zurück zur Übersicht

24.08.2019
701 Klicks
teilen

Neues Elektroauto für Stadtarchäologie

Die Stadtarchäologie hat ab sofort einen neuen Renault Kangoo Express Zero Emission im Einsatz. Die offizielle Übergabe des Elektroautos übernahm Oberbürgermeister Jürgen Dupper.
„Die öffentliche Hand muss beim Thema E-Mobilität vorangehen. Unter dieser Maßgabe versuchen wir seitens der Stadt Passau, unseren eigenen Fuhrpark in den Bereichen, in denen es sinnvoll ist, entsprechend umzurüsten“, so das Stadtoberhaupt.
Das umweltfreundliche E-Auto in Galaxie-Grau ist ein Fünfsitzer mit Schiebetür. Es hat eine Reichweite von zirka 200 Kilometern unter Realbedingungen. Der Akku ist gemietet und kann an E-Ladesäulen ebenso aufgeladen werden wie mittels Adapter an gewöhnlichen Steckdosen. Der Pkw löst einen elf Jahre alten Renault Kangoo Rapid mit Verbrennungsmotor ab.
Derzeit nutzt die Stadtverwaltung für Dienstfahrten bereits einen E-Smart, zwei Hybrid-Fahrzeuge und ein E-Bike. In Kürze werden zwei weitere Elektroautos hinzukommen.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (2. von links) freut sich mit Hauptamtsleiter Robert Firmhofer (von links), Stadtarchäologe Dr. Thomas Maurer und Grabungstechniker Christian Besmer über den Neuerwerb.Oberbürgermeister Jürgen Dupper (2. von links) freut sich mit Hauptamtsleiter Robert Firmhofer (von links), Stadtarchäologe Dr. Thomas Maurer und Grabungstechniker Christian Besmer über den Neuerwerb.


- sb


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Neue öffentliche E-Ladestation am KlostergartenPassau Zur Unterstützung des flächendeckenden Ausbaus der Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge hat die Stadt Passau Standorte für Ladestationen auf städtischen Flächen definiert.Mehr Anzeigen 21.06.2021Erstes Elektroauto für WGP-FuhrparkPassau Die Wohnungs- und Grundstückgesellschaft Passau (WGP) mbH hat erstmals ein Elektroauto für ihren Fuhrpark angeschafft. Aufsichtsratsvorsitzender Oberbürgermeister Jürgen Dupper und Geschäftsführerin Andrea Gais nahmen das Fahrzeug gemeinsam in Betrieb.Mehr Anzeigen 19.12.2020OB Dupper stellt den neuen Leiter der Stadtarchäologie vorPassau Seit 1. Januar ist Dr. Thomas Maurer Leiter der Stadtarchäologie der Stadt Passau und des Römermuseums Kastell Boiotro. Dort stellte Oberbürgermeister Jürgen Dupper den neuen Mann vor.Mehr Anzeigen 21.01.2019OB Dupper verabschiedet langjährigen Stadtarchäologen Dr. Jörg-Peter NiemeierPassau Die Stadtarchäologie in Passau ist untrennbar mit dem Namen Dr. Jörg-Peter Niemeier verbunden. Nach 30-jähriger Dienstzeit tritt er nun mit Wirkung zum 1. Januar 2019 in den Ruhestand ein.Mehr Anzeigen 31.12.2018Oberbürgermeister Jürgen Dupper begrüßt 13 „Neulinge“Passau Für 13 junge Frauen und Männer hat zum 1. September 2018 die Berufsausbildung bei der Stadt Passau begonnen. Am ersten Arbeitstag wünschte Oberbürgermeister Jürgen Dupper den „Neulingen“ einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.Mehr Anzeigen 07.09.201830 Jahre Stadtarchäologie in PassauPassau 1988 wurde die Stadtarchäologie als eigene Dienststelle bei der Stadt Passau eingerichtet. Dieser Umstand hat wesentlich zur Erforschung der Vorgeschichte, der Römischen Zeit und des Mittelalters sowie zur Sicherung wertvoller Funde in der Dreiflüssestadt beigetragen.Mehr Anzeigen 04.04.2018