Bergwacht und erlebte gleich beim ersten Bettelschreiben eine faustdicke Überraschung. Der Grafenauer Notar Jörg Saumweber, der die Bergwachtlern schon mehrmals sehr großzügig unterstützt hatte, erhörte auch dieses Mal den Hilferuf und übernahm spontan die gesamten Kosten für die Anhängerkupplung, rundete den Betrag sogar noch auf.

Und durch die spontane und absolut nicht kleinliche Unterstützung einiger weiterer ortsansässiger Firmen konnte das Minus in der Bereitschaftskasse so weit gemildert werden, so dass die Bereitschaftsleitung wieder einigermaßen zuversichtlich in die finanzielle Zukunft schauen kann.


- sb |


Bergwacht GrafenauBergwacht | Grafenau

Quellenangaben

Bergwacht Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Bergwacht-Einsatz am RachelGrafenau Am Samstag ging für die Bergwacht Grafenau um 15.10 Uhr ein Alarm, ausgelöst durch die Integrierte Leitstelle Passau, ein. Es war fast eine Duplizität zum Fall vor knapp einer Woche – erneut war ein 78-jähriger Oberbayer am Rachel in Bergnot.Mehr Anzeigen 16.08.2019Goldenes Ehrenzeichen der Bergwacht Bayern für Max RabnerGrafenau Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Bergwacht Grafenau konnte Bereitschaftsleiter Harald Keller eine besondere Ehrung durchführen: Max Rabner gehört seit 60 Jahren zu den Bergrettern.Mehr Anzeigen 21.03.2019Urlauberin auf dem Weg zum Lusen gestürztGrafenau Die Bergwacht Grafenau wurde durch die Integrierte Leitstelle Passau um 14.38 Uhr wegen einer verletzen Person zwischen Martinsklause und Teufelsloch alarmiert.Mehr Anzeigen 04.09.2018Bergretter gedachten ihrer verstorbenen KameradenGrafenau Etwa 120 Gläubige, Freunde und Förderer der Bergwacht nahmen mit den aktiven und passiven Bergrettern an der von Kaplan Peter Kunz zelebrierten Messe teil.Mehr Anzeigen 27.07.2018Lange nichts, dann vier Einsätze in einer WocheGrafenau Gleich vier Einsätze hatten die Grafenauer Bergretter innerhalb einer Woche zu bewältigen - eine kollabierte Person am Lusenschutzhaus, eine Bewusstlose auf dem Baumei, Herz-Kreislaufbeschwerden beim Radrennen und ein Unfall in der Steinklamm.Mehr Anzeigen 12.07.2018Rettung von Frauchen und Hunden im Tiefschnee durch die Bergwacht Grafenau Am Sonntag um 17.48 Uhr wurde die Bergwacht Grafenau durch die Integrierte Leitstelle Passau zu einer Personensuche zwischen Langfurth und Hunding alarmiert.Mehr Anzeigen 12.01.2017