zurück zur Übersicht
23.05.2019
769 Klicks
teilen

Grafenauer Realschüler treffen Partnerschüler aus Bergreichenstein

Bereits zweimal hatten im vergangenen Monat die Grafenauer Realschüler die Möglichkeit sich mit ihrer Partnerschule aus Tschechien, genauer Bergreichenstein (Kašperské Hory) zu treffen. Die Schüler der fünften Klassen der Realschule lernen im Rahmen des Projekts „Zentrum für Sprachkompetenz Deutsch – Tschechisch“ seit diesem Schuljahr die Sprache des Nachbarn. Beim ersten Besuch kam die Gruppe von rund 20 tschechischen Schülern nach Grafenau, wo sie am Vormittag ein buntes Programm, bestehend aus Sprachanimation und Chemieversuchen im schuleigenen Labor erwartete. Die Exkursionsteilnehmer gingen zuerst eher schüchtern aufeinander zu, doch spätestens bei spielerischen Kennenlernaktivitäten und der gemeinsamen Seifenherstellung fanden die Schüler einen Draht zueinander. Gut gestärkt ging es dann in einem kurzen Fußmarsch zum Rathaus, wo Bürgermeister Max Niedermeier die tschechischen und deutschen Gäste herzlich begrüßte und den Schülern noch einiges über die gemeinsame Vergangenheit der Städte Grafenau und Bergreichenstein mit auf den Weg gab. Das Highlight dieses Ausflugs bildete am Nachmittag unumstritten die Sommerrodelbahn Grafenau, die Schülern beider Nationalitäten großen Spaß machte.

Die Realschüler mit ihren Freunden aus Bergreichstein besuchen den Grafenauer Bürgermeister Max Niedermeier.Die Realschüler mit ihren Freunden aus Bergreichstein besuchen den Grafenauer Bürgermeister Max Niedermeier.


Schon nach einer Woche stand die Exkursion der Grafenauer ins Nachbarland an. Nach knapp 1,5-stündiger Fahrt erreichte der Ausflugsbus Bergreichenstein, wo die tschechischen Schüler bereits gespannt auf ihre Freunde von letzter Woche warteten. Das Vormittagsprogramm wurde mit einer kurzen Schulführung sowie einigen Bewegungsspielen bestritten, bevor die Gruppe auch hier, nach Einladung der Bürgermeisterin, Bohuslava Bernardová, das Rathaus und das dort installierte Modell der Miniaturstadt bestaunen durfte. Nach einem Mittagessen in der Schule bestand das Vormittagsprogramm aus einer kurzen Wanderung zur nahegelegenen Burg Kašperk. Hier unternahmen die Schüler außerdem noch eine Burgführung, von deren Endpunkt, einem der zwei Türme man eine herrliche Aussicht auf den Böhmerwald und den Bayerischen Wald hatte.

Tolle Eindrücke nahmen die deutschen und tschechischen Schüler von der Burg Kašperk in Bergreichenstein mit.Tolle Eindrücke nahmen die deutschen und tschechischen Schüler von der Burg Kašperk in Bergreichenstein mit.


Das Sprachkompetenzentrum Deutsch – Tschechisch, das aus öffentlichen Geldern der Europäischen Union finanziert wird, freut sich über den gelungenen Austausch und sucht auch für das nächste Schuljahr 2019/20 noch Bildungseinrichtungen, die Interesse an einem Schnupperkurs Tschechisch haben.


- sb


Staatliche Realschule GrafenauGrafenau

Quellenangaben

Staatliche Realschule Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Endspurt für die 10.-Klässler der RealschuleGrafenau Am Mittwoch begannen für die Realschüler mit zweiwöchiger „Corona-Verspätung“ die Abschlussprüfungen. Angst, dass nicht genügend geübt werden konnte, braucht kein Schüler zu haben, denn gerade die Absolventen der 10. Klassen wurden an der Realschule Grafenau verstärkt in den Prüfungsfächern auf den Abschluss vorbereitet.Mehr Anzeigen 02.07.2020Realschülerinnen triumphieren beim Bezirksfinale Ski alpinGrafenau Die Mädchen der Wettkampfmannschaft Ski alpin der Realschule Grafenau triumphierten am vergangenen Dienstag beim Bezirksfinale in Mitterfirmiansreut.Mehr Anzeigen 23.02.2020Die Schultasche gegen Wanderschuhe getauschtNeuschönau Einen Vormittag lang nicht im Klassenzimmer lernen – sondern draußen im wilden Nationalparkwald. Das durften 273 Schüler der Realschule Grafenau bei einem Aktionstag. In den Nationalparkwäldern zwischen Spiegelau und Mauth waren die Klassen fünf bis sieben unterwegs, um die Vielfalt des Nationalparks kennenzulernen.Mehr Anzeigen 29.07.2019Der Jugendbuchautor Stefan Gemmel begeistert die Grafenauer Realschüler und GymnasiastenGrafenau Wer beim Begriff „Autorenlesung“ an stundenlanges, eher langweiliges Vorlesen gedacht hat, hat sich bei der von der Staatlichen Realschule Grafenau und dem Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium gemeinsam organisierten Veranstaltung gehörig getäuscht.Mehr Anzeigen 25.07.2019Von historischen Waffen, alten Büchern und dem ersten StaubsaugerGrafenau Die Klasse 9 a besuchte im Rahmen des Euregio Förderprojekts „Schule ohne Grenzen“ zusammen mit Tschechischlehrerin Selma Sedova-Keck und den beiden Lehrkräften Julia Wiltschko und Kerstin Schmöller zum zweiten Mal in diesem Schuljahr ihre Partnerschule, das Bischofsgymnasium in Budweis.Mehr Anzeigen 17.04.2019Das Leben auf einer mittelalterlichen BurgFreyung Auf die Spuren des mittelalterlichen Lebens begaben sich die drei siebten Klassen des Gymnasiums Freyung im Rahmen des Geschichtsunterrichts, um einmal das Leben auf einer mittelalterlichen Burg zu erkunden.Mehr Anzeigen 16.11.2018