zurück zur Übersicht
27.09.2019
336 Klicks
teilen

So gut schmeckt Integration

Mit so vielen Besuchern hatten die Verantwortlichen um Veronika Probst, vom Helferkreis Asyl und Integration aus Regen, nicht gerechnet. Glücklicherweise herrschte am Samstag, 21. September, strahlender Sonnenschein und so konnte die Veranstaltung in den Garten des Oberstübchens in Regen verlegt werden. Probst konnte schon bei der Begrüßung mehr als hundert Besucher willkommen heißen.

„Es ist uns eine Freude, dass ihr alle gekommen seid“, stellte sie fest. Ein Höhepunkt des Nachmittags war dann die Eröffnung des Büffets. Es gab Speisen aus Bayern und den Herkunftsländern der Asylbewerber. So konnte die Besucher kosten, wie gefüllte Weinblätter aus Syrien oder das traditionelle Essen aus Sierra Leone oder Aserbaidschan schmecken. Schnell verwandelte sich der Garten in einen großen Picknickbereich. Bei Speis und Trank gab es die Gelegenheit einander besser kennenzulernen.

Veronika Probst (2.v.re.) begrüßte mit (v.li.) Sheku Sheriff, Cheik Diarra, Rosemary Kehinde Solomon und Inas Mohammed die Teilnehmer.Veronika Probst (2.v.re.) begrüßte mit (v.li.) Sheku Sheriff, Cheik Diarra, Rosemary Kehinde Solomon und Inas Mohammed die Teilnehmer.


Begrüßt wurden die Gäste auch von Jürgen Probst, dem Integrationslotsen des Landkreises Regen. Er überbrachte auch die Grüße der Landrätin, die „gern dabei gewesen wäre, aber leider verhindert ist.“ Nach dem Essen stellten sich verschiedene Asylbewerber vor. Sie sprachen über ihr Heimatland und betonten alle, dass sie dankbar sind in Deutschland zu sein. Ein Wunsch zog sich aber durch alle Reden, der Wunsch, einer Arbeit nachgehen zu dürfen. „Wir würden gerne für unseren Lebensunterhalt selbst sorgen“, sagte beispielsweise ein junger Mann aus Afrika. Die Kinder berichteten, dass sie sich freuen, in Deutschland eine Schule besuchen zu können und lernen zu dürfen.

Auch der Integrationslotse Jürgen Probst begrüßte die Gäste.Auch der Integrationslotse Jürgen Probst begrüßte die Gäste.


Eine Trommelgruppe sorgte für musikalische Unterhaltung und so wurde bei guter Stimmung aus dem interkulturellen Treffen ein interkulturelles Fest bei dem die Gäste viele interessante Informationen über Land und Leute der Länder der Flüchtlinge erhalten haben. Alle waren sich einig dieses Fest im nächsten Jahr wieder zu veranstalten.

Übrigens: interessierte Helfer werden weiter gebraucht. Wer will, kann sich beim Integrationslotsen Jürgen Probst (Tel. 09921/601373, E-Mail: jprobst@lra.landkreis-regen.de) im Landratsamt melden.


- sb


Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Wie Integration gelingen kannBöbrach „Die Universität Erlangen-Nürnberg forscht seit einigen Jahren bei uns im Landkreis zum Thema Geflüchtete in ländlichen Räumen“, berichtet die Bildungsmanagerin Kristina Beckermann.Mehr Anzeigen 09.03.2020So klappt die Integration schon im KindergartenRegen Die Integration von Kindern aus verschiedensten Ländern und Kulturen stellt die Fachkräfte der Kindertageseinrichtungen immer wieder vor neue Herausforderungen, wie Michaela Müller, Fachberaterin im Landkreis Regen, aus Besuchen in den Kitas, weiß.Mehr Anzeigen 14.12.2018Wohnungssuche und Formulare beschäftigen die HelferViechtach „Der Landkreis Regen ist ihnen für ihren Einsatz sehr dankbar“, sagte Landrätin Röhrl, mit Blick auf die Anwesenden beim Treffen der ehrenamtlichen Asylhelfer im Elisabethenheim in Viechtach.Mehr Anzeigen 07.12.2018Ein Besuch bei Partnern und FreundenRegen Seit sieben Jahren gibt es zwischen der Region Tavush in Armenien und dem Landkreis Regen eine Kommunalpartnerschaft. Nachdem im Juli eine hochranging besetzte Gruppe aus dem Kaukasus im Landkreis Regen zu Gast war, folgte nun der Gegenbesuch.Mehr Anzeigen 26.09.2018Ein Lotse soll Ausländern helfenRegen Das Landratsamt Regen hat sich dazu entschlossen, einen Integrationslotsen einzustellen. Seit rund fünf Wochen ist Jürgen Probst als solcher für den Landkreis Regen im Einsatz.Mehr Anzeigen 13.05.2018Der etwas andere ElternabendRegen Nachdem zwar zahlreiche Kinder mit Migrationshintergrund mittlerweile einen Kindergarten besuchen, aber viele Eltern das System vor Ort nicht kennen, wurde ein Elternabend für arabisch sprechende Eltern veranstaltet.Mehr Anzeigen 10.10.2017