zurück zur Übersicht
30.05.2019
488 Klicks
teilen

Weiterbildung im Rettungswesen und in der Pflege aktiv gestalten

Qualifizierte Fach- und Führungskräfte im Gesundheitsbereich werden händeringend gesucht. Das Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) reagiert auf diese Entwicklungen mit berufsbegleitenden und maßgeschneiderten Weiterbildungsstudiengängen für Rettungswesen und Pflege. Interessenten können jetzt im persönlichen Austausch mehr erfahren. Am 05. Juni ab 18 Uhr gibt es einen Infoabend am THD Weiterbildungszentrum.

Ein in Deggendorf neuer Studiengang ist der Bachelor »Pädagogik im Rettungswesen«. Er wurde in Kooperation mit dem Bayerischen Roten Kreuz konzipiert und ist offen für Notfallsanitäter aller Hilfs- und Rettungsorganisationen. Rettungsassistenten können unter Auflagen für das Studium ebenfalls zugelassen werden. Eine der wesentlichen Aufgaben von Pädagogen im Rettungswesen ist die Planung von Bildungsprozessen während der rettungsdienstlichen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Weiterbildungsreferentin Lisa Geib (THD Weiterbildungszentrum)Weiterbildungsreferentin Lisa Geib (THD Weiterbildungszentrum)


Und auch die Pflege bietet interessante Perspektiven. So besteht beispielsweise für Pflegende mit Berufspraxis die Möglichkeit, sich zu Pflegefachlehrern weiterzubilden. Die THD bietet hierfür den berufsbegleitenden Bachelor »Pflegepädagogik« in sieben Präsenzsemestern an. Die Schwerpunkte des Studiums liegen auf Pädagogik und Didaktik sowie in den Bereichen Schulorganisation und Schulrecht bzw. Gesundheitsförderung und Prävention.

Viele fragen sich natürlich, „Beruf und Studium – geht das zusammen“? Die Antwort ist klar: Ja, das geht! Das berufsbegleitende Zeitmodell beider Studiengänge ermöglicht es, Schichtdienst und Studium unter einen Hut zu bringen. Die Studierenden sind durchschnittlich nur einmal pro Monat für drei Tage am Stück an der THD.

Die Anmeldung zu diesem Infoabend der THD erfolgt über Weiterbildungsreferentin Lisa Geib unter lisa.geib@th-deg.de. Offizieller Bewerbungsschluss für den nächsten Studienstart im März 2020 ist übrigens der 15. Januar 2020.


- sb |


TH DeggendorfFachhochschule | Deggendorf

Quellenangaben

Technische Hochschule Deggendorf



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Berufsbegleitend Studieren liegt hoch im KursDeggendorf Über 80 neue Teilnehmer haben am vergangenen Donnerstag ihr berufsbegleitendes Studium am Zentrum für Akademische Weiterbildung der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) aufgenommen und gehen damit für ihren Aufstieg neue Wege.Mehr Anzeigen 23.09.2019Hochqualifizierte Lehrkräfte für die Pflege: Neuer Masterstudiengang an der THDDeggendorf Das Gesundheitswesen und insbesondere die Pflege sind stetig im Wandel. So verlangt das Pflegeberufereformgesetz ab 2020 von den Pflegefachschulen neben Lehrkräften mit Bachelor- auch solche mit Master-Qualifikation unterrichten zu lassen.Mehr Anzeigen 20.07.2019Bewerbungsfrist für berufsbegleitende Studiengänge nahtDeggendorf Nicht mehr länger zögern, denn die Zeit wird knapp. Interessenten eines berufsbegleitenden Studiums können sich noch bis zum 15. Juli 2019 am Zentrum für Akademische Weiterbildung für den Studienstart im September 2019 bewerben.Mehr Anzeigen 23.06.2019Wachstumspotenziale durch Datenanalysen sichernDeggendorf Mit einem absolut positiven Fazit endete ein sogenannter Fallstudientag bei Wallstabe & Schneider. Der Dichtungsspezialist aus Niederwinkling war an diesem Tag Gastgeber für die »Weiterbildung Statistik und Data Science« (WeiSDaS).Mehr Anzeigen 10.06.2019Einmalige Weiterbildungschance „Statistik und Data Science“ für KMU aus der RegionDeggendorf Um kleinen und mittelständischen Unternehmen zu ermöglichen, Mitarbeiter im Bereich Big Data zu qualifizieren, bietet das Weiterbildungszentrum der Technische Hochschule Deggendorf (THD) zusammen mit dem Technologie Campus Grafenau ein einmaliges Weiterbildungsangebot an.Mehr Anzeigen 16.04.2019Technologieregion ARBERLAND bei Karrieremesse stark vertretenRegen Insgesamt 12 Technologieunternehmen zeigten den Studierenden und Absolventen zusammen mit dem Regionalmanagement der ARBERLAND REGio GmbH die Karrierechancen im Landkreis Regen auf.Mehr Anzeigen 17.04.2018