zurück zur Übersicht

21.06.2019
851 Klicks
teilen

Gesunde Viehwirtschaft für Mensch und Tier

Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl hat sich mit ihrer Kollegin aus dem Landtag Ruth Müller vor Ort über den Bayernwald Rinderhof von Florian Götz informiert.

Florian und Maria Götz haben sich 2015 dafür entschieden, in Neudorf Wagyu- und Angus-Rinder artgerecht und auf ökologischer Basis zu züchten.

Florian Götz erklärte beim Rundgang, dass er den Betrieb von seinem Onkel übernommen und komplett umstrukturiert habe und ihn nun als Nebenerwerbslandwirt führe. Die Tiere können sich hier ganzjährig im Stall oder auf der Weide frei bewegen. Sie wachsen langsam, artgerecht und ohne Kraftfutter heran und werden im Alter von vier Jahren geschlachtet. Derzeit besteht die Herde aus 26 Tieren und langfristig ist ein Bestand von 30 bis 35 Tieren geplant. Maximal ein bis zwei Rinder werden pro Jahr geschlachtet, damit die Herde langsam und nachhaltig aufgebaut wird. Wert legt Florian Götz zudem auf die Verarbeitung des Tieres. "Wenn wir die Tiere schlachten, dann gebietet uns der Respekt vor dem Lebewesen, dass wir alles verwerten. Ich bin sehr froh, dass ich mit der Metzgerei Pleintinger einen Metzger an meiner Seite habe, der mit den besten Schnitttechniken die Tiere so aufarbeitet, dass alles verwendet werden kann", so Florian Götz.

v. l.: PStn Rita Hagl-Kehl, MdB, Florian Götz, Maria Götz, MdL Ruth Müller
v. l.: PStn Rita Hagl-Kehl, MdB, Florian Götz, Maria Götz, MdL Ruth Müller


Das Fleisch des Wagyu-Rindes ist qualitativ eines der hochwertigsten weltweit und durch den hohen Grad an Fettmarmorierung und den ungesättigten Fettsäuren ist es besonders geschmacksintensiv und gesund. Natürlich habe das Fleisch auch seinen Preis, doch die Menschen wüssten das zu schätzen. Vom Privatabnehmer bis zum Restaurant Slate in Berlin - die Abnahme sei garantiert, so Florian Götz. "Dies zeigt aber auch, dass es sich lohnt, den Bereich der ökologischen Landwirtschaft auszubauen, wie wir es als BayernSPD-Landtagsfraktion immer fordern", stellte Ruth Müller, MdL fest.

Rita Hagl-Kehl, MdB zeigte sich begeistert: "Ich bin froh, dass junge Menschen den Nachhaltigkeitsgedanken und die ökologische Landwirtschaft in unserer Region voranbringen und bereit sind, hier zu investieren. Der Bayernwald Rinderhof ist ein Gewinn!"


- sb


PStin Rita Hagl-Kehl, MdB - Wahlkreisbüro DeggendorfDeggendorf

Quellenangaben

Wahlkreisbüro Deggendorf

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl bei der Lebenshilfe GrafenauGrafenau Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl besichtigte kürzlich das Wohnheim der Lebenshilfe in Grafenau.Mehr Anzeigen 05.05.2019Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl besichtigte BiohofSchöllnach Die parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl, MdB besuchte in der Marktgemeinde Schöllnach den Biohof von Alois Grubmüller in Obergrießgraben.Mehr Anzeigen 10.10.2018Ökologische Landwirtschaft als Zukunftschance für den ländlichen Raum?Zenting "Ich freue mich besonders, dass Prof. Hubert Weiger den weiten Weg in meine Heimatgemeinde Zenting gefunden hat. Wir haben dieses Gasthaus gewählt, da hier der Gedanke der Nachhaltigkeit bereits praktiziert wird.", so Rita Hagl-Kehl in ihrer Begrüßung.Mehr Anzeigen 07.10.2018Beim Landgasthof Kammbräu steht Nachhaltigkeit im VordergrundZenting Die Parlamentarische Staatssekretärin und SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl besuchte gemeinsam mit den örtlichen SPD-Vertretern Bettina Blöhm und Manfred Herbinger den Landgasthof Kammbräu in Zenting. Dieser wird seit 1880 von der Familie Kamm geführt.Mehr Anzeigen 03.10.2018PStn Rita Hagl-Kehl zu Besuch bei Bürgermeister Helmut VoglSankt Oswald Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl, MdB traf sich gemeinsam mit den SPD-Gemeinderäten Andreas Waiblinger und Josef Tauscher sowie der SPD-Kreisvorsitzenden Bettina Blöhm mit Bürgermeister Helmut Vogl zum kommunalpolitischen Gespräch.Mehr Anzeigen 09.09.2018Honig, Obst und Kräuter inmitten einer Wellness-OaseRingelai Die Parlamentarisches Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl, MdB, die Landtagsabgeordnete Ruth Müller, die SPD-Kreisvorsitzende Bettina Blöhm und Bürgermeister Max Köberl besuchten den Kräuterhof in Eckertsreut.Mehr Anzeigen 01.07.2018